• Pflanzen direkt aus der Baumschule

    Pflanzen direkt aus der Baumschule

  • Telefonische Beratung und Bestellannahme

    04488 529 74 80

  • 30 Tage Rückgaberecht

    30 Tage Rückgaberecht

  • Pflanzengerechter Versand

    Pflanzengerechter Versand

Ziergräser und Farne - Unterschiedliche Blattformen und -farben

1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kleines Pampasgras Pumila
Kleines Pampasgras 'Pumila'
Cortaderia selloana 'Pumila'
Das Kleine Pampasgras Cortaderia selloana 'Pumila' darf in keiner modernen Gartengestaltung fehlen. Vorteil ist der kleinere Wuchs im Vergleich zu dem normalgroßen Pampasgras. Gerade für kleinere Gärten ist die Höhe zwischen 100 und 130 cm und Breite bis maximal 120 cm sehr vorteilhaft. Vorfreude kommt beim Gedanken an den Spätherbst auf, denn im September und Oktober blüht...
29,95 € *
Blaues Schillergras Coolio
Blaues Schillergras 'Coolio'
Koeleria glauca 'Coolio'
Ein Gras, dessen Blätter für die besondere Wirkung sorgen, ist das blaue Schillergras 'Coolio'. Grasartig und bereift erscheinen die graugrünen Halme, welche im Sonnenlicht den namensgebenden, blauen Schimmer preisgeben. In Natur-, Stein- sowie Heidegärten kommt das Ziergras besonders zur Geltung und kann durch seine Ausdrucksstärke auch ideal als optische Grenze zwischen...
14,95 € *
Chinaschilf Ferner Osten
Chinaschilf 'Ferner Osten'
Miscanthus sinensis 'Ferner Osten'
Das Chinaschilf 'Ferner Osten' gehört mit Sicherheit zu den schönsten, rosablühenden Ziergräsern in unseren Gärten. Seine Blütenrispen leuchten von September bis Oktober in einem leuchtenden Rosa mit silbrigen Blütenspitzen. Das sommergrüne, riemenförmige Laub hängt leicht bogig nach unten und ist im Sommer satt grün. Im Herbst zeigt sich das Ziergras allerdings von seiner...
27,95 € *
Chinaschilf Malepartus
Chinaschilf 'Malepartus'
Miscanthus sinensis 'Malepartus'
Das Chinaschilf 'Malepartus' gehört zu den schönsten rotblühenden Miscanthus-Sorten auf unserem Markt. Das imposante, horstbildende Ziergras besticht mit seinen schmalen, wunderschön überhängenden Blättern, über denen von August bis November die großen, rotbraunen Blütenwedel thronen. Die Blütenpracht kommt damit zu einer Jahreszeit, wo viele andere Gartenpflanzen schon an...
22,95 € *
Zebra-Chinaschilf Zebrinus
Zebra-Chinaschilf 'Zebrinus'
Miscanthus sinensis 'Zebrinus'
Das wohl modernste Ziergras, dass es derzeit auf dem Markt gibt, ist das Zebra-Chinaschilf 'Zebrinus'. Es beeindruckt mit seinen kontrastreichen, grün und weiß panaschierten Blättern. Auch der horstige und leicht überhängende Wuchs sorgt für viele bewundernde Blicke. Für ungefähr zwei Monate schmücken silbrigweiße, eher unscheinbare Blütenrispen das Zebragras. Wenn Du vor...
21,95 € *
Garten-Segge Saladin
Garten-Segge 'Saladin'
Carex grayi 'Saladin'
Mancher mag sich fragen, was der seltsame Name ‘Morgenstern-Gras‘ wohl zu bedeuten hat, wer jedoch die äußerst attraktiven und interessanten Fruchtstände der Garten-Segge Carex grayi 'Saladin' gesehen hat, der weiß, woher der Name kommt. Die Blüten- und Fruchtstände dieses dekorativen Ziergrases erinnern stark an Morgensterne und sind frisch und auch getrocknet in der...
14,95 € *
Garten-Ruten-Hirse Squaw
Garten-Ruten-Hirse 'Squaw'
Panicum virgatum 'Squaw'
Die Garten-Ruten-Hirse 'Squaw' ist ein locker und horstig wachsendes, aufrechtes Ziergras, das gerade im Herbst und Winter eine Bereicherung für jeden Garten darstellt. Die rispenartigen, rosa-violetten Blüten wirken sehr filigran und wiegen sich leicht im Herbstwind. Die langen, schmalen Blätter sind im Frühjahr und Sommer frisch grün und leuchten im Herbst dunkelrot....
21,95 € *
Ruten-Hirse Northwind
Ruten-Hirse 'Northwind'
Panicum virgatum 'Northwind'
Die Ruten-Hirse 'Northwind' ist eines der robustesten und widerstandsfähigsten Ziergräser. Ihre sehr festen, blaugrünen Blätter stehen straff aufrecht und nehmen im Herbst eine gelblich-braune Farbe an. Die großen, schleierartigen Blütenrispen erscheinen von Juli bis September und sind graugrün ausgefärbt. Diese Sorte stammt aus den USA - gezüchtet von der Staudengärtnerei...
21,95 € *
Bläuliche Ruten-Hirse Heavy Metal
Bläuliche Ruten-Hirse 'Heavy Metal'
Panicum virgatum 'Heavy Metal'
Die bläuliche Ruten-Hirse 'Heavy Metal' ist ein straff aufrecht wachsendes Ziergras, das vom Sommer bis in den Winter hinein eine Bereicherung für jeden Garten darstellt. Wie der Name schon sagt, haben die langen Blätter einen bläulichen, metallisch wirkenden Schimmer, wodurch sich diese Sorte sehr schön von anderen Gräsern absetzt. Die 5 - 10 cm großen, rispenartigen Blüten...
21,95 € *
Garten-Ruten-Hirse Rotstrahlbusch
Garten-Ruten-Hirse 'Rotstrahlbusch'
Panicum virgatum 'Rotstrahlbusch'
Die Garten-Ruten-Hirse 'Rotstrahlbusch' gehört in Europa zu den beliebtesten Ziergräser überhaupt. Die bis zu 30 cm großen, schleierartigen Blütenrispen erscheinen von Juli bis September und sind hellbraun ausgefärbt. Ihre schmalen grünen Blätter stehen straff aufrecht und nehmen im Herbst eine warme burgunderrote Farbe an. Als Beetpflanze in Kombination mit anderen Stauden,...
27,95 € *
Grünblättrige Segge Irish Green
Grünblättrige Segge 'Irish Green'
Carex foliosissima 'Irish Green'
Frisches Grün auch im Winter Die Grünblättrige Segge Carex foliosissima 'Irish Green' , auch als Teppich-Japan-Segge bekannt, ist genau die Richtige für Dich, wenn Du größere Flächen begrünen willst und auch im Winter nicht auf frisches Grün in Deinem Garten verzichten möchtest. Durch Ausläuferbildung und wurzelnde Triebe breitet sich die Segge 'Irish Green' schnell und...
24,95 € *
Hohes Garten-Pampasgras Citaro
Hohes Garten-Pampasgras 'Citaro'
Cortaderia selloana 'Citaro'
Wenn Du nach einem großen Ziergras als Hingucker für Deinen Garten suchst, liegst Du mit dem Pampasgras 'Citaro' goldrichtig. Zusammen mit ihren ährenförmigen, gelblich-weißen Blüten erreicht die Pflanze eine Höhe von etwa zweieinhalb Metern und wird damit doppelt so hoch wie breit. Ab August zieren die feinen Blütenbüschel die schmalen, grünen Blätter und sorgen als...
54,95 € *
1 von 3

Inmitten von bunt blühenden Stauden und Sträuchern fallen sie kaum auf, sind aber für ein ausgewogenes Gartenbild unverzichtbar und bieten prima Möglichkeiten der Gartengestaltung: Ziergräser und Farne sind weit mehr als nur Begleitpflanzen, denn sie sorgen durch unterschiedliche Blattformen und -farben für Struktur und tolle Farbkontraste, geben dem Garten stilistisch ein Gesicht und schaffen - je nach Gattung, Art und Sorte – eine tropische Dschungel-Atmosphäre, einen maritimen oder auch waldähnlichen Charakter. Und das nicht nur während der Gartensaison, denn auch im Winter sehen mit Raureif benetzte Ziergräser wie das Lampenputzergras und auch Farne zauberhaft aus.

Ziergräser und Farne vor weißem Grund

Pflanzung an nahezu jedem Ort

Ziergräser und Farne sind in den unterschiedlichsten Formen und Farben erhältlich und können deshalb verschiedenste Aufgaben in der Gartengestaltung übernehmen. Große Ziergräser wie das Pampasgras Cortaderia selloana sind ein echter Hingucker im Garten, Bambus oder Pfeifengras Molinia eignen sich gut für einen lückenlosen Sichtschutz, mit Chinaschilf Miscanthus sinensis lassen sich sehr dekorative Beeteinfassungen gestalten. Die Variationen an Blattformen und -farben sowie unterschiedlichen Wuchshöhen erlaubt die Pflanzung an nahezu jedem Ort: In modernen Vorgärten, Kiesbeeten, an Terrassen oder wenn Dir was Grünes für eine kleine Gartenecke fehlt. Die charakteristischen Strandgräser haben vor allem auch einen nützlichen Grund, denn ihr stabiles Wurzelwerk stabilisiert und schützt die Dünen vor Erosion. Farne gehören bereits seit der Urzeit zur Grundausstattung diverser Wälder und bewähren sich als Blattschmuckstauden. Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt von Ziergräsern und Farnen und gestalte Dein persönliches Gartenparadies!

Ziergräser verbinden Eleganz mit Anspruchslosigkeit

Die zu den Stauden gehörenden Ziergräser verbinden Eleganz mit Anspruchslosigkeit, verzaubern den Gartenfreund mit ihrem grazilen, eleganten Erscheinungsbild und bieten eine riesige Variation an Blättern, Blüten und Fruchtständen. Somit sind diese Stauden ein unverzichtbares Element in der modernen Gartengestaltung. Durch ihre besondere Wuchsform und die leichte Bewegung der Halme und Blütenstände im Wind lockern Ziergräser Gartenbeete oder Pflanzkübel ganz natürlich auf.
Das Chinaschilf oder Riesen-Chinaschilf sieht mit seinen großen, in den Himmel ragenden Blütenständen beeindruckend aus und kann auch im Spätherbst und Winter stehen bleiben. Raureif und Schnee geben den Blütenständen eine besonders attraktive Note. Besitzer von naturnahen Gärten schätzen das Pfeifengras, dass sehr buschig wächst und sich in den Herbsttagen von grün auf orangebraun färbt. Durch den dichten Wuchs ist es besonders reizvoll und jeder Gartenbesitzer erfreut sich über dieses bunt leuchtende Gras. Das ebenfalls mehrjährige Federborstengras ist mit seinen langen Federborsten ein sehr beeindruckendes Gewächs und bringt Vitalität und Frische in Deinen Garten.

Schneiden erst zum Frühlingsbeginn 

Fast alle bei uns erhältlichen Ziergräser sind winterhart und überstehen den Winter in der Regel ohne Probleme. Einige Arten sollten im Winter zusammengebunden werden um das Herz der Pflanze vor Frost zu schützen, wie zum Beispiel das Pampasgras. Schneiden solltest Du alle Ziergräser nicht im Herbst, sondern erst zum Frühlingsbeginn, denn zum einen wird die Pflanze so besser vor Frost und Austrocknung geschützt, zum anderen überwintern viele Insekten in den vertrockneten Halmen und Blättern von Gräsern.

Grafik Ziergräser zusammenbinden

Bei wintergrünen und immergrünen Ziergräsern sind häufig nicht die tiefen Temperaturen das Problem, sondern die Wintersonne. Solche Gräser verdunsten auch im Winter Wasser über ihre Blätter, können aber aus dem gefrorenen Boden kein neues Wasser nachholen. Deshalb ist es sinnvoll, winter- und immergrüne Ziergräser wie zum Beispiel den Bambus während der kalten Jahreszeit abzudecken. 

  • Sommergrüne Ziergräser erst im Frühling schneiden
  • Gräser, die trockenen Boden benötigen, nicht abdecken
  • Winter- und immergrüne Gräser, die feuchten Boden benötigen, abdecken oder einpacken
  • Topfpflanzen mit Vlies vor der Sonne schützen und die Erde mit Laub abdecken

 

Gräser in freier Natur

Farne als langjährige Begleiter

Farne gehören zu den ersten Pflanzenarten, die bereits seit über hunderten Millionen Jahren existieren und es bis heute überlebt haben. Als Urgestein der Pflanzenwelt sind sie häufig in schattigen, feuchten Wäldern anzutreffen, wo sie ihre filigranen Wedel in vielen Formen und Farben präsentieren. Auch im Garten wählen die Blattschmuckstauden am liebsten einen absonnigen, lichten Platz, wie als Unterbepflanzung von buschigen Gehölzen oder Sträuchern. Einige Arten bevorzugen wiederum eher einen kargen und dennoch feuchten Boden und eignen sich daher prima als Steingartenpflanzen. Die einzelnen Blätter bestehen aus vielen senkrecht wachsenden Fiedern, welche im Frühjahr ein ganz besonderes Schauspiel darbieten. Während der Herbstzeit bilden Farne die neuen Wedel für das kommende Jahr aus, die aufgrund der kommenden Witterungsbedingungen im eingerollten Zustand überwintern. Sobald der Frost vorbei ist und der Boden wieder auftaut, kann man die jungen Wedel beobachten, wie sie sich langsam entrollen und ihre wahre Schönheit preisgeben.

Farne als Begleitpflanzen für Rhododendren

Da sie die Gesellschaft von schattenspendenden Gehölzen bevorzugen, sind Farne als Begleitpflanzen für Rhododendren gut geeignet. Doch auch diverse Gräser fühlen sich vor den Moorbeetpflanzen sichtlich wohl ohne ihnen die Show zu stehlen. Wie könnten sie auch, bei der enormen Blütenpracht. Ganz im Gegenteil, die schlichten, grünen Zierpflanzen haben in der Hauptblütezeit von Rhododendren sogar eine eher beruhigende Wirkung auf das Gesamtbild. Nahezu jede Farn-Art fühlt sich im Schatten der Pflanzen wohl, da sieht die Auswahl an geeigneten Gräsern eher mager aus. Jedoch gibt es hier auch die ein oder andere Zierde, welche auch im Schatten gedeiht, wie z.B. die Riesen-Segge mit ihren überhängenden, wintergrünen Blättern.

Ziergräser und Farne für sonnige Standorte

Die meisten Ziergräser und Farne fühlen sich an sonnigen Standorten pudelwohl. Die beliebtesten Ziergräser für die Sonne sind

  • Pampasgras
  • Chinaschilf / Riesenchinaschilf
  • Pfeifengras
  • Japanisches Blutgras
  • Lampenputzergras

Gräser und Farne für halbschattige und schattige Standorte

Die meisten Gräser und Farne für sonnige Standorte fühlen sich im Halbschatten ebenfalls ganz wohl, echte Schattenpflanzen sind diese Pflanzen allerdings nicht. Für den Schatten eignen sich vor allem die vielen Sorten der Segge sowie einige Pfeifengras-Sorten. Nutze einfach unser Filtermenü um Dir passende Pflanzen für Deinen Standort anzeigen zu lassen.

Winterharte Ziergräser frisch aus der Baumschule online kaufen

Alle Ziergräser, die Du bei uns im Shop online bestellen kannst, stammen frisch aus der Baumschule, sind weitestgehend winterhart und werden pflanzengerecht versendet, damit die Pflanzen in der gleichen Qualität bei Dir ankommen, wie sie unsere Baumschule verlassen haben. Bei Fragen zum Produkt, zur Lieferung oder was auch immer kannst Du uns gerne per E-Mail oder Telefon kontaktieren. Versandkosten sparen? Schon ab 100,-€ Bestellwert ist der Versand für Dich kostenlos!

Pflanzen online kaufen – Beim Pflanzenshop Annas Garten!

Inmitten von bunt blühenden Stauden und Sträuchern fallen sie kaum auf, sind aber für ein ausgewogenes Gartenbild unverzichtbar und bieten prima Möglichkeiten der Gartengestaltung: Ziergräser und Farne sind weit mehr als nur Begleitpflanzen, denn sie sorgen durch unterschiedliche Blattformen und -farben für Struktur und tolle Farbkontraste, geben dem Garten stilistisch ein Gesicht und schaffen - je nach Gattung, Art und Sorte – eine tropische Dschungel-Atmosphäre, einen maritimen oder auch waldähnlichen Charakter. Und das nicht nur während der Gartensaison, denn auch im Winter sehen mit Raureif benetzte Ziergräser wie das Lampenputzergras und auch Farne zauberhaft aus.

Ziergräser und Farne vor weißem Grund

Pflanzung an nahezu jedem Ort

Ziergräser und Farne sind in den unterschiedlichsten Formen und Farben erhältlich und können deshalb verschiedenste Aufgaben in der Gartengestaltung übernehmen. Große Ziergräser wie das Pampasgras Cortaderia selloana sind ein echter Hingucker im Garten, Bambus oder Pfeifengras Molinia eignen sich gut für einen lückenlosen Sichtschutz, mit Chinaschilf Miscanthus sinensis lassen sich sehr dekorative Beeteinfassungen gestalten. Die Variationen an Blattformen und -farben sowie unterschiedlichen Wuchshöhen erlaubt die Pflanzung an nahezu jedem Ort: In modernen Vorgärten, Kiesbeeten, an Terrassen oder wenn Dir was Grünes für eine kleine Gartenecke fehlt. Die charakteristischen Strandgräser haben vor allem auch einen nützlichen Grund, denn ihr stabiles Wurzelwerk stabilisiert und schützt die Dünen vor Erosion. Farne gehören bereits seit der Urzeit zur Grundausstattung diverser Wälder und bewähren sich als Blattschmuckstauden. Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt von Ziergräsern und Farnen und gestalte Dein persönliches Gartenparadies!

Ziergräser verbinden Eleganz mit Anspruchslosigkeit

Die zu den Stauden gehörenden Ziergräser verbinden Eleganz mit Anspruchslosigkeit, verzaubern den Gartenfreund mit ihrem grazilen, eleganten Erscheinungsbild und bieten eine riesige Variation an Blättern, Blüten und Fruchtständen. Somit sind diese Stauden ein unverzichtbares Element in der modernen Gartengestaltung. Durch ihre besondere Wuchsform und die leichte Bewegung der Halme und Blütenstände im Wind lockern Ziergräser Gartenbeete oder Pflanzkübel ganz natürlich auf.
Das Chinaschilf oder Riesen-Chinaschilf sieht mit seinen großen, in den Himmel ragenden Blütenständen beeindruckend aus und kann auch im Spätherbst und Winter stehen bleiben. Raureif und Schnee geben den Blütenständen eine besonders attraktive Note. Besitzer von naturnahen Gärten schätzen das Pfeifengras, dass sehr buschig wächst und sich in den Herbsttagen von grün auf orangebraun färbt. Durch den dichten Wuchs ist es besonders reizvoll und jeder Gartenbesitzer erfreut sich über dieses bunt leuchtende Gras. Das ebenfalls mehrjährige Federborstengras ist mit seinen langen Federborsten ein sehr beeindruckendes Gewächs und bringt Vitalität und Frische in Deinen Garten.

Schneiden erst zum Frühlingsbeginn 

Fast alle bei uns erhältlichen Ziergräser sind winterhart und überstehen den Winter in der Regel ohne Probleme. Einige Arten sollten im Winter zusammengebunden werden um das Herz der Pflanze vor Frost zu schützen, wie zum Beispiel das Pampasgras. Schneiden solltest Du alle Ziergräser nicht im Herbst, sondern erst zum Frühlingsbeginn, denn zum einen wird die Pflanze so besser vor Frost und Austrocknung geschützt, zum anderen überwintern viele Insekten in den vertrockneten Halmen und Blättern von Gräsern.

Grafik Ziergräser zusammenbinden

Bei wintergrünen und immergrünen Ziergräsern sind häufig nicht die tiefen Temperaturen das Problem, sondern die Wintersonne. Solche Gräser verdunsten auch im Winter Wasser über ihre Blätter, können aber aus dem gefrorenen Boden kein neues Wasser nachholen. Deshalb ist es sinnvoll, winter- und immergrüne Ziergräser wie zum Beispiel den Bambus während der kalten Jahreszeit abzudecken. 

  • Sommergrüne Ziergräser erst im Frühling schneiden
  • Gräser, die trockenen Boden benötigen, nicht abdecken
  • Winter- und immergrüne Gräser, die feuchten Boden benötigen, abdecken oder einpacken
  • Topfpflanzen mit Vlies vor der Sonne schützen und die Erde mit Laub abdecken

 

Gräser in freier Natur

Farne als langjährige Begleiter

Farne gehören zu den ersten Pflanzenarten, die bereits seit über hunderten Millionen Jahren existieren und es bis heute überlebt haben. Als Urgestein der Pflanzenwelt sind sie häufig in schattigen, feuchten Wäldern anzutreffen, wo sie ihre filigranen Wedel in vielen Formen und Farben präsentieren. Auch im Garten wählen die Blattschmuckstauden am liebsten einen absonnigen, lichten Platz, wie als Unterbepflanzung von buschigen Gehölzen oder Sträuchern. Einige Arten bevorzugen wiederum eher einen kargen und dennoch feuchten Boden und eignen sich daher prima als Steingartenpflanzen. Die einzelnen Blätter bestehen aus vielen senkrecht wachsenden Fiedern, welche im Frühjahr ein ganz besonderes Schauspiel darbieten. Während der Herbstzeit bilden Farne die neuen Wedel für das kommende Jahr aus, die aufgrund der kommenden Witterungsbedingungen im eingerollten Zustand überwintern. Sobald der Frost vorbei ist und der Boden wieder auftaut, kann man die jungen Wedel beobachten, wie sie sich langsam entrollen und ihre wahre Schönheit preisgeben.

Farne als Begleitpflanzen für Rhododendren

Da sie die Gesellschaft von schattenspendenden Gehölzen bevorzugen, sind Farne als Begleitpflanzen für Rhododendren gut geeignet. Doch auch diverse Gräser fühlen sich vor den Moorbeetpflanzen sichtlich wohl ohne ihnen die Show zu stehlen. Wie könnten sie auch, bei der enormen Blütenpracht. Ganz im Gegenteil, die schlichten, grünen Zierpflanzen haben in der Hauptblütezeit von Rhododendren sogar eine eher beruhigende Wirkung auf das Gesamtbild. Nahezu jede Farn-Art fühlt sich im Schatten der Pflanzen wohl, da sieht die Auswahl an geeigneten Gräsern eher mager aus. Jedoch gibt es hier auch die ein oder andere Zierde, welche auch im Schatten gedeiht, wie z.B. die Riesen-Segge mit ihren überhängenden, wintergrünen Blättern.

Ziergräser und Farne für sonnige Standorte

Die meisten Ziergräser und Farne fühlen sich an sonnigen Standorten pudelwohl. Die beliebtesten Ziergräser für die Sonne sind

  • Pampasgras
  • Chinaschilf / Riesenchinaschilf
  • Pfeifengras
  • Japanisches Blutgras
  • Lampenputzergras

Gräser und Farne für halbschattige und schattige Standorte

Die meisten Gräser und Farne für sonnige Standorte fühlen sich im Halbschatten ebenfalls ganz wohl, echte Schattenpflanzen sind diese Pflanzen allerdings nicht. Für den Schatten eignen sich vor allem die vielen Sorten der Segge sowie einige Pfeifengras-Sorten. Nutze einfach unser Filtermenü um Dir passende Pflanzen für Deinen Standort anzeigen zu lassen.

Winterharte Ziergräser frisch aus der Baumschule online kaufen

Alle Ziergräser, die Du bei uns im Shop online bestellen kannst, stammen frisch aus der Baumschule, sind weitestgehend winterhart und werden pflanzengerecht versendet, damit die Pflanzen in der gleichen Qualität bei Dir ankommen, wie sie unsere Baumschule verlassen haben. Bei Fragen zum Produkt, zur Lieferung oder was auch immer kannst Du uns gerne per E-Mail oder Telefon kontaktieren. Versandkosten sparen? Schon ab 100,-€ Bestellwert ist der Versand für Dich kostenlos!

Pflanzen online kaufen – Beim Pflanzenshop Annas Garten!

Zuletzt angesehen