Sommerflieder (Buddleja L.), Schmetterlingsflieder, Schmetterlingsstrauch

Ein Sommer ohne Fliederblüten ist kaum vorstellbar! Erst, wenn der intensive, charakteristische Fliederduft in der Luft liegt, hat für viele Menschen der  Sommer erst wirklich angefangen. Der halbhohe bis hohe Strauch blüht von Juli bis in den Herbst hinein in den schönsten Violett- und Rosatönen, aber auch knalliges Rot und Pink, Gelb sowie zartes Weiß sind zu finden. Die kleinen Einzelblüten sind zu langen, endständigen und meist spitz zulaufenden Dolden  vereint, durch deren Gewicht (so üppig ist die Blüte!) sich der Zweig meist etwas herabneigt. Doch nicht nur uns Gartenfreunden gefällt dieser wunderschöne Blütenstrauch – er ist auch ein wahres Paradies für Schmetterlinge, Bienen, Hummeln und andere nützliche Insekten. Kaum ein anderes Blütengehölz wird im Spätsommer so stark besucht wie der Sommerflieder – sein ökologischer Nutzen ist also immens hoch!

Willst auch du dir den Sommer in deinen Garten oder auf deine Terrasse holen? Unter den zahlreichen Buddleja-Arten und –Sorten ist garantiert die Richtige für dich dabei!

 

Welcher Standort ist für Sommerflieder geeignet?

Der Sommerflieder ist ein sehr anspruchsloser Blütenstrauch, der sonnige, warme Gartenplätze liebt. Dabei ist er erstaunlich trockenheitsresistent und hitzefest und eignet sich somit auch sehr für Gartenbesitzer, die nicht so viel Zeit oder Muße für die Gartenpflege haben. Auch an den Boden stellt der Buddleja kaum Ansprüche. Er gedeiht sogar prächtig auf trockenen, nährstoffarmen Gartenböden.

Der unermüdlich blühende Zierstrauch eignet sich sowohl für Einzelstellung als auch für farbenprächtige Gruppenpflanzungen und auch in Kübeln auf Balkon und Terrasse fühlt sich der Sommerflieder sehr wohl. Hierfür eignen sich vor allem die Zwerg-Sorten der Buddleja-Buzz Serie!

 

Wie schütze ich meinen Sommerflieder im Winter?

Buddleja-Jungpflanzen müssen in den ersten Jahren durch eine Abdeckung mit Laub oder Reisig vor starken Frösten geschützt werden, denn sie sind noch etwas empfindlich. Dies gilt auch besonders für Kübelpflanzen. Ältere Sommerflieder sind dann jedoch gut frosthart und überstehen auch sehr kalte Winter ohne besonderen Schutz.

 

Wie muss ich meinen Sommerflieder  zurückscheiden?

Die B. davidii Hybriden sollten im Frühjahr (Febr. bis April) ruhig stark zurück geschnitten werden, dann blühen sie im Sommer deutlich üppiger. Die Blüte erfolgt nur am diesjährigen, neuen Austrieb!

Ein Sommer ohne Fliederblüten ist kaum vorstellbar! Erst, wenn der intensive, charakteristische Fliederduft in der Luft liegt, hat für viele Menschen der  Sommer erst wirklich angefangen. Der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sommerflieder (Buddleja L.), Schmetterlingsflieder, Schmetterlingsstrauch

Ein Sommer ohne Fliederblüten ist kaum vorstellbar! Erst, wenn der intensive, charakteristische Fliederduft in der Luft liegt, hat für viele Menschen der  Sommer erst wirklich angefangen. Der halbhohe bis hohe Strauch blüht von Juli bis in den Herbst hinein in den schönsten Violett- und Rosatönen, aber auch knalliges Rot und Pink, Gelb sowie zartes Weiß sind zu finden. Die kleinen Einzelblüten sind zu langen, endständigen und meist spitz zulaufenden Dolden  vereint, durch deren Gewicht (so üppig ist die Blüte!) sich der Zweig meist etwas herabneigt. Doch nicht nur uns Gartenfreunden gefällt dieser wunderschöne Blütenstrauch – er ist auch ein wahres Paradies für Schmetterlinge, Bienen, Hummeln und andere nützliche Insekten. Kaum ein anderes Blütengehölz wird im Spätsommer so stark besucht wie der Sommerflieder – sein ökologischer Nutzen ist also immens hoch!

Willst auch du dir den Sommer in deinen Garten oder auf deine Terrasse holen? Unter den zahlreichen Buddleja-Arten und –Sorten ist garantiert die Richtige für dich dabei!

 

Welcher Standort ist für Sommerflieder geeignet?

Der Sommerflieder ist ein sehr anspruchsloser Blütenstrauch, der sonnige, warme Gartenplätze liebt. Dabei ist er erstaunlich trockenheitsresistent und hitzefest und eignet sich somit auch sehr für Gartenbesitzer, die nicht so viel Zeit oder Muße für die Gartenpflege haben. Auch an den Boden stellt der Buddleja kaum Ansprüche. Er gedeiht sogar prächtig auf trockenen, nährstoffarmen Gartenböden.

Der unermüdlich blühende Zierstrauch eignet sich sowohl für Einzelstellung als auch für farbenprächtige Gruppenpflanzungen und auch in Kübeln auf Balkon und Terrasse fühlt sich der Sommerflieder sehr wohl. Hierfür eignen sich vor allem die Zwerg-Sorten der Buddleja-Buzz Serie!

 

Wie schütze ich meinen Sommerflieder im Winter?

Buddleja-Jungpflanzen müssen in den ersten Jahren durch eine Abdeckung mit Laub oder Reisig vor starken Frösten geschützt werden, denn sie sind noch etwas empfindlich. Dies gilt auch besonders für Kübelpflanzen. Ältere Sommerflieder sind dann jedoch gut frosthart und überstehen auch sehr kalte Winter ohne besonderen Schutz.

 

Wie muss ich meinen Sommerflieder  zurückscheiden?

Die B. davidii Hybriden sollten im Frühjahr (Febr. bis April) ruhig stark zurück geschnitten werden, dann blühen sie im Sommer deutlich üppiger. Die Blüte erfolgt nur am diesjährigen, neuen Austrieb!

Zuletzt angesehen