Das Gartenjahr - Februar

Der zweite Monat im neuen Jahr bringt wieder neue Gartenaufgaben mit sich. Die Obstbäume brauchen nun Deine Aufmerksamkeit und eventuell können auch schon die ersten Gemüsesorten in Dein Beet einziehen. Natürlich nur, wenn der Winter besonders mild war und der Boden bereits frostfrei ist. Also, ran an die Arbeit!

Nutzgarten

Obst

Bevor Du Dich um den Winterschnitt kümmerst, solltest Du zu aller Rest deine Obstbäume begutachten, ob sich noch gammeliges Obst zwischen den Zweigen oder auf dem Boden befindet und das schnell aufzusammeln. So verhinderst Du, dass das Fallobst Deinem Baum eine Pilzinfektion beschert. Auch die Sonne zeigt sich in diesem Monat bereits häufiger und stärker. Da die Nächte allerdings noch frostig kalt sind, kann es dadurch zu starken Temperaturschwankungen an den Obstbäumen und somit zu Frostrissen kommen. Um dies zu verwinden, solltest Du die Stämme frühzeitig mit einem sogenannten Weißanstrich versehen, der die Bäume schützt.

Kommen wir zu dem Schnitt. Wichtig dabei ist, dass du auf eine Temperatur um null Grad oder wärmer achtest. Die kranken und toten Äste solltest Du unbedingt bis in das gesunde Holz zurückschneiden, damit auch hier neue Triebe sprießen können. Schneide nur nicht zu viel ab, dass führt vor allem bei jungen Bäumchen zu einer geringen Ernte.

Gemüse

Solltest Du Glück haben, dass der Winter sich bereits zurückgezogen hat und die Böden wieder frostfrei sind, können Deine ersten Gemüsepflanzen ab nach draußen. Möhren, Spinat, Rettich und Radieschen können nun ausgesät werden, sowie Steckzwiebeln, Schalotten, Perlzwiebel und Knoblauch am Monatsende. Natürlich ist der Zeitpunkt der Aussaat abhängig von der aktuellen Witterungslage. Solltest Du dir nicht hundertprozentig sicher sein, dass dein Gemüse das Wetter überleben, lass Dein Beet lieber noch einen Monat ruhen.

Ziergarten

Hecken und Sträucher

Wenn Du das Bedürfnis hast, deine sommergrünen Sträucher bräuchten mal einen Rückschnitt, kannst Du damit ab Ende Februar loslegen. Auch bei den Schlingern wie Kletterrosen, Blauregen und Clematis, die im Sommer ihre Blüte präsentieren, können ein paar Schnitte mit der Gartenschere nicht schaden. Zusätzlich kannst Du Deine noch kahlen Formhecken wieder in das gewünschte Profil bringen, so sieht alles wieder schön ordentlich aus.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie