Fingerstrauch pflanzen, pflegen und schneiden

Der Fingerstrauch verwöhnt den Gärtner mit tollen,farbintensiven Blüten in verschiedenen Farben von Weiß, Gelb und Orange über Rosa bis hin zu Rot. Er findet sich nicht nur in vielen Gärten, sondern wird aufgrund seiner Robustheit und Pflegeleichtigkeit auch gerne für die Bepflanzung von Beeten an stark befahrenen Straßen im Stadtbereich verwendet.
Für diese Pflanze entscheidet sich der Gärtner aus den verschiedensten Gründen. Im Garten findet der Fingerstrauch, botanischer Name Potentilla fruticosa, vielseitige Verwendung, kaum eine Aufgabe, die er nicht mit Bravour meistern würde. Dank seiner Eigenschaften und Ansprüche wird der Fingerstrauch häufig als Begleitpflanzen für Rosen verwendet. Seinen Namen verdankt der Fingerstrauch übrigens nicht seinen Blüten, sondern seinem Laub, das mit den fünfgliedrigen Blättern an eine Hand mit Fingern erinnern. Obwohl es auch Sorten mit drei oder sieben Fingern gibt, hat sich vielerorts auch der Begriff Fünffingerstrauch durchgesetzt. Dank der langen Blütezeit von Juni bis Oktober bietet die unkomplizierte Gartenpflanze den ganzen Sommer über ein farbenfrohes Erscheinungsbild. Um eine besonders satte Blütenfarbe und einen schön verzweigten Wuchs zu fördern gibt es ein paar Dinge zu beachten, die wir in diesem Artikel erläutern.

1. Steckbrief
2. Standort und Boden
3. Fingerstrauch pflanzen
4. Fingerstrauch pflegen
  4.1 Wasserbedarf
  4.2 Düngen
  4.3 Krankheiten
5. Fingerstrauch schneiden
  5.1 Formschnitt
  5.2 Radikaler Rückschnitt

1. Steckbrief

 

Botanischer Name Botanischer Name Potentilla fruticosa
Familie Familie Rosengewächse
Gattung Gattung Potentilla
Synonyme Synonyme Fünffingerstrauch, Strauch-Fingerkraut
Blütezeit Blütezeit Juni bis Oktober
Blütenfarbe Blütenfarbe rosa, rot, weiß, gelb, orange
Laubfarbe Laubfarbe grün
Immergrün Immergrün nein
Zierpflanze Zierpflanze ja
Nutzpflanze Nutzpflanze nein
Verwendung Verwendung Einzelstellung, Blütenhecken, Flächenbepflanzung, Kübelpflanze, Unterpflanzung, Bodendecker
Winterhärte Winterhärte winterhart
Kalkverträglichkeit Kalkverträglichkeit kalkempfindlich
Nährstoffbedarf Nährstoffbedarf mittel
Lichtansprüche Lichtansprüche sonnig
Bodenfeuchte Bodenfeuchte mäßig trocken bis mäßig feucht
Bodenart Bodenart schwach alkalisch bis sauer, sandig bis lehmig, humos, durchlässig

 

Fingerstrauch-pflanzen_Standort

2. Standort und Boden

Der Fingerstrauch ist sehr genügsam und zeigt sich auch an Extremstandorten tolerant und widerstandsfähig. Seine Beliebtheit verdankt er nicht zuletzt der Tatsache, dass er mit großer Hitze und längeren Trockenperioden mühelos zurechtkommt. Dafür bedarf es allerdings eines tiefgründigen und lockeren Bodens, denn zunächst muss sich die Gartenpflanzen mit ihrem Wurzelwerk in den tiefen Bodenschichten verankern. Kalk verträgt der sommergrüne Fingerstrauch nicht so gut, kalkhaltiger Boden sollte deshalb vorher durch die Zugabe von viel humusreicher, saurer Gartenerde optimiert werden. Auf sehr kalkhaltigen Böden lohnt sich eine Pflanzung in der Regel nicht, in diesem Fall bitte den Boden austauschen oder alternativ den Fingerstrauch im Kübel pflanzen.
Ansonsten gilt: Je sonniger der Standort, desto üppiger und farbintensiver fällt die Blüte aus. 

3. Fingerstrauch pflanzen

Das Pflanzen eines Fingerstrauchs gestaltet sich denkbar einfach. Diese Gartenpflanzen werden zumeist im Container verkauft und können somit das ganze Jahr über gepflanzt werden, solange der Boden frostfrei ist. Wenn Du es Dir und deinem Fingerstrauch besonders leicht machen möchtest, pflanzt Du ihn am besten im Herbst. Aufgrund der häufigeren Regenfälle im Herbst musst du nämlich nicht so oft mit Gießkanne los.

Das Pflanzloch sollte etwas größer sein als der Wurzelballen. Nimm den Fingerstrauch vorsichtig aus dem Container, um die Wurzeln nicht zu beschädigen. Lockere den Wurzelballen etwas auf und stelle die Pflanze für kurze Zeit in einen Eimer mit Wasser, damit sie sich gut vollsaugen kann. Wenn keine Luftbläschen mehr aufsteigen, kannst Du den Fingerstrauch in das Loch setzen und es anschließend mit dem Aushub auffüllen. Jetzt vorsichtig festtreten und einen Gießrand formen. Jetzt muss der Fingerstrauch noch ausgiebig gegossen werden. Das dient nicht nur der Wasserversorgung, sondern sorgt auch dafür, dass unter der Erde keine Lufteinschlüsse entstehen, sondern die Wurzeln vollständig von Erde umgeben sind. In den nächsten Wochen regelmäßig gut gießen.

4. Fingerstrauch pflegen

4.1 Wasserbedarf

In den ersten Wochen nach der Pflanzung muss der Fingerstrauch regelmäßig gegossen werden. Wenn er einmal richtig angewachsen ist, musst du nur noch bei extremer Trockenheit zur Gießkanne greifen. Da der Fingerstrauch seine Wurzeln bis weit in den Boden hinein streckt, kann er sich während trockener Phasen in der Regel sehr gut selber helfen. Das einzige, was diesen Gartenpflanzen wirklich zusetzen kann und Du deshalb unbedingt vermeiden solltest, ist Staunässe.

Fingerstrauch pflanzen Staunässe

4.2 Düngen

Junge Pflanzen zeigen sich für etwas Dünger im Frühjahr dankbar, sobald der Fingerstrauch Fuß gefasst hat, ist eine Düngung nur noch auf sehr nährstoffarmen Böden erforderlich. Das gilt natürlich nur für Pflanzen im Freiland, Kübelpflanzen sollten regelmäßig gedüngt und auch gegossen werden. Kübelpflanzen sollten zudem einen Winterschutz erhalten, da der Wurzelballen im Kübel schnell durchfriert und die Pflanze dann nicht mehr mit Wasser versorgen kann. Hierfür packst du das Pflanzgefäß mit Luftpolsterfolie oder Jute ein und stellst die Pflanze nahe an eine Haswand. Auf diese Weise ist er vor eisigen Winden geschützt und zeigt sich im Frühjahr wieder in seiner vollen Pracht.

4.3 Krankheiten

Mit Krankheiten und Schädlingen hat der Fingerstrauch denkbar wenig am Hut. Lediglich ein leichter Befall mit echtem Mehltau liegt im Bereich des Möglichen. Um diesen zu bekämpfen, musst du nicht mal zur chemischen Keule greifen. Ein Milch-Wasser-Gemisch im Verhältnis 1:4 ist schnell angerührt, hiermit besprühst du die Pflanze alle drei Tage. Um Krankheiten vorzubeugen, wähle einen luftigen Standort aus, denn solche Krankheiten entstehen meist dadurch, dass Regenwasser nicht schnell genug abtrocknen kann.

5. Fingerstrauch schneiden

Rückschnitte sind beim recht klein bleibenden Fingerstrauch nicht zwingend erforderlich, sorgen aber für eine üppige Blütenbildung, da sich die Blüten vornehmlich an den frischen Trieben zeigen. Der beste Zeitpunkt, um einen Fingerstrauch zu schneiden, ist das zeitige Frühjahr oder nach der Blüte im Herbst.

5.1 Formschnitt

Unmittelbar nach der Blüte im Herbst wird er Fingerstrauch zurechtgestutzt. Hierfür werden alle abgestorbenen und kranken Triebe entfernt bzw. bis ins gesunde Holz eingekürzt. Besonders lange Triebe kannst du ebenfalls einkürzen, damit der Fingerstrauch eine gleichmäßige, halbkugelige Form erhält. 

5.2 Radikaler Rückschnitt

Auch radikale Rückschnitte werden vom robusten Fingerstrauch vertragen, ein solcher Schnitt ist sogar alle zwei bis drei Jahre ratsam. Denn ein solcher radikaler Schnitt verhindert, dass die Pflanze von unten her verkahlt und sorgt außerdem dafür, dass der Fingerstrauch seine schöne Wuchsform behält bzw. neu aufbauen kann. Hierfür werden ganz einfach alle Triebe mit der Heckenschere auf etwa zehn Zentimeter gekürzt. Heckenpflanzen werden durch leichte Rückschnitte im Frühjahr und im Herbst in Form gebracht. Achte bei Schnittarbeiten darauf, scharfes und sauberes Werkzeug zu verwenden. Alte und schwache Fingersträucher vertragen einen solchen Schnitt unter Umständen nicht, deshalb ist hier etwas Vorsicht geboten.

Eine kurze Pflanzanleitung als PDF zum Runterladen und Ausdrucken findest du hier: Pflanzanleitung Fingerstrauch

Wenn du jetzt Lust bekommen hast, dir die schöne Pflanze in den Garten zu holen, Fingersträucher findest du bei uns im Shop!

Auch interessant:

Gefüllte und ungefüllte Blüten

Welche Pflanzen eignen sich für meinen Gartenboden?

Warum gießen, es regnet doch!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie
Passende Artikel
Fingerstrauch Goldstar Fingerstrauch 'Goldstar'
Potentilla fruticosa 'Goldstar'
10,95 € *
Fingerstrauch Nuuk Fingerstrauch 'Nuuk'
Potentilla tridentata 'Nuuk'
1,95 € *
Fingerstrauch Princess Fingerstrauch 'Princess'®
Potentilla fruticosa 'Princess'®
10,95 € *
TIPP
Fingerstrauch Red Ace Fingerstrauch 'Red Ace'
Potentilla fruticosa 'Red Ace'
ab 10,95 € *
Fingerstrauch Abbotswood Fingerstrauch 'Abbotswood'
Potentilla fruticosa 'Abbotswood'
ab 10,95 € *
Fingerstrauch Bellissima Fingerstrauch 'Bellissima'®
Potentilla fruticosa 'Bellissima'®
ab 10,95 € *
Fingerstrauch Mango Tango Fingerstrauch 'Mango Tango'®
Potentilla fruticosa 'Mango Tango'®
19,95 € *
Fingerstrauch Goldfinger Fingerstrauch 'Goldfinger'
Potentilla fruticosa 'Goldfinger'
10,95 € *
Fingerstrauch Marian Red Robin Fingerstrauch 'Marian Red Robin'®
Potentilla fruticosa 'Marian Red Robin'®
20,95 € *
Fingerstrauch Dakota Sunspot Fingerstrauch 'Dakota Sunspot'®
Potentilla fruticosa 'Dakota Sunspot'®
19,95 € *
Fingerstrauch Bella Sol Fingerstrauch 'Bella Sol'®
(Potentilla fruticosa 'Bella Sol'®)
ab 10,95 € *