Fachberatung +49 (0)4488 / 52 97 480  Versandkostenfrei in D ab 100,00 Euro Pflanzen aus heimischer Produktion

Apfelbeeren (Aronia) - Wildobst aus der Familie der Rosengewächse

Apfelbeeren direkt aus der Baumschule

Die Apfelbeere, botanisch Aronia, ist ein Wildobst aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Ihren Ursprung hat die Apfelbeere in Nordamerika, wo sie bereits seit Jahrhunderten fester Bestandteil der Ernährung ist und auch als Heilpflanze verwendet wird. Dort genießt das schwarze Obst dieser Pflanzen seit jeher einen hohen Stellenwert als natürlicher Lieferant für Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien und wird meistens getrocknet verzehrt. In Europa ist die Aroniabeere erst Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts bekannt geworden. Bei Annas Garten kannst Du Apfelbeeren in Topqualität kaufen, die direkt aus der Baumschule kommen - frischer geht´s nicht.

Vitaminreiche schwarze Beeren

Heute ist die Apfelbeere längst zu einem festen Bestandteil im Garten geworden, schließlich hat sie neben ihrer außerordentlichen Frosthärte und Pflegeleichtigkeit noch mehr zu bieten. Im Mai zeigen sich wunderschöne weiße Blüten mit dunklen Staubgefäßen, die in Schirmrispen an der Pflanze stehen. Das auf der Oberseite dunkelgrüne, auf der Unterseite hellgrüne Laub der Apfelbeere färbt sich im Herbst in atemberaubende Rottöne. Die Gartenpflanze ist aber nicht nur als Ziergehölz sehr beliebt, sondern ist dank der vitaminreichen schwarzen Aronia Beeren auch sehr gesund und ein guter Tipp für eine ausgewogene Ernährung. Die Industrie zeigt ebenfalls großes Interesse an der Nutzung der Apfelbeere, wenn auch nicht in Bezug auf die Ernährung. Der enthaltende Farbstoff wird z.B. zum Färben von Lebensmitteln verwendet. Ihre Beliebtheit verdankt sie nicht zuletzt der Tatsache, dass sie unanfällig für Krankheiten und resistent gegen Schädlinge jeder Art ist.

Aronia Apfelbeeren Strauch

Warum Apfelbeere?

Die erbsengroße Apfelbeere oder Aroniabeere erinnert von der Form her tatsächlich an Äpfel und besitzt genau wie Äpfel ein Kerngehäuse. Geschmacklich lassen sich allerdings keinerlei Parallelen ziehen. Aronia besitzt einen süß-säuerlichen und leicht herben Geschmack und eignet sich sehr gut zum Trocknen oder zur Herstellung von Gelees und Säften. Unverarbeitete Beeren sollten aufgrund enthaltender geringer Mengen Blausäure allerdings nur in kleinen Mengen verzehrt werden. 
Auch die Tierwelt profitiert von der kleinen Frucht, sowohl bei Bienen als auch bei Vögeln stehen Aronia Früchte auf dem Speiseplan. Damit Deine Ernte nicht komplett von Vögeln weggefuttert wird ist es sinnvoll, den Strauch rechtzeitig mit einem Netz zu überspannen.

Wuchsform und Größe

Die Pflanzen wachsen als buschiger Strauch bis zu einer Höhe von ca. zwei Metern heran. Die Blüten weisen eine große Ähnlichkeit zu Apfelblüten auf, unterscheiden sich aber stark im Duft.

Der richtige Zeitpunkt zum Ernten

Sobald aus den roten Früchten schwarze geworden sind, ist der richtige Zeitpunkt zum Ernten gekommen, je nach Standort und Witterung zwischen August und Oktober. Zwar beginnt der Farbwechsel der Aronia Beeren bereits im Juli, mit der Ernte solltest Du aber noch ein Weilchen warten. Frühestens Mitte August hat das Obst Pflückreife erlangt, sobald das Fruchtfleisch dunkelrot gefärbt ist, kannst Du ernten. Wenn man sie lässt, verbleiben die Früchte bis in den Winter hinein am Strauch. Beachte bitte, dass Apfelbeeren i.d.R. erst im zweiten Standjahr die ersten Früchte tragen.

Apfelbeeren Aronia Strauch

Aronia Pflanzen sind genügsam und anpassungsfähig

Apfelbeeren sind sehr genügsame und anpassungsfähige Sträucher und stellen daher nur sehr geringe Ansprüche an Standort und Bodenbeschaffenheit. Wie die meisten Gehölze bevorzugen auch Apfelbeeren sonnige bis halbschattige Standorte. Der Anbau gelingt sowohl auf lehmigen als auch auf Sandböden, das beste Ernteergebnis erreichst Du allerdings auf lockeren und humosen Böden mit geringem Kalkgehalt. Optimal sind eine hohe Luft- und Bodenfeuchtigkeit, Staunässe muss aber vermieden werden. Da sich Apfelbeeren auch ohne weiteres im Kübel halten lässt, kommen auch Terrassen- und Balkonbesitzer in den Genuss dieser Pflanze.
Interessantes Detail für Küstenbewohner: Apfelbeeren sind sowohl salzverträglich als auch windfest und können somit problemlos in Küstennähe angebaut werden.

Apfelbeeren pflegen

Düngen ist bei der genügsamen Apfelbeere grundsätzlich nicht notwendig, lediglich Kübelpflanzen sollten im Frühling mit einem Langzeitdünger unterstützt werden. Um das Wachstum zu beschleunigen kannst Du im Frühjahr etwas Kompost verabreichen. Dank ihrer Resistenz gegen Krankheiten und Schädlinge ist kein spezieller Pflanzenschutz erforderlich. Die Schnittarbeiten sind überschaubar, sollten aber nicht vernachlässigt werden. Gelegentlich muss die Pflanze ausgelichtet werden um den Ernteertrag zu steigern. Hierfür werden die Haupttriebe eingekürzt und neue Triebe vollständig entfernt. Ein Verjüngungsschnitt sollte etwa alle drei Jahre erfolgen und wird idealerweise im späten Winter vorgenommen. Alte Haupttriebe werden dabei stark eingekürzt oder komplett entfernt, zu eng stehende neue Triebe ebenfalls.

Die Apfelbeere ist gesund

Auch beim Thema Gesundheit spielt Aronia eine bedeutende Rolle und wird gerne für eine gesundheitsbewusste Ernährung verwendet. In der Naturheilkunde gilt sie als Heilpflanze, um Magen- und Darmbeschwerden zu lindern. Das Obst zeigt Wirkung wenn es darum geht den Blutdruck zu senken und wird zur Vorbeuge gegen Arterienverkalkung und Krebs eingenommen. Aufgrund der hohen Konzentration an Antioxidantien hat Aronia zudem eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung.

Auf ein ausreichendes Platzangebot achten

Die Apfelbeere macht in Einzelstellung eine sehr gute Figur, aber auch eine Nutzung als Heckenpflanze ist denkbar. In beiden Fällen solltest Du auf ein ausreichendes Platzangebot achten, damit sich die Triebe der Pflanzen gut entwickeln können. Während längerer Trockenperioden kann es nicht schaden, die Pflanze ab und an zu gießen. Alle unsere Aronia Pflanzen kommen direkt aus der Baumschule zu Dir nach Hause, keine Lagerhaltung. Aronia für Garten, Terrasse & Balkon günstig aus der Baumschule bestellen - bei Annas Garten.

Apfelbeeren direkt aus der Baumschule Die  Apfelbeere, botanisch Aronia,  ist ein Wildobst aus der  Familie der Rosengewächse (Rosaceae).  Ihren Ursprung hat die Apfelbeere... mehr erfahren »
Fenster schließen
Apfelbeeren (Aronia) - Wildobst aus der Familie der Rosengewächse

Apfelbeeren direkt aus der Baumschule

Die Apfelbeere, botanisch Aronia, ist ein Wildobst aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Ihren Ursprung hat die Apfelbeere in Nordamerika, wo sie bereits seit Jahrhunderten fester Bestandteil der Ernährung ist und auch als Heilpflanze verwendet wird. Dort genießt das schwarze Obst dieser Pflanzen seit jeher einen hohen Stellenwert als natürlicher Lieferant für Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien und wird meistens getrocknet verzehrt. In Europa ist die Aroniabeere erst Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts bekannt geworden. Bei Annas Garten kannst Du Apfelbeeren in Topqualität kaufen, die direkt aus der Baumschule kommen - frischer geht´s nicht.

Vitaminreiche schwarze Beeren

Heute ist die Apfelbeere längst zu einem festen Bestandteil im Garten geworden, schließlich hat sie neben ihrer außerordentlichen Frosthärte und Pflegeleichtigkeit noch mehr zu bieten. Im Mai zeigen sich wunderschöne weiße Blüten mit dunklen Staubgefäßen, die in Schirmrispen an der Pflanze stehen. Das auf der Oberseite dunkelgrüne, auf der Unterseite hellgrüne Laub der Apfelbeere färbt sich im Herbst in atemberaubende Rottöne. Die Gartenpflanze ist aber nicht nur als Ziergehölz sehr beliebt, sondern ist dank der vitaminreichen schwarzen Aronia Beeren auch sehr gesund und ein guter Tipp für eine ausgewogene Ernährung. Die Industrie zeigt ebenfalls großes Interesse an der Nutzung der Apfelbeere, wenn auch nicht in Bezug auf die Ernährung. Der enthaltende Farbstoff wird z.B. zum Färben von Lebensmitteln verwendet. Ihre Beliebtheit verdankt sie nicht zuletzt der Tatsache, dass sie unanfällig für Krankheiten und resistent gegen Schädlinge jeder Art ist.

Aronia Apfelbeeren Strauch

Warum Apfelbeere?

Die erbsengroße Apfelbeere oder Aroniabeere erinnert von der Form her tatsächlich an Äpfel und besitzt genau wie Äpfel ein Kerngehäuse. Geschmacklich lassen sich allerdings keinerlei Parallelen ziehen. Aronia besitzt einen süß-säuerlichen und leicht herben Geschmack und eignet sich sehr gut zum Trocknen oder zur Herstellung von Gelees und Säften. Unverarbeitete Beeren sollten aufgrund enthaltender geringer Mengen Blausäure allerdings nur in kleinen Mengen verzehrt werden. 
Auch die Tierwelt profitiert von der kleinen Frucht, sowohl bei Bienen als auch bei Vögeln stehen Aronia Früchte auf dem Speiseplan. Damit Deine Ernte nicht komplett von Vögeln weggefuttert wird ist es sinnvoll, den Strauch rechtzeitig mit einem Netz zu überspannen.

Wuchsform und Größe

Die Pflanzen wachsen als buschiger Strauch bis zu einer Höhe von ca. zwei Metern heran. Die Blüten weisen eine große Ähnlichkeit zu Apfelblüten auf, unterscheiden sich aber stark im Duft.

Der richtige Zeitpunkt zum Ernten

Sobald aus den roten Früchten schwarze geworden sind, ist der richtige Zeitpunkt zum Ernten gekommen, je nach Standort und Witterung zwischen August und Oktober. Zwar beginnt der Farbwechsel der Aronia Beeren bereits im Juli, mit der Ernte solltest Du aber noch ein Weilchen warten. Frühestens Mitte August hat das Obst Pflückreife erlangt, sobald das Fruchtfleisch dunkelrot gefärbt ist, kannst Du ernten. Wenn man sie lässt, verbleiben die Früchte bis in den Winter hinein am Strauch. Beachte bitte, dass Apfelbeeren i.d.R. erst im zweiten Standjahr die ersten Früchte tragen.

Apfelbeeren Aronia Strauch

Aronia Pflanzen sind genügsam und anpassungsfähig

Apfelbeeren sind sehr genügsame und anpassungsfähige Sträucher und stellen daher nur sehr geringe Ansprüche an Standort und Bodenbeschaffenheit. Wie die meisten Gehölze bevorzugen auch Apfelbeeren sonnige bis halbschattige Standorte. Der Anbau gelingt sowohl auf lehmigen als auch auf Sandböden, das beste Ernteergebnis erreichst Du allerdings auf lockeren und humosen Böden mit geringem Kalkgehalt. Optimal sind eine hohe Luft- und Bodenfeuchtigkeit, Staunässe muss aber vermieden werden. Da sich Apfelbeeren auch ohne weiteres im Kübel halten lässt, kommen auch Terrassen- und Balkonbesitzer in den Genuss dieser Pflanze.
Interessantes Detail für Küstenbewohner: Apfelbeeren sind sowohl salzverträglich als auch windfest und können somit problemlos in Küstennähe angebaut werden.

Apfelbeeren pflegen

Düngen ist bei der genügsamen Apfelbeere grundsätzlich nicht notwendig, lediglich Kübelpflanzen sollten im Frühling mit einem Langzeitdünger unterstützt werden. Um das Wachstum zu beschleunigen kannst Du im Frühjahr etwas Kompost verabreichen. Dank ihrer Resistenz gegen Krankheiten und Schädlinge ist kein spezieller Pflanzenschutz erforderlich. Die Schnittarbeiten sind überschaubar, sollten aber nicht vernachlässigt werden. Gelegentlich muss die Pflanze ausgelichtet werden um den Ernteertrag zu steigern. Hierfür werden die Haupttriebe eingekürzt und neue Triebe vollständig entfernt. Ein Verjüngungsschnitt sollte etwa alle drei Jahre erfolgen und wird idealerweise im späten Winter vorgenommen. Alte Haupttriebe werden dabei stark eingekürzt oder komplett entfernt, zu eng stehende neue Triebe ebenfalls.

Die Apfelbeere ist gesund

Auch beim Thema Gesundheit spielt Aronia eine bedeutende Rolle und wird gerne für eine gesundheitsbewusste Ernährung verwendet. In der Naturheilkunde gilt sie als Heilpflanze, um Magen- und Darmbeschwerden zu lindern. Das Obst zeigt Wirkung wenn es darum geht den Blutdruck zu senken und wird zur Vorbeuge gegen Arterienverkalkung und Krebs eingenommen. Aufgrund der hohen Konzentration an Antioxidantien hat Aronia zudem eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung.

Auf ein ausreichendes Platzangebot achten

Die Apfelbeere macht in Einzelstellung eine sehr gute Figur, aber auch eine Nutzung als Heckenpflanze ist denkbar. In beiden Fällen solltest Du auf ein ausreichendes Platzangebot achten, damit sich die Triebe der Pflanzen gut entwickeln können. Während längerer Trockenperioden kann es nicht schaden, die Pflanze ab und an zu gießen. Alle unsere Aronia Pflanzen kommen direkt aus der Baumschule zu Dir nach Hause, keine Lagerhaltung. Aronia für Garten, Terrasse & Balkon günstig aus der Baumschule bestellen - bei Annas Garten.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Aronia-prunifolia-Viking-C4_6-50-60
Apfelbeere 'Viking'
Aronia prunifolia 'Viking'
Kompakte Felsenbirne für Garten, Terrasse und Balkon Die Apfelbeere 'Viking' ist ein kleinbleibendes Gehölz, das sich als sehr robust und pflegeleicht erweist. Mit einer zu erwartenden Höhe von ca. anderthalb Metern und einer Breite von unter einem Meter findet sie auch in kleinen Gärten Platz und kann sogar im Kübel gepflanzt werden. Ab Mai zeigt die Apfelbeere Aronia...
19,58 € *
Aronia prunifloria Aron C4_6-50-60
Apfelbeere 'Aron'
Aronia prunifolia 'Aron'
Die Apfelbeere 'Aron' verwöhnt Dich nicht nur mit verhältnismäßig großen und gesunden Früchten, sondern auch mit einer tollen Optik. Das glänzende, kräftig dunkelgrüne Laub steht dabei in einem sehr schönen Kontrast zu den weißen Blüten, die sich ab Mai an der Pflanze bilden. Ab August offeriert die Apfelbeere Aronia prunifolia 'Aron' dann ihre äußerst gesunden, schwarzen...
19,58 € *
Zuletzt angesehen