Fachberatung +49 (0)4488 / 52 97 480  Versandkostenfrei in D ab 100,00 Euro Pflanzen aus heimischer Produktion

Pfeifensträucher pflanzen, pflegen & schneiden

Falscher Jasmin, Duft-, Sommer- oder Bauernjasmin – das sind die Namen, unter denen Pfeifensträucher auch bekannt sind. Reinweiße Blüten überströmen den Zierstrauch in einer zahlreichen Menge, man kann Pfeifensträucher kaufen mit gefüllten oder ungefüllten Blüten. Dazu verströmen die Blütentrauben einen süßen, jasminähnlichen Duft, der namensgebend für die Philadelphus – wie die Pfeifensträucher botanisch heißen – ist.

Sie sind wie für den Bauerngarten geschaffen und können in Einzelstellung oder als Heckenpflanze eingesetzt werden. Bei so einem großen Blütenangebot fällt es selbst den Bienen und Hummeln schwer, Nein zu diesem Gehölz zu sagen. Besonders in Kombination mit Fingersträuchern oder Rosen wirken Pfeifensträucher besonders anmutig und wissen ganz genau, wie sie sich richtig in Szene setzen. Ganz im Gegensatz zu seiner Blütenpracht sind die Sträucher äußerst anspruchslos und sehr pflegeleicht, je nach Sorte kann er eine stattliche Höhe zwischen anderthalb und fünf Metern erreichen. Auch das Laub der Pfeifensträucher besitzt durch seine spitz zulaufende, raue Form einen gewissen Wiedererkennungswert und zeigt sich in verschiedenen Grüntönen.
Pfeifensträucher sind einfach in der Pflege und kommen mit fast jedem Gartenboden gut zurecht. Für eine hervorragende Blüte sollten jedoch einige Punkte beachtet werden, die hier in unserem Artikel Pfeifensträucher pflanzen, pflegen und schneiden genauer ausgeführt werden.

1. Steckbrief
2. Der richtige Standort

3. Pfeifensträucher pflanzen
4. Pfeifensträucher pflegen
5. Pfeifensträucher schneiden
    5.1. Formschnitt
    5.2. Verjüngungsschnitt

1. Steckbrief

Botanischer Name Botanischer Name Philadelphus coronarius
Familie Familie Hortensiengewächse
Gattung Gattung Pfeifensträucher (Philadelphus)
Synonyme Synonyme Falscher Jasmin, Bauernjasmin, Duftjasmin, Sommerjasmin
Blütezeit Blütezeit Mai bis Juli
Blütenfarbe Blütenfarbe weiß
Laubfarbe Laubfarbe grün
Immergrün Immergrün nein
Zierpflanze Zierpflanze ja
Nutzpflanze Nutzpflanze nein
Verwendung Verwendung Einzelstellung, Bauerngarten, Japangarten, Blütenhecke
Winterhärte Winterhärte winterhart
Kalkverträglichkeit Kalkverträglichkeit kalkverträglich
Nährstoffbedarf Nährstoffbedarf hoch
Lichtansprüche Lichtansprüche sonnig, halbschattig
Bodenfeuchte Bodenfeuchte mittel bis hoch
Bodenart Bodenart sandig bis lehmig

 

2. Der richtige Standort

Philadelphus können sowohl in der Sonne als auch im Halbschatten gepflanzt werden, für eine reichhaltige Blüte kann es für die Sträucher jedoch nicht sonnig genug sein. Daher sind bei Sträuchern im Vollschatten deutlich geringere Blütenbildungen zu erwarten. Seine Anspruchslosigkeit erlaubt es den Pfeifensträuchern, auf jedem gewöhnlichen Gartenboden optimal wachsen zu können. Sie bevorzugen allerdings einen frisch-feuchten, nährstoffreichen und humosen Boden, der vor allem durchlässig sein sollte.

Was Pfeifensträucher nämlich nicht vertragen, sind trockene und vor allem stark verdichtete Böden. In diesem Fall kann feiner Splitt, Quarzsand oder Lavagranulat in der Erde verteilt werden, um diese wieder etwas aufzulockern.

Pfeifensträucher Blüten

3. Pfeifensträucher pflanzen

Bei Pfeifensträuchern ist es wichtig, dass das Pflanzloch in etwa doppelt so groß wie der eigentliche Wurzelballen der Pflanze ist. Dieser wird vor dem Einsetzen gut aufgelockert und die Pflanze wird mittig so in dem Loch positioniert, das die ehemalige Höhe im Container möglichst beibehalten wird. Wird zusätzlich etwas Kompost oder ein paar Hornspäne bei dem Einpflanzen dazugegeben, können die Pfeifensträucher ideal an ihrem neuen Standort anwachsen. Eine zusätzliche Mulchschicht sorgt dafür, dass der Boden nicht austrocknet. Anschließend wird der Erdaushub im Loch mit Bedacht angetreten und der Bereich großzügig gewässert. Pflanzen im Container können zu jeder frostfreien Jahreszeit gepflanzt werden, als optimal erweist sich allerdings der Herbst.

Philadelphus sind Herzwurzler, die ihr Wurzelsystem breit verzweigt unter der Erde ausbreiten und eine Halbkugelform bilden. Somit sind diese Sträucher ungeeignet für die Kübelpflanzung, da sie hier nicht den benötigten Platz finden und im Wachstum eher zurückbleiben. Ist eine Hecke vorgesehen, sollte zwischen den Pfeifensträuchern ein Abstand zwischen 50 und 70 Zentimetern bestimmt werden, damit die Pflanzen genügend Platz für ihren breitausladenden Wuchs haben.

4. Pfeifensträucher pflegen

Zu Beginn der Pflanzzeit benötigen Pfeifensträucher noch relativ viel Wasser, das legt sich allerdings mit der Zeit. Sobald der Strauch im Frühling seine neuen Triebe präsentiert, sollten sie mit einem organischen Dünger, wie z.B. dem Orgamin® Universaldünger, gut gedüngt werden, damit die Gehölze vor allem mit Phosphor und Kalium versorgt wird. Wenn die Blüte der Pfeifensträucher nur sehr mager ausfällt, kann Ende Juni ein zweites Mal gedüngt werden.

Pfeifensträucher Knospen

5. Pfeifensträucher schneiden

Pfeifensträucher besitzen einen schnellen, breitbuschigen Wuchs, der schnell sehr ausladend werden kann. Um dieses Wachstum zu kontrollieren, können die Sträucher nach den dritten bis vierten Standjahr das erste Mal zurückgeschnitten werden. Dieser sollte direkt nach der Blütezeit und sobald die Sträucher ihr Laub abgeworfen haben vorgenommen werden. Bei einer Hecke aus Pfeifensträuchern ist ein Schnitt definitiv notwendig, damit die Form der Hecke erhalten bleibt. Darunter leidet dann allerdings die anmutige Blütenmasse der Sträucher.

5.1 Formschnitt

Der Formschnitt bei Pfeifensträuchern läuft anders ab, als er normalerweise bei anderen Sommerblühern vorgenommen wird. Denn die Blüten zeigen sich an den zweijährigen Trieben, womit bei dem Schnitt nach der Blüte nur die längeren Triebe etwas eingekürzt werden.

5.2 Verjüngungsschnitt

Steht ein Pfeifenstrauch als Solitärpflanze im eigenen Garten, sollte er dort seinem breitbuschigen Wachstum auch freien Lauf lassen dürfen. So kommt seine Blütenpracht besonders gut zur Geltung. Sollte er allerdings zu ausladend für seinen Platz wachsen, kann er nach Belieben eingekürzt werden. Bei dem sogenannten Verjüngungsschnitt werden ältere zweige entfernt, sodass die frischen Jungtriebe wieder Luft zum wachsen bekommen. Zusätzlich schützt der Schnitt die Pfeifensträucher vor dem Verkahlen. Aber Achtung! Wird man beim Schneiden zu großzügig, könnte dies zum Absterben der Pflanze führen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.