Fachberatung +49 (0)4488 / 52 97 480  Versandkostenfrei in D ab 100,00 Euro Pflanzen aus heimischer Produktion

Schling- und Kletterpflanzen

Kletterpflanzen kaufen in bester Baumschulqualität

Die Kletterpflanze bieten tolle Möglichkeiten zur Gartengestaltung. Dank ihrer Fähigkeit sich überall festzuhalten lassen sich mit den wüchsigen Schling- und Rankpflanzen unkompliziert und gut triste Mauern, Baumstämme, langweilige Fassaden und vieles mehr verschönern. Man kann Kletterpflanzen kaufen, die Torbögen, Säulen und den ein oder anderen Balkon mit frischem Laub, farbenfrohen Blüten oder dekorativen Beeren schmücken. Zu den bekanntesten Vertretern gehören sicherlich Clematis und Geissblatt, aber auch Weinreben lassen sich für diesen Zweck verwenden. Diese besitzen nicht nur einen dekorativen Charakter, sondern bieten mit leckeren Weintrauben auch noch einen echten Mehrwert. Alle bei uns erhältlichen Kletterpflanzen stammen direkt aus der Baumschule und erfüllen höchste Qualitätskriterien.

Die beliebtesten Kletterer

Waldreben (Clematis)

Zu den wohl beliebtesten Kletterpflanzen im Garten oder auf Terrasse und Balkon gehören die Waldreben mit ihrer üppigen Blütenvielfalt und dem starken Wuchs. Die große Pflanzengattung ist unter ihrem botanischen Namen Clematis weiterverbreitet und umfasst neben den reinen Sorten zusätzlich zahlreiche, auch winterharte Hybride, wodurch sich die Verwendungsmöglichkeiten im Garten ins Unermessliche erstrecken. Dadurch lässt sich nicht genau sagen, dass jede Waldrebe winterhart ist, zu mindestens die europäischen und asiatischen Arten überleben frostige Temperaturen ohne Komplikationen. Grundsätzlich erreichen Waldreben eine Höhe von zwei bis sechs Metern, besonders große und fleißige Arten wie die Clematis montana können sogar bis zu 12 Meter hoch werden. Die Blütenvariationen reichen von riesigen Einzelblüten zu vielblütigen Rispen mit einem lieblichen Duft in Weiß-, Rosa-, Rot-, Violett- und sogar Gelbtönen. Während die Hybriden unter den Clematis mit imposanten, farbenprächtigen Blüten trumpft, greifen die Wildarten auf ihre robuste und widerstandsfähige Art besonders gegenüber Krankheiten und Schädlingen zurück.

Geißblätter (Lonicera)

Geißblätter sind sehr vielfältig in den Gärten vertreten, sowohl als kriechender Bodendecker als auch als schnellwüchsige Rankpflanzen. Sowohl sommergrüne als auch immergrüne Sorten umfasst die Pflanzengattung der Lonicera, welche sich ab Mai mit trompetenförmigen Blüten schmücken. Die Farbspanne reicht dabei von einem reinen Weiß bis zu leuchtendem Feuerrot. Durch ihre langen Staubgefäße sind die Geißblätter eine wichtige Nahrungsquelle für Bienen und Hummeln. Ihren Trivialnamen Heckenkirsche verdankt die Pflanze den ungenießbaren Beeren, die sich abhängig von den unterschiedlichen Sorten rot oder schwarz an dem Geißblatt zeigen. Grundsätzlich ist die Kletterpflanze winterhart, bei eiskalten Frösten könnte jedoch je nach Art ein Winterschutz vorteilhaft sein.

Weinreben (Vitis)

Weinreben sind nicht nur als laubabwerfende Kletterpflanzen mit ihren gesägten oder gelappten Blättern ein echter Hingucker, sondern bieten im Herbst auch einen großen Vorteil. Die üppig behängten Trauben der verschiedenen Sorten tragen dunkelblaue, grüne oder gelbe Beeren, die bereits seit mehreren hundert Jahren zur Weinherstellung verwertet werden. Weintrauben sind besonders als Naschobst beliebt, denn die saftigen, runden Beeren können einfach von der Rebe gepickt werden und verschwinden komplett im Mund. Bei diesen kleinen Leckerbissen ist es kein Wunder, dass viele Gärtner bei einer eigenen Weinrebe an der Terrasse nicht Nein sagen würden. Hierfür sind Tafelreben besser geeignet, denn sie wurden extra für den Direktverzehr gezüchtet. In der Regel sind die Pflanzen nicht winterhart und benötigen vor Frostbeginn einen entsprechenden Schutz, wie eine großzügig um den Haupttrieb angehäufte Schicht aus Kompost.

Der Unterschied zwischen Schling- und Rankpflanzen

Sowohl Schlingpflanzen als auch Rankpflanzen gehören zu den Gerüstkletterern und bilden keine stabile Sprossachse aus, mit deren Hilfe sie sich selbst tragen könnten. Stattdessen benötigen sie eine Kletterhilfe, auf die sie sich gut stützen können. Eine solche Hilfe finden Kletterpflanzen sowohl in anderen Pflanzen als auch in künstlichen Gerüsten. Während sich Schlingpflanzen, auch Winder genannt, mit ihrem ganzen Spross um die Kletterhilfe winden, bilden Rankpflanzen hierfür Hilfsorgane wie Haftwurzeln aus. Rankpflanzen sind somit in der Lage, sich an Mauerwänden o.ä. festzuhalten, während Schlingpflanzen eine Säule oder ähnliches benötigen, um die sie sich herumschlingen können.

Nicht nur zur Fassadenbegrünung

In der Regel dienen Kletterpflanzen im Garten zur Begrünung von unschönen Hauswänden, Holzzäunen oder ähnlichem und schützen diese somit vor äußeren Witterungseinflüssen. Der Efeu ist zum Beispiel ein sehr beliebter und robuster Wandkletterer. Doch wäre es den Pflanzen nicht gerecht, sie nur auf den einen Verwendungszweck zu beschränken. Denn Kletterpflanzen können an Terrassenüberdachungen, Pergolen oder auch Gartenbögen optimal emporranken und für eine märchenhafte Atmosphäre im Garten sorgen. Deinen Obstgarten kannst du mit Kletterern wie Kiwi, Weinreben, Gurken oder auch Brombeeren bestücken, welche ebenfalls ein Rankgerüst benötigen. Zusätzlich bieten die Pflanzen auch für die Tierwelt – besonders für Vögel und Insekten – einen guten Lebensraum, wo sie auch vor Fressfeinden geschützt sind. Viele Arten bieten durch ihren üppigen Blütenflor eine attraktive Nahrungsquelle für Bienen und Hummeln, einige bilden sogar beerenförmige Früchte aus, welche nur zu gerne von Vögeln vernascht werden.

Der richtige Schnitt

Um den Garten oder den Balkon auch nach vielen Jahren noch attraktiv verzieren zu können, benötigen Kletterpflanzen einmal im Jahr einen Rückschnitt, der sich abhängig von der Art unterschiedlich stark ausprägt. So werden z.B. Clematis in die Schnittgruppen eins bis drei unterteilt, wobei die erste einen leichten Schnitt beschreibt, welcher nur aus optischen Gründen durchgeführt werden muss. Bei der dritten Gruppe wird es dann doch etwas radikaler und die Waldrebe wird im Winter bis auf einen halben Meter über dem Boden zurückgeschnitten, um die neue Ausbildung von Trieben weiter anzuregen. Bei anderen Kletterpflanzen wie Wilder Wein oder Efeu dient ein jährlicher Rückschnitt dazu, dass der rasante Wuchs besser im Zaum gehalten werden kann und die zu berankenden Hauswand nicht komplett überwuchert. Für ein optimales Wachstum ist neben dem richtigen Schnitt eine regelmäßige Düngung unabdingbar. Diese regt zusätzlich die Bildung neuer Blüten an und steigert die Gesundheit der Kletterpflanze. Langzeitdünger haben sich hierbei sehr gut bewährt, welcher mit in die humose, lockere und durchlässige Erde eingearbeitet wird. Außerdem eignet sich ein Dünger für Heckenpflanzen gut für Kletterpflanzen wie den Efeu, Clematis können zusätzlich mit Hornspänen versorgt werden.

Kletterpflanzen kaufen in bester Baumschulqualität Die Kletterpflanze bieten tolle Möglichkeiten zur Gartengestaltung. Dank ihrer Fähigkeit sich überall festzuhalten lassen sich mit den... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schling- und Kletterpflanzen

Kletterpflanzen kaufen in bester Baumschulqualität

Die Kletterpflanze bieten tolle Möglichkeiten zur Gartengestaltung. Dank ihrer Fähigkeit sich überall festzuhalten lassen sich mit den wüchsigen Schling- und Rankpflanzen unkompliziert und gut triste Mauern, Baumstämme, langweilige Fassaden und vieles mehr verschönern. Man kann Kletterpflanzen kaufen, die Torbögen, Säulen und den ein oder anderen Balkon mit frischem Laub, farbenfrohen Blüten oder dekorativen Beeren schmücken. Zu den bekanntesten Vertretern gehören sicherlich Clematis und Geissblatt, aber auch Weinreben lassen sich für diesen Zweck verwenden. Diese besitzen nicht nur einen dekorativen Charakter, sondern bieten mit leckeren Weintrauben auch noch einen echten Mehrwert. Alle bei uns erhältlichen Kletterpflanzen stammen direkt aus der Baumschule und erfüllen höchste Qualitätskriterien.

Die beliebtesten Kletterer

Waldreben (Clematis)

Zu den wohl beliebtesten Kletterpflanzen im Garten oder auf Terrasse und Balkon gehören die Waldreben mit ihrer üppigen Blütenvielfalt und dem starken Wuchs. Die große Pflanzengattung ist unter ihrem botanischen Namen Clematis weiterverbreitet und umfasst neben den reinen Sorten zusätzlich zahlreiche, auch winterharte Hybride, wodurch sich die Verwendungsmöglichkeiten im Garten ins Unermessliche erstrecken. Dadurch lässt sich nicht genau sagen, dass jede Waldrebe winterhart ist, zu mindestens die europäischen und asiatischen Arten überleben frostige Temperaturen ohne Komplikationen. Grundsätzlich erreichen Waldreben eine Höhe von zwei bis sechs Metern, besonders große und fleißige Arten wie die Clematis montana können sogar bis zu 12 Meter hoch werden. Die Blütenvariationen reichen von riesigen Einzelblüten zu vielblütigen Rispen mit einem lieblichen Duft in Weiß-, Rosa-, Rot-, Violett- und sogar Gelbtönen. Während die Hybriden unter den Clematis mit imposanten, farbenprächtigen Blüten trumpft, greifen die Wildarten auf ihre robuste und widerstandsfähige Art besonders gegenüber Krankheiten und Schädlingen zurück.

Geißblätter (Lonicera)

Geißblätter sind sehr vielfältig in den Gärten vertreten, sowohl als kriechender Bodendecker als auch als schnellwüchsige Rankpflanzen. Sowohl sommergrüne als auch immergrüne Sorten umfasst die Pflanzengattung der Lonicera, welche sich ab Mai mit trompetenförmigen Blüten schmücken. Die Farbspanne reicht dabei von einem reinen Weiß bis zu leuchtendem Feuerrot. Durch ihre langen Staubgefäße sind die Geißblätter eine wichtige Nahrungsquelle für Bienen und Hummeln. Ihren Trivialnamen Heckenkirsche verdankt die Pflanze den ungenießbaren Beeren, die sich abhängig von den unterschiedlichen Sorten rot oder schwarz an dem Geißblatt zeigen. Grundsätzlich ist die Kletterpflanze winterhart, bei eiskalten Frösten könnte jedoch je nach Art ein Winterschutz vorteilhaft sein.

Weinreben (Vitis)

Weinreben sind nicht nur als laubabwerfende Kletterpflanzen mit ihren gesägten oder gelappten Blättern ein echter Hingucker, sondern bieten im Herbst auch einen großen Vorteil. Die üppig behängten Trauben der verschiedenen Sorten tragen dunkelblaue, grüne oder gelbe Beeren, die bereits seit mehreren hundert Jahren zur Weinherstellung verwertet werden. Weintrauben sind besonders als Naschobst beliebt, denn die saftigen, runden Beeren können einfach von der Rebe gepickt werden und verschwinden komplett im Mund. Bei diesen kleinen Leckerbissen ist es kein Wunder, dass viele Gärtner bei einer eigenen Weinrebe an der Terrasse nicht Nein sagen würden. Hierfür sind Tafelreben besser geeignet, denn sie wurden extra für den Direktverzehr gezüchtet. In der Regel sind die Pflanzen nicht winterhart und benötigen vor Frostbeginn einen entsprechenden Schutz, wie eine großzügig um den Haupttrieb angehäufte Schicht aus Kompost.

Der Unterschied zwischen Schling- und Rankpflanzen

Sowohl Schlingpflanzen als auch Rankpflanzen gehören zu den Gerüstkletterern und bilden keine stabile Sprossachse aus, mit deren Hilfe sie sich selbst tragen könnten. Stattdessen benötigen sie eine Kletterhilfe, auf die sie sich gut stützen können. Eine solche Hilfe finden Kletterpflanzen sowohl in anderen Pflanzen als auch in künstlichen Gerüsten. Während sich Schlingpflanzen, auch Winder genannt, mit ihrem ganzen Spross um die Kletterhilfe winden, bilden Rankpflanzen hierfür Hilfsorgane wie Haftwurzeln aus. Rankpflanzen sind somit in der Lage, sich an Mauerwänden o.ä. festzuhalten, während Schlingpflanzen eine Säule oder ähnliches benötigen, um die sie sich herumschlingen können.

Nicht nur zur Fassadenbegrünung

In der Regel dienen Kletterpflanzen im Garten zur Begrünung von unschönen Hauswänden, Holzzäunen oder ähnlichem und schützen diese somit vor äußeren Witterungseinflüssen. Der Efeu ist zum Beispiel ein sehr beliebter und robuster Wandkletterer. Doch wäre es den Pflanzen nicht gerecht, sie nur auf den einen Verwendungszweck zu beschränken. Denn Kletterpflanzen können an Terrassenüberdachungen, Pergolen oder auch Gartenbögen optimal emporranken und für eine märchenhafte Atmosphäre im Garten sorgen. Deinen Obstgarten kannst du mit Kletterern wie Kiwi, Weinreben, Gurken oder auch Brombeeren bestücken, welche ebenfalls ein Rankgerüst benötigen. Zusätzlich bieten die Pflanzen auch für die Tierwelt – besonders für Vögel und Insekten – einen guten Lebensraum, wo sie auch vor Fressfeinden geschützt sind. Viele Arten bieten durch ihren üppigen Blütenflor eine attraktive Nahrungsquelle für Bienen und Hummeln, einige bilden sogar beerenförmige Früchte aus, welche nur zu gerne von Vögeln vernascht werden.

Der richtige Schnitt

Um den Garten oder den Balkon auch nach vielen Jahren noch attraktiv verzieren zu können, benötigen Kletterpflanzen einmal im Jahr einen Rückschnitt, der sich abhängig von der Art unterschiedlich stark ausprägt. So werden z.B. Clematis in die Schnittgruppen eins bis drei unterteilt, wobei die erste einen leichten Schnitt beschreibt, welcher nur aus optischen Gründen durchgeführt werden muss. Bei der dritten Gruppe wird es dann doch etwas radikaler und die Waldrebe wird im Winter bis auf einen halben Meter über dem Boden zurückgeschnitten, um die neue Ausbildung von Trieben weiter anzuregen. Bei anderen Kletterpflanzen wie Wilder Wein oder Efeu dient ein jährlicher Rückschnitt dazu, dass der rasante Wuchs besser im Zaum gehalten werden kann und die zu berankenden Hauswand nicht komplett überwuchert. Für ein optimales Wachstum ist neben dem richtigen Schnitt eine regelmäßige Düngung unabdingbar. Diese regt zusätzlich die Bildung neuer Blüten an und steigert die Gesundheit der Kletterpflanze. Langzeitdünger haben sich hierbei sehr gut bewährt, welcher mit in die humose, lockere und durchlässige Erde eingearbeitet wird. Außerdem eignet sich ein Dünger für Heckenpflanzen gut für Kletterpflanzen wie den Efeu, Clematis können zusätzlich mit Hornspänen versorgt werden.

1 von 5
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Clematis 'Three Sisters'® - lila
Clematis 'Three Sisters'® - lila
Immer der Sonne nach: Three Sisters® Clematis Diese Langblühende Schlingpflanze präsentiert sich als farbiges Dreiergespann Ganz schön verschlungen, aber gar nicht kompliziert: In der 3-in-1-Blumenstrauß-Clematis Three Sisters® haben drei verschiedene Farben und Blütenformen ihren Platz in einem Topf gefunden. Dabei verstehen sich die drei Schwestern bestens und strahlen...
39,95 € *
TIPP!
Kletterhortensie Silver Linings
Kletterhortensie 'Silver Lining' ®
(Hydrangea petiolaris `Silver Lining´)
Die Kletterhortensie `Silver Lining´® (Hydrangea petiolaris) ist durch ihr zweifarbiges Laub ein echter Hingucker. Ihre Blätter sind hellgrün mit weiß-silbrigem Rand und kein Blatt gleicht dem anderen. Dazu passend erscheinen von Juni bis Juli die wunderschönen großen weißen Blüten. Auf Grund ihrer mittleren Größe von maximal 3 m eignet sich die Kletterhortensie `Silver...
27,95 € *
TIPP!
Kletterhortensie Cordifolia
Kletterhortensie 'Cordifolia'
(Hydrangea petiolaris `Cordifolia´)
Viele empfinden eine kahle Garagenwand im Garten als störend, doch dafür gibt es eine Lösung. Die Kletterhortensie `Cordifolia´ mit der botanischen Bezeichnung (Hydrangea petiolaris `Cordifolia´) verwandelt unschöne Wände oder Mauern in eine strahlende Blütenpracht. Bis es so weit ist, musst Du Dich einige Jahre mit dem ebenfalls ansehnlichen grünen Laub zufriedengeben. Doch...
13,95 € *
Wilder Wein
Wilder Wein
(Parthenocissus quinquefolia)
Der Wilde Wein (Parthenocissus quinquefolia) begrünt innerhalb kürzestes Zeit nicht nur Deine Hauswände und Mauern sondern auch Bäume oder Palisaden. Für die Hauswände benötigt er eine Kletterhilfe, bei Bäumen oder Palisaden schafft er es alleine. Seine fingerförmigen Blätter glänzen elegant und sind ein echter Hingucker, vor allem zum Herbst hin. Da verfärbt sich das...
9,99 € *
Waldrebe Clematis Multi Blue
Clematis 'Multi Blue'
(Clematis `Multi Blue´)
Ein kleiner Verwandlungskünstler ist die Waldrebe Clematis 'Multi Blue'. Ihr wunderschönen lila-blauen Blüten sind während der Hauptblüte im Mai / Juni stark gefüllt und besonders auffällig. Nach einer kurzen Erholungspause blüht `Multi Blue´ von August bis September ein weiteres Mal. Dieses Mal sind die Blüten aber meist nur einfach und ungefüllt, was ihrer Leuchtkraft aber...
9,95 € *
Waldrebe Clematis 'Snow Queen'
Waldrebe Clematis 'Snow Queen'
(Clematis `Snow Queen´)
So weiß wie Schnee erstrahlen die bis zu 20! cm großen Blüten der Waldrebe (Clematis) `Snow Queen´ von Mai bis Juni. Nach einer kurzen Erholungspause erfreut uns der blühwillige Kletterkünstler mit einer herrlichen 2. Blüte. Die Clematis `Snow Queen´ bevorzugt einen halbschattigen Standort auf gut durchlässigen, humosen Boden. Wie alle Clematis hat auch die Waldrebe `Snow...
9,95 € *
Clematis The Vagabond
Clematis 'The Vagabond'
(Clematis `The Vagabond´)
Ein eindrucksvolles, kontrastreiches Farbenspiel zeigen die bis zu 16 cm großen Blüten der Waldrebe Clematis 'The Vagabond', auf deutsch `Vagabund´. Während die Blütenblätter elegant dunkel-violett gefärbt sind, heben sich die hellgelben Staubgefäße wunderschön davon ab. Zusammen mit den frisch-grünen Blätter entsteht so ein einmalig schönes Farbenspiel. Dieses kannst Du...
9,95 € *
Clematis Miss Bateman
Clematis 'Miss Bateman'
(Clematis 'Miss Bateman')
Besonders edel hebt sich die Clematis 'Miss Bateman' hervor, die von Mai bis September ein sehr schönes Gartenhighlight bietet. Die grünen Ranken werden von zahlreichen, cremeweißen Blüten verziert – und was für welche! Mit über zehn Zentimetern im Durchmesser gehören die Blüten der 'Miss Bateman' zu den größten unter den Waldreben, die noch dazu zweimal im Jahr bewundert...
9,95 € *
Clematis 'Hagley Hybrid'
Clematis 'Hagley Hybrid'
(Clematis `Hagley Hybrid´)
Die zarten, rosafarbenen Blüten der Waldrebe (Clematis) `Hagley Hybrid´ werden Dich verzaubern! Sie schmücken das edle Gehölz von Juni bis September und erscheinen in schier unglaublicher Fülle und Pracht. Das wissen auch Bienen, Hummeln und Co. zu schätzen und besuchen diese Clematis gerne. Um eine Höhe von bis zu 3 m zu erreichen, benötigt die Waldrebe `Hagley Hybrid´ zum...
9,95 € *
Waldrebe Clematis 'Arabella'
Waldrebe Clematis 'Arabella'
(Clematis integrifolia `Arabella´)
Die Stauden-Waldrebe (Clematis integrifolia) `Arabella´ ist eine wunderschöne, ausdauernd blühende Gartenpflanze, die sich perfekt als farbenfroher Bodendecker, als Kübelpflanze für Balkon und Terrasse oder zur Hintergrundbepflanzung in Blumenbeeten eignet. Im Gegensatz zu den bekannten Clematis-Hybriden, gehören die Stauden-Waldreben, als Ganzblättrige oder krautige...
9,95 € *
Clematis 'Fujimusume'
Clematis 'Fujimusume'
(Clematis `Fujimusume´)
Die elegante Waldrebe (Clematis) `Fujimusume´ wird Dich begeistern! Ihre bis zu 15 cm großen, lieblichen lila-blauen Blüten ziehen jeden Beobachter in ihren Bann! Diese überaus beliebte Sorte bildet von Mai bis Juni eine riesige Anzahl der schönen Blüten aus, die Bienen, Hummeln und Schmetterlinge magisch anziehen. Nach einer kurzen Erholungspause startet `Fujimusume´ ab...
9,95 € *
Alpen-Waldrebe Clematis alpina
Alpen-Waldrebe Clematis alpina
(Clematis alpina)
Die zu den Clematis-Wildarten zählende Alpen-Waldrebe (Clematis alpina) zeigt einen zierlichen, filigranen Wuchs und erreicht kletternd eine Höhe von bis zu 3 m. Von April bis Mai erscheinen die glockenförmigen, bläulich-lila-farbenen Blüten. Aus ihnen entwickeln sich die auffälligen puschelförmigen Fruchtstände, die auch in der Floristik überaus beliebt sind. An einem...
9,95 € *
1 von 5