Das Gartenjahr - Oktober

Oktober – Wachstumspause bei den Gehölzen im Garten. Dafür kommt nun bei vielen sommergrünen Pflanzen die typische Herbstfärbung der Blätter zum Vorschein und verwandelt Deinen Garten in einen Indian Summer. Von sonnengelb bis zu karminrot ist beinahe jeder warme Farbton vorhanden, die magische Akzente kreieren. Außerdem ist nun die optimale Pflanzzeit für alle winterharten Gehölze. Also Gartenhandschuhe an, den Spaten schnappen und los geht’s!

Nutzgarten

Obst

Nun wird es Zeit, Deinen Obstgarten aufzustocken! Mit Ausnahme der empfindlichen Bäume wie Pfirsich, Aprikose, Quitte und den Kiwi- und Weinpflanzen kannst Du neue Obstgehölze bis November einpflanzen. Dabei solltest Du besonders auf die nicht selbstfruchtbaren Pflanzen, wie die Birne, achten, die eine andere Sorte als Befruchter in unmittelbarer Nähe benötigen. Die jetzt gepflanzten Bäume haben somit mehr Zeit für die Wurzelbildung an ihrem neuen Standort. Um dies zu begünstigen, schneidest Du vor der Pflanzung die Spitzen der Hauptwurzeln und kontrollierst den Ballen auf beschädigte Wurzeln. Beim Ausheben des Pflanzlochs achte auf genügend Platz für die Wurzeln, sodass sie sich ohne Probleme ausbreiten können und nicht abgeknickt werden. Außerdem sollte das Loch lieber etwas flacher als zu tief ausgehoben werden, damit es beim Anwachsen des Baumes keine Probleme gibt. Je nach Größe des Obstbaumes solltest du einen kräftigen Holzpfahl daneben pflanzen und mit dem Baumstamm verschnüren und mindestens eine volle Gießkanne auf der Erde entleeren.

Ziergarten

Rosen und Gehölze

Die Herbstsaison ist nun in vollem Gange und so auch die Pflanzzeit. Rosen, Hibiskus, Hortensien und viele immergrüne Gehölze sollten lieber auf den Frühjahr vertröstet werden, denn die Jungpflanzen würden unter der kommenden Kälte leiden. Eine Ausnahme bilden hier die im Handel verfügbaren, wurzelnackten Rosen, welche bereits größtenteils gekürzt und kahl sind. Diese Gehölze kannst Du nun ohne Probleme in deinen Garten pflanzen, da sie durch die geringe Wasserverdunstung bestens auf den Winter vorbereitet sind.  

Blumenzwiebeln und Stauden

Ist Dein Gartenboden noch schön locker und es ist noch kein Frost zu sehen, kannst Du noch Blumenzwiebeln wie Narzissen, Tulpen, Schneeglöckchen und Hyazinthen gegen Monatsende einpflanzen. Zweijährige Stauden wie die Stiefmütterchen solltest Du nun umsetzen, damit sie nun Zeit haben, neue Energie und Nährstoffe für den Sommer zu sammeln.

Und sonst noch …

Deine kälteempfindlichen Kübelpflanzen solltest Du zum Überwintern nun ins Warme bringen. Falls diese aufgrund ihrer Größe bzw. ihres Gewichts draußen übernachten müssen, gibt es spezielle Winterschutz-Artikel, mit denen Du Deine Pflanzen warm einwickeln kannst.

Auch Dein Rasen sowie Deine Blumenwiese können nun vor dem Frost noch gemäht werden, bevor der Rasenmäher zum Winter in den Schuppen einzieht.  

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie