Fachberatung +49 (0)4488 / 52 97 480  Versandkostenfrei in D ab 100,00 Euro Pflanzen aus heimischer Produktion

Weintrauben (Vitis)

Weinreben - Kletterhilfe benötigt

Weinreben (Vitis) bilden eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Weinrebengewächse (Vitaceae) und werden bereits seit der Antike zur Weinherstellung kultiviert. Die ersten Edelreben wurden vermutlich vor 7000 Jahren gezüchtet. Die Römer brachten die schmackhaften und sehr gesunden Weintrauben einst auch in deutsche Lande, bis heute werden die Trauben mit großem Erfolg angebaut. Auch im eigenen Hausgarten können die Trauben geerntet werden, die wärmeliebenden Weinreben stellen allerdings einige Ansprüche an den Standort. Zudem benötigen die kräftigen Kletterer eine geeignete Kletterhilfe, dank derer sie bis zu 10 Meter in die Höhe streben können. Man unterscheidet zwischen Weintrauben und Tafeltrauben. Für den Garten eignen sich Tafelreben sehr gut, da sie speziell für den Frischverzehr gezüchtet wurden. Tafeltrauben sind etwas größer als die der Rebsorten für die Weinherstellung und bieten zudem den Vorteil, dass sie zumeist frei von Kernen sind. Dennoch lässt sich auch aus den Tafeltrauben leckerer Wein herstellen.

Geschützter Standort ratsam

Am besten gedeiht Wein an warmen und geschützten Standorten mit viel Sonneneinstrahlung, hier lassen sich später die meisten und größten Weintrauben ernten. Tiefgründige, lockere und durchlässige Böden bieten gute Voraussetzungen, da sich hier keine Staunässe bilden kann. Die Bodenbeschaffenheit dagegen ist zweitrangig, Weinreben wachsen sowohl auf kalkhaltigen als auch auf sauren Böden.

Blütezeit abhängig vom Klima

Die Blütezeiten sind stark abhängig von den Witterungsbedingungen und variieren von Mitte Mai bis Mitte Juli. Gepflanzt werden können Weinreben vom Frühjahr bis zum Sommer, sofern es sich um Containerware handelt. Vor der Pflanzung muss der Boden großzügig aufgelockert werden. Achte darauf, dass die Veredelungsstelle oberhalb der Erdoberfläche liegt und die Pflanze zu den Seiten ausreichend Platz hat um sich zu entwickeln, nur dann kannst Du im Herbst reichlich Weintrauben ernten.

Weinreben düngen und pflegen

Als Dünger eignet sich Kompost, der im Frühjahr vorsichtig in den Boden eingearbeitet wird um die Wurzeln nicht zu beschädigen. Der größte Pflegeaufwand fällt bei Weinreben dem Schnitt und Aufbinden zu. Die Weintrauben bilden sich an den neuen Trieben des zweijährigen Holzes und dürfen deshalb nicht geschnitten werden. Da Weinreben nicht in der Lage sind ihr eigenes Gewicht zu stemmen, müssen die Triebe regelmäßig an der Kletterhilfe festgebunden werden. Im Jahr nach der Pflanzung entwickeln sich voraussichtlich mehrere Triebe, von denen der kräftigste ausgewählt und am Spalier befestigt wird. Alle anderen Triebe werden entfernt. Im darauf folgenden Frühjahr sucht man sich die vier bis fünf stärksten Triebe aus und bindet diese in der gewünschten Form am Spalier fest. In den Folgejahren sollten Weinreben sowohl im Frühjahr als auch im Sommer ausgelichtet werden.

Weinreben überwintern

Die wärmeliebenden Weinreben sollten vor allem in der Anfangszeit mit entsprechenden Maßnahmen vor der Kälte geschützt werden. Der Stamm wird bei neuen Pflanzen vor Frostbeginn mit etwas Kompost geschützt, im Frühjahr muss dieser Schutz aber wieder entfernt werden! Zusätzlich sollten die empfindlichen Jungpflanzen mit Tannenzweigen vor Frost geschützt werden.

Weintrauben ernten

Die Erntezeit der Trauben variiert ähnlich wie die Blütezeit, die ersten Weintrauben lassen sich bei früh blühenden Sorten bereits im August ernten. Solche Sorten eignen sich allerdings nur für warme Regionen. In den meisten Gebieten in Deutschland sind spät blühende Sorten deutlich erfolgsversprechender bezüglich einer reichhaltigen Ernte. Diese Trauben sind Ende September / Anfang Oktober genussreif.

Weinreben - Kletterhilfe benötigt Weinreben ( Vitis ) bilden eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Weinrebengewächse (Vitaceae) und werden bereits seit der Antike zur... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weintrauben (Vitis)

Weinreben - Kletterhilfe benötigt

Weinreben (Vitis) bilden eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Weinrebengewächse (Vitaceae) und werden bereits seit der Antike zur Weinherstellung kultiviert. Die ersten Edelreben wurden vermutlich vor 7000 Jahren gezüchtet. Die Römer brachten die schmackhaften und sehr gesunden Weintrauben einst auch in deutsche Lande, bis heute werden die Trauben mit großem Erfolg angebaut. Auch im eigenen Hausgarten können die Trauben geerntet werden, die wärmeliebenden Weinreben stellen allerdings einige Ansprüche an den Standort. Zudem benötigen die kräftigen Kletterer eine geeignete Kletterhilfe, dank derer sie bis zu 10 Meter in die Höhe streben können. Man unterscheidet zwischen Weintrauben und Tafeltrauben. Für den Garten eignen sich Tafelreben sehr gut, da sie speziell für den Frischverzehr gezüchtet wurden. Tafeltrauben sind etwas größer als die der Rebsorten für die Weinherstellung und bieten zudem den Vorteil, dass sie zumeist frei von Kernen sind. Dennoch lässt sich auch aus den Tafeltrauben leckerer Wein herstellen.

Geschützter Standort ratsam

Am besten gedeiht Wein an warmen und geschützten Standorten mit viel Sonneneinstrahlung, hier lassen sich später die meisten und größten Weintrauben ernten. Tiefgründige, lockere und durchlässige Böden bieten gute Voraussetzungen, da sich hier keine Staunässe bilden kann. Die Bodenbeschaffenheit dagegen ist zweitrangig, Weinreben wachsen sowohl auf kalkhaltigen als auch auf sauren Böden.

Blütezeit abhängig vom Klima

Die Blütezeiten sind stark abhängig von den Witterungsbedingungen und variieren von Mitte Mai bis Mitte Juli. Gepflanzt werden können Weinreben vom Frühjahr bis zum Sommer, sofern es sich um Containerware handelt. Vor der Pflanzung muss der Boden großzügig aufgelockert werden. Achte darauf, dass die Veredelungsstelle oberhalb der Erdoberfläche liegt und die Pflanze zu den Seiten ausreichend Platz hat um sich zu entwickeln, nur dann kannst Du im Herbst reichlich Weintrauben ernten.

Weinreben düngen und pflegen

Als Dünger eignet sich Kompost, der im Frühjahr vorsichtig in den Boden eingearbeitet wird um die Wurzeln nicht zu beschädigen. Der größte Pflegeaufwand fällt bei Weinreben dem Schnitt und Aufbinden zu. Die Weintrauben bilden sich an den neuen Trieben des zweijährigen Holzes und dürfen deshalb nicht geschnitten werden. Da Weinreben nicht in der Lage sind ihr eigenes Gewicht zu stemmen, müssen die Triebe regelmäßig an der Kletterhilfe festgebunden werden. Im Jahr nach der Pflanzung entwickeln sich voraussichtlich mehrere Triebe, von denen der kräftigste ausgewählt und am Spalier befestigt wird. Alle anderen Triebe werden entfernt. Im darauf folgenden Frühjahr sucht man sich die vier bis fünf stärksten Triebe aus und bindet diese in der gewünschten Form am Spalier fest. In den Folgejahren sollten Weinreben sowohl im Frühjahr als auch im Sommer ausgelichtet werden.

Weinreben überwintern

Die wärmeliebenden Weinreben sollten vor allem in der Anfangszeit mit entsprechenden Maßnahmen vor der Kälte geschützt werden. Der Stamm wird bei neuen Pflanzen vor Frostbeginn mit etwas Kompost geschützt, im Frühjahr muss dieser Schutz aber wieder entfernt werden! Zusätzlich sollten die empfindlichen Jungpflanzen mit Tannenzweigen vor Frost geschützt werden.

Weintrauben ernten

Die Erntezeit der Trauben variiert ähnlich wie die Blütezeit, die ersten Weintrauben lassen sich bei früh blühenden Sorten bereits im August ernten. Solche Sorten eignen sich allerdings nur für warme Regionen. In den meisten Gebieten in Deutschland sind spät blühende Sorten deutlich erfolgsversprechender bezüglich einer reichhaltigen Ernte. Diese Trauben sind Ende September / Anfang Oktober genussreif.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Wein Vitis Amurensis II
Vitis 'Amurensis' II
Weinrebe, kompakter Wuchs, rote Herbstfärbung ab SepteBallenwareer, kleine schwarze Weintrauben, sehr winterhart.
16,95 € *
Weintraube 'Muscat Bleu'
Weintraube 'Muscat Bleu'
(Vitis `Muscat bleu´)
Keine Traube vereint mehr wünschenswerte Eigenschaften als die Weintraube Vitis 'Muscat bleu'! Erst vor wenigen Jahren wurde die auch unter dem Namen 'Blauer Muskatteller' bekannte Weintraube in der Schweiz gezüchtet und zählt bereits jetzt zu den beliebtesten Tafeltrauben. Und das natürlich nicht ohne Grund. Im September sind die malerischen tiefblauen Trauben erntereif....
ab 14,99 € *