Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Chinesischer Judasbaum Avondale
Chinesischer Judasbaum 'Avondale'
Cercis chinensis 'Avondale'
Der Chinesische Judasbaum Cercis chinensis 'Avondale' ist mit maximal zweieinhalb Metern Wuchshöhe im Vergleich zu seinen Verwanden etwas kleiner. Dies hat jedoch den Vorteil, dass er sich auch in kleineren Ecken präsentieren kann, denn im Kübel für den Balkon oder die Terrasse macht er ebenfalls eine gute Figur. Schon früh im Jahr, von Ende März bis Mai vor dem...
26,95 € *
Chinesischer Judasbaum Shirobana
Chinesischer Judasbaum 'Shirobana'
Cercis chinensis 'Shirobana'
Einen Traum in Weiß erleben alle Gärtner, die den chinesischen Judasbaum Cercis chinensis 'Shirobana' im Garten ihr Eigen nennen können. Die schmetterlingsähnlichen, creme-weißen Blüten blühen von April bis Mai als üppige Trauben direkt am Holz. Der zarte Duft unterstreicht das edle Erscheinungsbild des aufrecht und strauchartig wachsenden Gehölzes. Nach seiner...
26,95 € *
Kanadischer Judasbaum Lavender Twist
Kanadischer Judasbaum 'Lavender Twist'®
Cercis canadensis 'Lavender Twist'®
Judasbaum mit auffälliger Blütenpracht Wer einen 'Lavender Twist'® im Garten hat, hat sich sicherlich bereits an die zahlreichen, neidischen Blicke über den Gartenzaun gewöhnt. Der Kanadische Judasbaum ist mit seiner auffälligen, violett-rosafarbenen Blütenpracht ab April ein besonders exklusives Ziergehölz. Hinzu kommen die sommergrünen Blätter, welche durch ihre...
26,95 € *
Kanadischer Judasbaum Merlot
Kanadischer Judasbaum 'Merlot'
Cercis canadensis 'Merlot'
In einer etwas anderen, doch nicht weniger attraktiven Farbkomination präsentiert sich der Kanandische Judasbaum 'Merlot'. Wie der Name bereits erahnen lässt, spielt hier die Farbe Rot eine große Rolle, welche sich als herzförmige Blätter präsentiert. Hinzu kommen die einfachen Blüten, welche sich in einem Purpurrosa harmonisch in das Gesamtbild einfassen. Besonders in der...
26,95 € *

Judasbäume (Cercis) - Bäume mit einmalig schönen Blüten

Ein riesiger Farbklecks im Garten

Der Judasbaum ist zweifellos einer der schönsten Bäume, den man im Garten pflanzen kann. Mit ihrer ab April erscheinenden Blütenfülle sorgen Judasbäume für einen riesigen rosafarbenen Farbklecks im Garten. Aber woher der seltsame Name? Ganz einfach: Der Legende nach hat der Apostel Judas Iskariot sich an einem Baum dieser Art erhängt, nachdem er den Verrat an Jesus begangen und ihn den Römern ausgeliefert hatte. 

Der Judasbaum, botanischer Name Cercis, wächst als Baum oder Strauch und erreicht je nach Art ganz unterschiedliche Größen. Während der kanadische Judasbaum schon mal 12 Meter erreichen kann, ist beim chinesischen Judasbaum in der Regel nach 5 Metern Schluss. Sträucher werden dabei im Alter ähnlich breit wie hoch. Judasbäume stammen ursprünglich aus dem nordamerikanischen Raum und bilden eine Gattung innerhalb Familie der Johannisbrotgewächse.

Judasbäume kaufen

Einmalig schöne Blüten

Seine einmalig schönen Blüten präsentiert der Judasbaum ab April, und zwar noch bevor das Laub zu sprießen beginnt. Leider dauert die Blütezeit nur einige Wochen, aber zum Glück ist der Baum auch außerhalb der Blütezeit ein schöner Hingucker. Spätestens im Herbst zeigt er wieder seine Vorliebe für kräftige Farben, denn dann nimmt das Laub eine tolle Herbstfärbung an.

Steckbrief

Botanischer Name Cercis
Familie Hülsenfrüchtler Fabaceae
Ordnung Schmetterlingsblütenartige Fabales
Synonyme -
Blütezeit April, Mai
Blütenfarbe weiß, rosa
Laubfarbe grün
Immergrün nein
Zierpflanze ja
Nutzpflanze nein
Verwendung Einzelstellung, Hausbaum
Winterhärte bedingt winterhart
Kalkverträglichkeit kalkverträglich
Nährstoffbedarf mittel
Lichtansprüche sonnig
Bodenfeuchte trocken bis frisch
Bodenart sandig bis lehmig

 

Judasbäume Blüten

 Kalkhaltige Lehmböden optimal

Judasbäume stehen gerne vor Wind geschützt in der prallen Sonne, gelegentlichen Halbschatten nimmt der Baum nicht übel. Kalkhaltige, trockene bis frische Lehmböden mit hohem Nährstoffgehalt sind optimal, nur Staunässe bitte vermeiden. Da junge Judasbäume mit Frost zu kämpfen haben, erfolgt die Pflanzung idealerweise im Frühjahr, dann haben sie noch genug Zeit, um bis zum Winter gut anzuwachsen. Vorsichtshalber kann man junge Pflanzen im Winter mit etwas Laub abdecken. Rückschnitte müssen mit Bedacht vorgenommen werden, da Judasbäume nur am mehrjährigen Holz blühen. Glücklicherweise benötigen sie keinen regelmäßigen Schnitt, nur ältere Pflanzen sollten gelegentlich ausgelichtet werden. 

Ein riesiger Farbklecks im Garten

Der Judasbaum ist zweifellos einer der schönsten Bäume, den man im Garten pflanzen kann. Mit ihrer ab April erscheinenden Blütenfülle sorgen Judasbäume für einen riesigen rosafarbenen Farbklecks im Garten. Aber woher der seltsame Name? Ganz einfach: Der Legende nach hat der Apostel Judas Iskariot sich an einem Baum dieser Art erhängt, nachdem er den Verrat an Jesus begangen und ihn den Römern ausgeliefert hatte. 

Der Judasbaum, botanischer Name Cercis, wächst als Baum oder Strauch und erreicht je nach Art ganz unterschiedliche Größen. Während der kanadische Judasbaum schon mal 12 Meter erreichen kann, ist beim chinesischen Judasbaum in der Regel nach 5 Metern Schluss. Sträucher werden dabei im Alter ähnlich breit wie hoch. Judasbäume stammen ursprünglich aus dem nordamerikanischen Raum und bilden eine Gattung innerhalb Familie der Johannisbrotgewächse.

Judasbäume kaufen

Einmalig schöne Blüten

Seine einmalig schönen Blüten präsentiert der Judasbaum ab April, und zwar noch bevor das Laub zu sprießen beginnt. Leider dauert die Blütezeit nur einige Wochen, aber zum Glück ist der Baum auch außerhalb der Blütezeit ein schöner Hingucker. Spätestens im Herbst zeigt er wieder seine Vorliebe für kräftige Farben, denn dann nimmt das Laub eine tolle Herbstfärbung an.

Steckbrief

Botanischer Name Cercis
Familie Hülsenfrüchtler Fabaceae
Ordnung Schmetterlingsblütenartige Fabales
Synonyme -
Blütezeit April, Mai
Blütenfarbe weiß, rosa
Laubfarbe grün
Immergrün nein
Zierpflanze ja
Nutzpflanze nein
Verwendung Einzelstellung, Hausbaum
Winterhärte bedingt winterhart
Kalkverträglichkeit kalkverträglich
Nährstoffbedarf mittel
Lichtansprüche sonnig
Bodenfeuchte trocken bis frisch
Bodenart sandig bis lehmig

 

Judasbäume Blüten

 Kalkhaltige Lehmböden optimal

Judasbäume stehen gerne vor Wind geschützt in der prallen Sonne, gelegentlichen Halbschatten nimmt der Baum nicht übel. Kalkhaltige, trockene bis frische Lehmböden mit hohem Nährstoffgehalt sind optimal, nur Staunässe bitte vermeiden. Da junge Judasbäume mit Frost zu kämpfen haben, erfolgt die Pflanzung idealerweise im Frühjahr, dann haben sie noch genug Zeit, um bis zum Winter gut anzuwachsen. Vorsichtshalber kann man junge Pflanzen im Winter mit etwas Laub abdecken. Rückschnitte müssen mit Bedacht vorgenommen werden, da Judasbäume nur am mehrjährigen Holz blühen. Glücklicherweise benötigen sie keinen regelmäßigen Schnitt, nur ältere Pflanzen sollten gelegentlich ausgelichtet werden. 

Zuletzt angesehen