Fachberatung +49 (0)4488 / 52 97 480  Versandkostenfrei in D ab 100,00 Euro Pflanzen aus heimischer Produktion

Gräser und Farne

Mit Gräsern und Farnen den Garten gestalten

Auch wenn sie meistens an Teich- oder Seeufern gesehen werden, ist dies längst nicht das einzige Einsatzgebiet für Gräser und Farne. Die Variation an Blattformen und -farben und unterschiedlichen Wuchshöhen erlaubt die Pflanzung an nahezu jedem Ort: In modernen Vorgärten, Kiesbeeten, an Terrassen oder wenn Dir was Grünes für eine kleine Gartenecke fehlt. Die charakteristischen Strandgräser haben vor allem auch einen nützlichen Grund, denn ihr stabiles Wurzelwerk stabilisiert und schützt die Dünen vor Erosion. Farne gehören bereits seit der Urzeit zur Grundausstattung diverser Wälder und bewähren sich als Blattschmuckstaude. Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Gräser und Farne und gestalte Dein persönliches Gartenparadies!

Farne als langjährige Begleiter

Sie gehören zu den ersten, existierenden Pflanzenarten, die bereits seit über hunderten Millionen Jahren existieren und es bis heute überlebt haben – Farne. Als Urgestein der Pflanzenwelt sind sie häufig in schattigen, feuchten Wäldern anzutreffen, wo sie ihre filigranen Wedel in vielen Formen und Farben präsentieren. Auch im Garten wählen die Blattschmuckstauden am liebsten einen absonnigen, lichten Platz, wie als Unterbepflanzung von buschigen Gehölzen oder Sträuchern. Einige Arten bevorzugen wiederum eher einen kargen und dennoch feuchten Boden, wie z.B. im Steingarten. Die einzelnen Blätter bestehen aus vielen senkrecht wachsenden Fiedern, welche im Frühjahr ein ganz besonderes Schauspiel darbieten. Während der Herbstzeit bilden Farne die neuen Wedel für das kommende Jahr aus, die aufgrund der kommenden Witterungsbedingungen im eingerollten Zustand überwintern. Sobald der Frost vorbei ist und der Boden wieder auftaut, kann man die jungen Wedel beobachten, wie sie sich langsam entrollen und ihre wahre Schönheit preisgeben.

Ziergräser verbinden Eleganz mit Anspruchslosigkeit

Die zu den Stauden gehörenden Ziergräser verzaubern den Gartenfreund mit ihrem grazilen, eleganten Erscheinungsbild und bieten eine riesige Variation an Blättern, Blüten und Fruchtständen. Durch ihre besondere Wuchsform und die leichte Bewegung der Halme und Blütenstände im Wind lockern die Gräser Gartenbeete oder Pflanzkübel ganz natürlich auf.
Das Chinaschilf sieht mit seinen großen, in den Himmel ragenden Blütenständen beeindruckend aus und kann auch im Spätherbst und Winter gelassen werden. Raureif und Schnee geben den Blütenständen eine besonders attraktive Note. Besitzer von naturnahen Gärten schätzen das Pfeifengras, dass sehr buschig wächst und sich in den Herbsttagen von grün auf orangebraun färbt. Durch den dichten Wuchs ist es besonders reizvoll und jeder Gartenbesitzer erfreut sich über dieses bunt leuchtende Gras. Das ebenfalls mehrjährige Federborstengras ist mit seinen langen Federborsten ein sehr beeindruckendes Gewächs und bringt Vitalität und Frische in Deinen Garten.
Im Garten sollte auch das Garten-Pampasgras nicht fehlen. Seine auffälligen Blütenwedel bilden sich im Spätsommer von September bis Oktober und ziehen garantiert alle Blicke auf sich. 

Begleitpflanzen für Rhododendren

Da Farne die Gesellschaft von schattenspenden Gehölzen bevorzugen, sind sie der ideale Begleiter für große Rhododendronsträucher. Doch auch diverse Gräser fühlen sich vor den Moorbeetpflanzen sichtlich wohl ohne ihnen die Show zu stehlen. Wie könnten sie auch, bei der enormen Blütenpracht. Ganz im Gegenteil, die schlichten, grünen Zierpflanzen haben in der Hauptblütezeit der Rhodos sogar eine eher beruhigende Wirkung auf das Gesamtbild. Nahezu jede Farn-Art fühlt sich problemlos im Schatten der Pflanzen wohl, da sieht die Auswahl an geeigneten Gräsern eher mager aus. Jedoch gibt es hier auch die ein oder andere Zierde, welche auch im Schatten gedeiht, wie z.B. die Riesen-Segge mit ihren überhängenden, wintergrünen Blättern.

Mit Gräsern und Farnen den Garten gestalten Auch wenn sie meistens an Teich- oder Seeufern gesehen werden, ist dies längst nicht das einzige Einsatzgebiet für Gräser und Farne. Die Variation... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gräser und Farne

Mit Gräsern und Farnen den Garten gestalten

Auch wenn sie meistens an Teich- oder Seeufern gesehen werden, ist dies längst nicht das einzige Einsatzgebiet für Gräser und Farne. Die Variation an Blattformen und -farben und unterschiedlichen Wuchshöhen erlaubt die Pflanzung an nahezu jedem Ort: In modernen Vorgärten, Kiesbeeten, an Terrassen oder wenn Dir was Grünes für eine kleine Gartenecke fehlt. Die charakteristischen Strandgräser haben vor allem auch einen nützlichen Grund, denn ihr stabiles Wurzelwerk stabilisiert und schützt die Dünen vor Erosion. Farne gehören bereits seit der Urzeit zur Grundausstattung diverser Wälder und bewähren sich als Blattschmuckstaude. Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Gräser und Farne und gestalte Dein persönliches Gartenparadies!

Farne als langjährige Begleiter

Sie gehören zu den ersten, existierenden Pflanzenarten, die bereits seit über hunderten Millionen Jahren existieren und es bis heute überlebt haben – Farne. Als Urgestein der Pflanzenwelt sind sie häufig in schattigen, feuchten Wäldern anzutreffen, wo sie ihre filigranen Wedel in vielen Formen und Farben präsentieren. Auch im Garten wählen die Blattschmuckstauden am liebsten einen absonnigen, lichten Platz, wie als Unterbepflanzung von buschigen Gehölzen oder Sträuchern. Einige Arten bevorzugen wiederum eher einen kargen und dennoch feuchten Boden, wie z.B. im Steingarten. Die einzelnen Blätter bestehen aus vielen senkrecht wachsenden Fiedern, welche im Frühjahr ein ganz besonderes Schauspiel darbieten. Während der Herbstzeit bilden Farne die neuen Wedel für das kommende Jahr aus, die aufgrund der kommenden Witterungsbedingungen im eingerollten Zustand überwintern. Sobald der Frost vorbei ist und der Boden wieder auftaut, kann man die jungen Wedel beobachten, wie sie sich langsam entrollen und ihre wahre Schönheit preisgeben.

Ziergräser verbinden Eleganz mit Anspruchslosigkeit

Die zu den Stauden gehörenden Ziergräser verzaubern den Gartenfreund mit ihrem grazilen, eleganten Erscheinungsbild und bieten eine riesige Variation an Blättern, Blüten und Fruchtständen. Durch ihre besondere Wuchsform und die leichte Bewegung der Halme und Blütenstände im Wind lockern die Gräser Gartenbeete oder Pflanzkübel ganz natürlich auf.
Das Chinaschilf sieht mit seinen großen, in den Himmel ragenden Blütenständen beeindruckend aus und kann auch im Spätherbst und Winter gelassen werden. Raureif und Schnee geben den Blütenständen eine besonders attraktive Note. Besitzer von naturnahen Gärten schätzen das Pfeifengras, dass sehr buschig wächst und sich in den Herbsttagen von grün auf orangebraun färbt. Durch den dichten Wuchs ist es besonders reizvoll und jeder Gartenbesitzer erfreut sich über dieses bunt leuchtende Gras. Das ebenfalls mehrjährige Federborstengras ist mit seinen langen Federborsten ein sehr beeindruckendes Gewächs und bringt Vitalität und Frische in Deinen Garten.
Im Garten sollte auch das Garten-Pampasgras nicht fehlen. Seine auffälligen Blütenwedel bilden sich im Spätsommer von September bis Oktober und ziehen garantiert alle Blicke auf sich. 

Begleitpflanzen für Rhododendren

Da Farne die Gesellschaft von schattenspenden Gehölzen bevorzugen, sind sie der ideale Begleiter für große Rhododendronsträucher. Doch auch diverse Gräser fühlen sich vor den Moorbeetpflanzen sichtlich wohl ohne ihnen die Show zu stehlen. Wie könnten sie auch, bei der enormen Blütenpracht. Ganz im Gegenteil, die schlichten, grünen Zierpflanzen haben in der Hauptblütezeit der Rhodos sogar eine eher beruhigende Wirkung auf das Gesamtbild. Nahezu jede Farn-Art fühlt sich problemlos im Schatten der Pflanzen wohl, da sieht die Auswahl an geeigneten Gräsern eher mager aus. Jedoch gibt es hier auch die ein oder andere Zierde, welche auch im Schatten gedeiht, wie z.B. die Riesen-Segge mit ihren überhängenden, wintergrünen Blättern.

1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Garten-Ruten-Hirse Prairie Sky
Garten-Ruten-Hirse 'Prairie Sky'
(Panicum virgatum `Prairie Sky´)
Die Garten-Ruten-Hirse `Prairie Sky´ (Panicum virgatum `Prairie Sky´) ist ein locker und horstig wachsendes, aufrechtes Ziergras, das gerade im Herbst und Winter eine Bereicherung für jeden Garten darstellt. Die rispenartigen, silbrig-grauen Blüten wirken sehr filigran und wiegen sich leicht im Herbstwind. Die langen, schmalen Blätter sind auffällig grünlich bis stahlblau....
17,95 € *
Hartes Zebraschilf Strictus
Hartes Zebraschilf 'Strictus'
(Miscanthus sinensis `Strictus´)
Das Stachelschweingras Miscanthus sinensis 'Strictus', auch Steifes Zebraschilf genannt, ist durch seine gelben Querstreifen auf den grünen, recht breiten Blättern sehr auffällig. Diese interessante Blattfärbung und der aufrechte, horstbildende Wuchs waren wohl auch namensgebend. Wenn das Stachelschweingras `Strictus´ an geeigneten Standorten seine volle Größe von bis zu 180...
17,95 € *
Feinhalm Chinaschilf Gracillimus
Feinhalm Chinaschilf 'Gracillimus'
(Miscanthus sinensis `Gracillimus´)
Die langen, sehr feinen und überhängenden Blätter sind das Markenzeichen des Chinaschilfs Miscanthus sinensis 'Gracillimus'. Sie verleihen dem Ziergras ein elegantes Äußeres und sorgen für einen sehr dichten, buschigen Wuchs. Leider kommt das Chinaschilf 'Gracillimus' bei uns in Deutschland nur selten zur Blüte - es braucht dafür einen sehr warmen und sonnigen Sommer. An...
17,95 € *
Garten-Pampasgras 'Evita' ®
Garten-Pampasgras 'Evita' ®
(Cortaderia selloana `Evita´®)
Das Kleine Garten-Pampasgras `Evita´® (Cortaderia selloana `Evita´) mag mit einer Höhe von 60 bis 140 cm zwar eher klein sein, in der Wirkung jedoch kann es dieses auffällige Ziergras auch mit den ganz Großen aufnehmen! Seinen schmalen grau-grünen Blätter stehen aufrecht bis bogig überhängend ab und geben der Pflanze einen dicht-buschigen Wuchs. Das Besondere und...
37,95 € *
Garten-Segge 'Saladin'
Garten-Segge 'Saladin'
(Carex grayi `Saladin´)
Mancher mag sich fragen, was der seltsame Name ‘Morgenstern-Gras‘ wohl zu bedeuten hat, wer jedoch die äußerst attraktiven und interessanten Fruchtstände der Garten-Segge `Saladin´ gesehen hat, der weiß, woher der Name kommt. Die Blüten- und Fruchtstände dieses dekorativen Ziergrases erinnern stark an Morgensterne und sind frisch und auch getrocknet in der Floristik sehr...
6,95 € *
Moor-Pfeifengras Molinia caerulea Moorhexe
Moor-Pfeifengras Molinia caerulea 'Moorhexe'
Moor-Pfeifengras, horstbildend, grünes Laub, sehr dunkle Blütenhalme mit gelben Wedeln, Höhe bis 70 cm, Blüte im Juli bis Oktober.
17,95 € *
Riesen-Chinaschilf Miscanthus giganteus
Riesen-Chinaschilf Miscanthus giganteus
Riesen-Chinaschilf, grüne Blätter, aufrechter Wuchs, Höhe bis 2,8 m,
ab 17,95 € *
Cortaderia-selloana-Pink-Feather
Pampasgras Cortaderia selloana 'Pink Feather'
Pampasgras, braunrote Wedel im August -September
ab 17,95 € *
Diamantgras Calamagrostis brachytricha
Diamantgras Calamagrostis brachytricha
(Calamagrostis brachytricha)
Jedes Staudenbeet braucht eine Pflanze, die sich nicht in den Vordergrund drängt und damit durch satte Farben und dichtes Laub zu einer wunderschönen Hintergrundkulisse für die blühenden Pflanzennachbarn wird. Das Diamantgras Calamagrostis brachytricha gehört zu so einer Gruppe von Pflanzen. Noch schöner, dass du dabei kaum Zeit in die Pflege investieren muss. Das asiatische...
ab 6,95 € *
Kleines Pfeifengras Heidezwerg
Kleines Pfeifengras 'Heidezwerg'
(Molinia caerulea `Heidezwerg´)
Den Zauber der Heide symbolisiert keine Pflanze besser, als das Kleine Pfeifengras `Heidezwerg´ (Molinia caerulea `Heidezwerg´). Außerhalb der Blütenzeit verschönert das kleine Ziergras den Garten mit seinen hellgrünen, länglichen Blättern und seinen unvergleichlichen Wuchs. Von August bis Oktober wird der Zwerg schon fast zum Riesen, denn mit der Blüte erreicht das Kleine...
ab 6,95 € *
Feinhalm-Chinaschilf 'Graziella'
Feinhalm-Chinaschilf 'Graziella'
(Miscanthus sinensis `Graziella´)
Mit ganz viel Charisma überzeugt das Feinhalm-Chinaschilf Miscanthus sinensis 'Graziella'. Gute Robustheit und leichte Pflege machen dieses Ziergras zum Traum jedes Gärtners. Einige Sachen musst Du allerdings beachten, damit sich dieses Ziergras in seiner vollen Pracht entfalten kann. Am wichtigsten sind die richtigen Lichtverhältnisse. Das Feinhalm-Chinaschilf `Graziella´...
17,95 € *
Kleines Pampasgras 'Pumila'
Kleines Pampasgras 'Pumila'
(Cortaderia selloana `Pumila´)
Das Kleines Pampasgras `Pumila´ (Cortaderia selloana `Pumila´) darf in keiner modernen Gartengestaltung fehlen. Vorteil ist der kleinere Wuchs im Vergleich zu dem normalgroßen Pampasgras. Gerade für kleinere Gärten ist die Höhe zwischen 100 und 130 cm und Breite bis maximal 120 cm sehr vorteilhaft. Vorfreude kommt beim Gedanken an den Spätherbst auf, denn im September und...
ab 17,95 € *
1 von 2