Einen Birnbaum kaufen (Pyrus communis) und sich auf Ribbecks Spuren begeben

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zwerg-Birnbaum Luisa
Zwerg-Birnbaum 'Luisa'
Pyrus communis 'Luisa'
Obst für den Balkon Urbanes Gärtnern wird immer beliebter und meist reicht schon ein kleiner Balkon aus, um eigenes Obst ernten zu können. Wenn Du gerne Birnen isst, empfiehlt sich für Deinen kleinen Nutzgarten auf dem Balkon besonders die Zwergbirne 'Luisa'. Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Ernte ist dabei lediglich ein sonniger oder halbschattiger Platz und ein...
34,95 € *
Birnbaum-Pyrus-communis-Alexander-Lucas-01
Winterbirne 'Alexander Lucas'
Pyrus communis 'Alexander Lucas'
Der Birnbaum Pyrus communis 'Alexander Lucas' zeichnet sich durch seine aufrechte Krone aus, deren Triebe später dekorativ herabhängen. Im September reifen schließlich die lang ersehnten, grünen Birnen heran, welche ab Oktober genussreife sind. Der süßsäuerliche Geschmack der Früchte eignet sich ideal für diverse Nachspeisen oder ein leckeres Birnenkompott. Damit die...
45,95 € *
Birnbaum Williams Christ
Birnbaum 'Williams Christbirne'
(Pyrus communis 'Williams Christ')
Genau wie ihre Schwester die 'Rote Williams Christ', sind auch die Birnen der 'Williams Christ' anfangs goldgelb, allerdings zur Erntezeit nur leicht rötlich bereift. Ab Mitte August können die saftig süßen Birnen vernascht werden und halten sich bis in den Oktober. Bei längerer Lagerung wird es allerdings schwierig bzw. nicht möglich, das Aroma der Birnen zu erhalten, da...
45,95 € *
Birnbaum Clapps Liebling
Birnbaum 'Clapps Liebling'
Früher Genuss der aromatisch süßen Birnen Pyrus communis 'Clapps Liebling' zählt zu den Lieblingssorten, wenn es sich um eine frühe Ernte dreht. Die gelblich-grünen Herbstbirnen reifen im August und können auch in diesem Monat geerntet werden, allerdings lassen sie sich erst ab Anfang September genießen. Ihr saftig süßes Aroma macht die sonnenseits rot bereiften Früchte...
ab 45,95 € *
Birnbaum Conference
Birnbaum 'Conference'
(Pyrus communis 'Conference')
Attraktiver Fruchtbesatz Schlanke, grüngelbe Birnen bildet die Sorte 'Conference', die in der Reifezeit eine leicht bräunliche Berostung aufweisen. Ab September kann das saftig süße Aroma direkt vom Strauch genascht werden, denn für die Lagerung sind Birnen aufgrund ihrer druckempfindlichen Schale sehr ungeeignet. Natürlich lässt sich auch das ein oder andere Kompott mit den...
ab 45,95 € *
Winterbirne 'Vereins Dechantsbirne'
Winterbirne 'Vereins Dechantsbirne'
Pyrus communis 'Vereins Dechantsbirne'
Die Winterbirne 'Vereins Dechantsbirne' bildet große, grüngelbe und saftige Birnen aus, die ein süßsaures, würziges Aroma besitzen. Von April bis Mai schmückt sich dieser Birnbaum mit weißen Blüten, ungefähr ab Oktober, spätestens aber im November können die leckeren, zartschmelzenden Birnen geerntet werden. Das grüne Laub färbt sich im Herbst gelb, so hat die Winterbirne...
45,95 € *
Birnbaum Köstliche von Charneux
Birnbaum 'Köstliche von Charneux'
Ein Muss für Birnen-Fans! Ihr edler Name verspricht Großes von der Birne 'Köstliche von Charneux', das ohne zu zögern problemlos erfüllt wird. Allein ihre großen, saftigen Früchtesind ein Highlight für sich, die durch ihren süßen Geschmackunwiderstehlich sind. Kegelförmig hängen die gelben Birnen, die auf der Sonnenseite leicht rötlich schimmern, ab Oktober am Baum und sind...
ab 45,95 € *

Birnbaum kaufen für Garten, Terrasse & Balkon

Schon Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland wusste die Vorzüge zu schätzen, die ein Birnbaum, botanischer Name Pyrus communis, mit sich bringt und hat das leckere Kernobst gerne an die Kinder der Nachbarschaft verteilt. Von dem Birnbaum ist leider nur noch der Stumpf übrig, interessierte Besucher können sich die Überbleibsel des wohl berühmtesten Birnbaums bis heute in der kleinen Dorfkirche von Ribbeck im Havelland bei Berlin anschauen und sich auf Ribbecks Spuren begeben. Ihre große Popularität erlangten Birnbäume aber nicht erst durch das Gedicht von Theodor Fontane aus dem Jahre 1889. Erwähnungen finden sich bereits in den Werken des griechischen Dichters Homer und die Babylonier verehrten die Obstbäume als heilige Bäume. Im heutigen Sprachgebrauch sind die Birnen allgegenwärtig, wie etwa in der Redewendung Äpfel mit Birnen vergleichen oder etwas in der Birne haben. In dieser Kategorie kannst Du deinen Birnbaum kaufen, für Garten, Terrasse & Balkon. Alle Birnbäume werden im Container geliefert und können ganzjährig gepflanzt werden.

Birnbaum Birnen

Birnbaum im eigenen Garten

Tatsächlich spricht vieles für den eigenen Birnbaum im Garten, wer wirklich frische Birnen haben möchte, kommt kaum an ihm vorbei. Lagerfähigkeit gehört nicht zu den Stärken von Birnen, deshalb werden die im Supermarkt erhältlichen Birnen in der Regel vor der Genussreife gepflückt und reifen in Kühlhäusern nach. Das Fruchtfleisch ist meist sehr hart, so dass selbst gesunde Zähne ihre Schwierigkeiten damit haben. Vom heimischen Birnbaum pflückst du deine Birnen erst dann, wenn sie Genussreife erlangt haben. Eine frisch gepflückte, reife Birne bietet Genuss pur. Das Fruchtfleisch ist weich und saftig und voll mit süßen Aromen. Nicht zuletzt sind die in voller Blüte stehenden Pflanzen wunderschön anzusehen und ein echter Eyecatcher auf dem Rasen. Je nach Verwendungszweck unterscheidet man Birnen nach Tafelbirnen für den Direktverzehr, nach Mostbirnen für die Saftherstellung und nach Kochbirnen, die erst nach der Zubereitung genießbar sind.

Wuchs und Aussehen

Birnbäume werden im Schnitt etwa siebzig Jahre alt. Allerdings gibt es auch deutlich ältere Bäume, einige werden auf 180 Jahre geschätzt. Die Obstbäume wachsen relativ stark mit einer schmalen Krone, die Wuchshöhen variieren je nach Sorte, Standortbedingungen und Veredelung zwischen drei und zwanzig Metern, natürlich auch abhängig davon, ob es sich um einen Buschbaum, einen Halbstamm oder einen Hochstamm handelt. Ein Buschbaum besitzt eine Stammhöhe von mindestens 60 Zentimeter, ein Halbstamm eine Höhe von mindestens 120 Zentimeter und ein Hochstamm ist mindestens 180 Zentimeter hoch. Für private Gärten eignen sich der Buschbaum und der Halbstamm am besten, da sie eine überschaubare Größe erreichen (mehr dazu in unserem Gartenblog). Um Platz zu sparen, können die Pflanzung auch prima am Spalier erzogen werden. Eine Ausnahme bilden die sogenannten Zwergobstsorten und das Säulenobst, die eigens für die Haltung auf Terrasse und Balkon gezüchtet wurden und bei denen meistens schon nach zwei Metern Schluss ist. Angesichts der kompakten Größe bieten diese Sorten eine beachtlich reichhaltige Ernte und haben durchaus ihre Daseinsberechtigung.
Das Holz des Birnbaums ist im Möbelbau sehr beliebt, da es eine schöne Farbe mit einer gleichmäßigen Maserung aufweist. Da das Holz in nur sehr geringen Mengen vorkommt, ist es allerdings sehr teuer.

Birnbaum pflanzen und pflegen

Der optimale Standort

Der Birnbaum liebt die wärmende Sonne, deshalb bietet der optimale Standort für einen Birnbaum viel Sonnenlicht, zeitweiliger Halbschatten wird auch toleriert. Die Birnbaumblüten erscheinen ein paar Wochen vor den Apfelblüten im zeitigen Frühjahr, eventuell auftretende Spätfröste können unter Umständen die komplette Ernte gefährden. Wähle also wenn möglich einen geschützten Standort, idealerweise in der Nähe einer Hauswand oder einer anderen Wärmequelle. Für eine gesunde Entwicklung benötigen diese Pflanzen gleichmäßig feuchte Gartenerde, mit Trockenheit kommen die wenigsten Sorten zurecht. Sandige bis lehmige und humose, nährstoffreiche Böden liefern beste Voraussetzungen und garantieren eine üppige Fruchtbildung. Um den Boden zu optimieren helfen reifer Kompost und / oder Hornspäne. Überschüssiges Wasser darf sich nicht am Baum sammeln sondern muss gut ablaufen können, denn Staunässe vertragen die Bäume nicht.

Birnbaum Blüten

Einpflanzen und wässern

Das Pflanzloch sollte in etwa die doppelte Größe des Wurzelballens haben. Lockere die Erde im Pflanzloch gut auf, dann fällt es Deinem Birnbaum leichter, seine Wurzeln auszubreiten und er wird besser mit Sauerstoff versorgt. Etwas Feingefühl ist bei der Pflanzhöhe gefragt, denn ein Birnbaum darf keinesfalls zu tief im Pflanzloch stehen. Lockere jetzt auch den Wurzelballen auf und setze den Baum so tief in die Erde, wie er zuvor im Topf gestanden hat. Achte darauf, dass die Veredelungsstelle deutlich über dem Bodenniveau liegt. Fülle das Pflanzloch mit Erde auf und trete sie vorsichtig fest. Jetzt formst Du einen Gießrand, damit das Wasser da versickert wo es soll und nicht zur Seite hin weglaufen kann. Zum Abschluss wässerst Du Deinen neuen Birnbaum mit ein bis zwei Kannen frischem Wasser. Wenn Du anschließend noch eine Mulchschicht um den Baum herum verteilst hält sich die Feuchtigkeit besser im Boden, zudem hat es Unkraut ungleich schwerer sich breit zu machen.

Damit Dein Birnbaum nicht beim ersten Windstoß wieder umfällt, kann er gegebenenfalls mit einem Pfahl gestützt werden. Diesen solltest Du aber unbedingt vor der Pflanzung in den Boden treiben, da sonst die Gefahr besteht, dass die empfindlichen Wurzeln der Pflanzen beschädigt werden.

Birnbaum im Kübel pflanzen

Wenn Du Dich für eine Zwergsorte entschieden hast, kannst Du Deinen Birnbaum auch in einen Kübel pflanzen. Achte in diesem Fall aber unbedingt darauf, Dein Bäumchen regelmäßig mit Wasser und auch Dünger zu versorgen. Hierfür eignen sich beispielsweise die Beerenobstdünger oder Universaldünger von Euflor. Für den Standort gilt das gleiche wie für eine Pflanzung im Beet: Warm, sonnig und geschützt sollte dieser sein, Eigenschaften, die fast jeder Südbalkon mit sich bringt.

Erntezeit im Herbst

Endlich ist Herbst, die frische Birne vom eigenen Baum ist zum Greifen nahe. Bereits ab Mitte August besitzen die ersten Früchte Genussreife, die Erntezeit erstreckt sich je nach Sorte bis in den Oktober. Welche die für Dich beste Sorte ist, ist natürlich Geschmackssache. Zu den populärsten und am weitesten verbreiteten Sorten gehört Pyrus communis 'Williams Christ', eine Birne mit weichem Fruchtfleisch und zartem Schmelz. Die Pyrus communis 'Köstliche von Charneux' wird ihrem Namen absolut gerecht und versüßt jedem Birnen-Fan den Herbst. 

Befruchter wählen

Für jede Birnensorte gibt es eine optimale Befruchtersorte, ohne die auch bei ausgezeichneter Pflege keine Birnen ausgebildet werden können. Welche das ist, kannst Du entweder unseren Artikelbeschreibungen entnehmen oder Du machst Dich im Fachhandel vor Ort kundig, welche Sorten in Frage kommen. Der ideale Befruchter sorgt auch immer für eine üppige Ernte. Dann kannst auch Du schon sehr bald in eine frische, leckere Birne beißen. Wenn Du sichergehen willst, einen frischen und gesunden Baum zu bekommen, kannst du bei uns im Shop deinen Birnbaum kaufen, einfach und bequem online bestellen und liefern lassen, frisch aus der Baumschule.

Birnbaum kaufen für Garten, Terrasse & Balkon

Schon Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland wusste die Vorzüge zu schätzen, die ein Birnbaum, botanischer Name Pyrus communis, mit sich bringt und hat das leckere Kernobst gerne an die Kinder der Nachbarschaft verteilt. Von dem Birnbaum ist leider nur noch der Stumpf übrig, interessierte Besucher können sich die Überbleibsel des wohl berühmtesten Birnbaums bis heute in der kleinen Dorfkirche von Ribbeck im Havelland bei Berlin anschauen und sich auf Ribbecks Spuren begeben. Ihre große Popularität erlangten Birnbäume aber nicht erst durch das Gedicht von Theodor Fontane aus dem Jahre 1889. Erwähnungen finden sich bereits in den Werken des griechischen Dichters Homer und die Babylonier verehrten die Obstbäume als heilige Bäume. Im heutigen Sprachgebrauch sind die Birnen allgegenwärtig, wie etwa in der Redewendung Äpfel mit Birnen vergleichen oder etwas in der Birne haben. In dieser Kategorie kannst Du deinen Birnbaum kaufen, für Garten, Terrasse & Balkon. Alle Birnbäume werden im Container geliefert und können ganzjährig gepflanzt werden.

Birnbaum Birnen

Birnbaum im eigenen Garten

Tatsächlich spricht vieles für den eigenen Birnbaum im Garten, wer wirklich frische Birnen haben möchte, kommt kaum an ihm vorbei. Lagerfähigkeit gehört nicht zu den Stärken von Birnen, deshalb werden die im Supermarkt erhältlichen Birnen in der Regel vor der Genussreife gepflückt und reifen in Kühlhäusern nach. Das Fruchtfleisch ist meist sehr hart, so dass selbst gesunde Zähne ihre Schwierigkeiten damit haben. Vom heimischen Birnbaum pflückst du deine Birnen erst dann, wenn sie Genussreife erlangt haben. Eine frisch gepflückte, reife Birne bietet Genuss pur. Das Fruchtfleisch ist weich und saftig und voll mit süßen Aromen. Nicht zuletzt sind die in voller Blüte stehenden Pflanzen wunderschön anzusehen und ein echter Eyecatcher auf dem Rasen. Je nach Verwendungszweck unterscheidet man Birnen nach Tafelbirnen für den Direktverzehr, nach Mostbirnen für die Saftherstellung und nach Kochbirnen, die erst nach der Zubereitung genießbar sind.

Wuchs und Aussehen

Birnbäume werden im Schnitt etwa siebzig Jahre alt. Allerdings gibt es auch deutlich ältere Bäume, einige werden auf 180 Jahre geschätzt. Die Obstbäume wachsen relativ stark mit einer schmalen Krone, die Wuchshöhen variieren je nach Sorte, Standortbedingungen und Veredelung zwischen drei und zwanzig Metern, natürlich auch abhängig davon, ob es sich um einen Buschbaum, einen Halbstamm oder einen Hochstamm handelt. Ein Buschbaum besitzt eine Stammhöhe von mindestens 60 Zentimeter, ein Halbstamm eine Höhe von mindestens 120 Zentimeter und ein Hochstamm ist mindestens 180 Zentimeter hoch. Für private Gärten eignen sich der Buschbaum und der Halbstamm am besten, da sie eine überschaubare Größe erreichen (mehr dazu in unserem Gartenblog). Um Platz zu sparen, können die Pflanzung auch prima am Spalier erzogen werden. Eine Ausnahme bilden die sogenannten Zwergobstsorten und das Säulenobst, die eigens für die Haltung auf Terrasse und Balkon gezüchtet wurden und bei denen meistens schon nach zwei Metern Schluss ist. Angesichts der kompakten Größe bieten diese Sorten eine beachtlich reichhaltige Ernte und haben durchaus ihre Daseinsberechtigung.
Das Holz des Birnbaums ist im Möbelbau sehr beliebt, da es eine schöne Farbe mit einer gleichmäßigen Maserung aufweist. Da das Holz in nur sehr geringen Mengen vorkommt, ist es allerdings sehr teuer.

Birnbaum pflanzen und pflegen

Der optimale Standort

Der Birnbaum liebt die wärmende Sonne, deshalb bietet der optimale Standort für einen Birnbaum viel Sonnenlicht, zeitweiliger Halbschatten wird auch toleriert. Die Birnbaumblüten erscheinen ein paar Wochen vor den Apfelblüten im zeitigen Frühjahr, eventuell auftretende Spätfröste können unter Umständen die komplette Ernte gefährden. Wähle also wenn möglich einen geschützten Standort, idealerweise in der Nähe einer Hauswand oder einer anderen Wärmequelle. Für eine gesunde Entwicklung benötigen diese Pflanzen gleichmäßig feuchte Gartenerde, mit Trockenheit kommen die wenigsten Sorten zurecht. Sandige bis lehmige und humose, nährstoffreiche Böden liefern beste Voraussetzungen und garantieren eine üppige Fruchtbildung. Um den Boden zu optimieren helfen reifer Kompost und / oder Hornspäne. Überschüssiges Wasser darf sich nicht am Baum sammeln sondern muss gut ablaufen können, denn Staunässe vertragen die Bäume nicht.

Birnbaum Blüten

Einpflanzen und wässern

Das Pflanzloch sollte in etwa die doppelte Größe des Wurzelballens haben. Lockere die Erde im Pflanzloch gut auf, dann fällt es Deinem Birnbaum leichter, seine Wurzeln auszubreiten und er wird besser mit Sauerstoff versorgt. Etwas Feingefühl ist bei der Pflanzhöhe gefragt, denn ein Birnbaum darf keinesfalls zu tief im Pflanzloch stehen. Lockere jetzt auch den Wurzelballen auf und setze den Baum so tief in die Erde, wie er zuvor im Topf gestanden hat. Achte darauf, dass die Veredelungsstelle deutlich über dem Bodenniveau liegt. Fülle das Pflanzloch mit Erde auf und trete sie vorsichtig fest. Jetzt formst Du einen Gießrand, damit das Wasser da versickert wo es soll und nicht zur Seite hin weglaufen kann. Zum Abschluss wässerst Du Deinen neuen Birnbaum mit ein bis zwei Kannen frischem Wasser. Wenn Du anschließend noch eine Mulchschicht um den Baum herum verteilst hält sich die Feuchtigkeit besser im Boden, zudem hat es Unkraut ungleich schwerer sich breit zu machen.

Damit Dein Birnbaum nicht beim ersten Windstoß wieder umfällt, kann er gegebenenfalls mit einem Pfahl gestützt werden. Diesen solltest Du aber unbedingt vor der Pflanzung in den Boden treiben, da sonst die Gefahr besteht, dass die empfindlichen Wurzeln der Pflanzen beschädigt werden.

Birnbaum im Kübel pflanzen

Wenn Du Dich für eine Zwergsorte entschieden hast, kannst Du Deinen Birnbaum auch in einen Kübel pflanzen. Achte in diesem Fall aber unbedingt darauf, Dein Bäumchen regelmäßig mit Wasser und auch Dünger zu versorgen. Hierfür eignen sich beispielsweise die Beerenobstdünger oder Universaldünger von Euflor. Für den Standort gilt das gleiche wie für eine Pflanzung im Beet: Warm, sonnig und geschützt sollte dieser sein, Eigenschaften, die fast jeder Südbalkon mit sich bringt.

Erntezeit im Herbst

Endlich ist Herbst, die frische Birne vom eigenen Baum ist zum Greifen nahe. Bereits ab Mitte August besitzen die ersten Früchte Genussreife, die Erntezeit erstreckt sich je nach Sorte bis in den Oktober. Welche die für Dich beste Sorte ist, ist natürlich Geschmackssache. Zu den populärsten und am weitesten verbreiteten Sorten gehört Pyrus communis 'Williams Christ', eine Birne mit weichem Fruchtfleisch und zartem Schmelz. Die Pyrus communis 'Köstliche von Charneux' wird ihrem Namen absolut gerecht und versüßt jedem Birnen-Fan den Herbst. 

Befruchter wählen

Für jede Birnensorte gibt es eine optimale Befruchtersorte, ohne die auch bei ausgezeichneter Pflege keine Birnen ausgebildet werden können. Welche das ist, kannst Du entweder unseren Artikelbeschreibungen entnehmen oder Du machst Dich im Fachhandel vor Ort kundig, welche Sorten in Frage kommen. Der ideale Befruchter sorgt auch immer für eine üppige Ernte. Dann kannst auch Du schon sehr bald in eine frische, leckere Birne beißen. Wenn Du sichergehen willst, einen frischen und gesunden Baum zu bekommen, kannst du bei uns im Shop deinen Birnbaum kaufen, einfach und bequem online bestellen und liefern lassen, frisch aus der Baumschule.

Zuletzt angesehen