Gräser und Farne - Unterschiedliche Blattformen und -farben

1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kleines Pfeifengras Moorhexe
Kleines Pfeifengras 'Moorhexe'
Molinia caerulea 'Moorhexe'
Den Zauber der Heide symbolisiert keine Pflanze besser, als das kleine Pfeifengras 'Moorhexe'. Außerhalb der Blütenzeit verschönert das kleine Ziergras den Garten mit seinen hellgrünen, länglichen Blättern, die einen tollen Kontrast zu den schwarzbraunen Blütenrispen bilden. Mit der Blüte erreicht 'Moorhexe' eine Höhe von insgesamt 50 bis 60 Zentimetern. Und auch im Winter...
ab 18,95 € *
Lampenputzergras Hameln
Lampenputzergras 'Hameln'
Pennisetum alopecuroides 'Hameln'
Lampenputzergras mitfederartigen Blütenähren Einen besonders filigranen und dekorativen Eindruck macht das Lampenputzergras 'Hameln' mit seinen buschigen, leicht federartigen Blütenähren, die den Betrachter von Juli bis Oktober verzaubern. Besonders im frühen Morgengrauen, wenn der Tau noch frisch ist, glitzern die vielen kleine Tropfen an den Ähren und schaffen eine...
ab 23,95 € *
TIPP
Japanisches Blutgras Red Baron
Japanisches Blutgras 'Red Baron'
Imperata cylindrica 'Red Baron'
Das japanische Blutgras 'Red Baron' ist eine tolle Zierde für jeden Gartenstil. Die Blätter sind zunächst grün, färben sich im Laufe des Sommers aber in ein auffälliges Rot und setzen so tolle Akzente im Garten. Das Blutgras benötigt für die Rotfärbung allerdings viel Sonnenlicht, ein vollsonniger Standort ist somit obligatorisch. Der Boden ist idealerweise frisch bis feucht...
ab 20,95 € *
Garten-Segge Silver Sceptre
Garten-Segge 'Silver Sceptre'
Carex dolichostachya 'Silver Sceptre'
Charakteristisch für die Garten-Segge 'Silver Sceptre' sind ihre dreikantigen Stängel, die bis zu einer Höhe von 30 Zentimetern reichen und wunderschön überhängen. Von März bis Mai schmückt sich die Segge außerdem mit braunen Blütenrispen. Sie bildet starke Ausläufer, das solltest du beim Einpflanzen bedenken. Sonnige Standorte verträgt 'Silver Sceptre' nicht so gut,...
9,95 € *
Zartes Federgras Ponytails
Zartes Federgras 'Ponytails'
Stipa tenuissima 'Ponytails'
Pure Leichtigkeit verkörpert das zarte Federgras 'Ponytails'. Zusammen mit dem horstigen und leicht überhängenden Wuchs wirst Du erstaunt sein, was für eine Wirkung das Ziergras in Deinem Garten entfaltet. Mittlerweile hat sich auch der Name Frauenhaargras durchgesetzt, welcher sich vor allem auf die dünnen Grannen bezieht. Gerade im Beet ergänzt sich Stipa tenuissima...
18,95 € *
Garten-Segge Saladin
Garten-Segge 'Saladin'
Carex grayi 'Saladin'
Mancher mag sich fragen, was der seltsame Name ‘Morgenstern-Gras‘ wohl zu bedeuten hat, wer jedoch die äußerst attraktiven und interessanten Fruchtstände der Garten-Segge Carex grayi 'Saladin' gesehen hat, der weiß, woher der Name kommt. Die Blüten- und Fruchtstände dieses dekorativen Ziergrases erinnern stark an Morgensterne und sind frisch und auch getrocknet in der...
9,95 € *
Kleines Pfeifengras Edith Dudszus
Kleines Pfeifengras 'Edith Dudszus'
Molinia caerulea 'Edith Dudszus'
Ein niedrigwachsendes Ziergras mit großer Wirkung ist wohl die treffendste Beschreibung für das kleine Pfeifengras 'Edith Dudszus'. Leicht überhängende, mittelgrüne Blätter erzeugen den unverwechselbaren Charme des Pfeifengrases. Ab August heben sich braunschwarze, ährenförmige Blüten von den mittelgrünen Blättern ab und werden zu einem stilvollen Hingucker auch ganz ohne...
9,95 € *
Diamantgras / Diamant-Reitgras
Diamantgras / Diamant-Reitgras
Calamagrostis brachytricha
Jedes Staudenbeet braucht eine Pflanze, die sich nicht in den Vordergrund drängt und damit durch satte Farben und dichtes Laub zu einer wunderschönen Hintergrundkulisse für die blühenden Pflanzennachbarn wird. Das Diamantgras Calamagrostis brachytricha gehört zu so einer Gruppe von Pflanzen. Noch schöner, dass du dabei kaum Zeit in die Pflege investieren muss. Das asiatische...
8,95 € *
Grünblättrige Segge Irish Green
Grünblättrige Segge 'Irish Green'
Carex foliosissima 'Irish Green'
Frisches Grün auch im Winter Die Grünblättrige Segge Carex foliosissima 'Irish Green' , auch als Teppich-Japan-Segge bekannt, ist genau die Richtige für Dich, wenn Du größere Flächen begrünen willst und auch im Winter nicht auf frisches Grün in Deinem Garten verzichten möchtest. Durch Ausläuferbildung und wurzelnde Triebe breitet sich die Segge 'Irish Green' schnell und...
17,95 € *
Hohes Garten-Pampasgras Citaro
Hohes Garten-Pampasgras 'Citaro'
Cortaderia selloana 'Citaro'
Wenn Du nach einem großen Ziergras als Hingucker für Deinen Garten suchst, liegst Du mit dem Pampasgras 'Citaro' goldrichtig. Zusammen mit ihren ährenförmigen, gelblich-weißen Blüten erreicht die Pflanze eine Höhe von etwa zweieinhalb Metern und wird damit doppelt so hoch wie breit. Ab August zieren die feinen Blütenbüschel die schmalen, grünen Blätter und sorgen als...
ab 37,95 € *
Garten-Pampasgras Evita
Garten-Pampasgras 'Evita'®
Cortaderia selloana 'Evita'®
Das Kleine Garten-Pampasgras Cortaderia selloana 'Evita'® mag mit einer Höhe von 60 bis 140 cm zwar eher klein sein, in der Wirkung jedoch kann es dieses auffällige Ziergras auch mit den ganz Großen aufnehmen! Seinen schmalen grau-grünen Blätter stehen aufrecht bis bogig überhängend ab und geben der Pflanze einen dicht-buschigen Wuchs. Das Besondere und Spektakuläre am...
ab 37,95 € *
Pampasgras Pink Feather
Pampasgras 'Pink Feather'
Cortaderia selloana 'Pink Feather'
Das Pampasgras 'Pink Feather', botanisch Cortaderia selloana 'Pink Feather', fällt mit seinen braunroten Wedeln sofort ins Auge. Von August bis September zeigt die Pflanze das farbenfrohe Schauspiel. Das Pampasgras wird ca. 1,5 Meter hoch und einen Meter breit, der optimale Standort bietet viel Sonnenlicht sowie durchlässigen und nahrhaften Gartenboden.
ab 29,95 € *
1 von 3

Mit Gräsern und Farnen den Garten gestalten

Auch wenn sie meistens an Teich- oder Seeufern gesehen werden, ist dies längst nicht das einzige Einsatzgebiet für Gräser und Farne. Die Variation an Blattformen und -farben und unterschiedlichen Wuchshöhen erlaubt die Pflanzung an nahezu jedem Ort: In modernen Vorgärten, Kiesbeeten, an Terrassen oder wenn Dir was Grünes für eine kleine Gartenecke fehlt. Die charakteristischen Strandgräser haben vor allem auch einen nützlichen Grund, denn ihr stabiles Wurzelwerk stabilisiert und schützt die Dünen vor Erosion. Farne gehören bereits seit der Urzeit zur Grundausstattung diverser Wälder und bewähren sich als Blattschmuckstaude. Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Gräser und Farne und gestalte Dein persönliches Gartenparadies!

Gräser und Farne

Farne als langjährige Begleiter

Sie gehören zu den ersten, existierenden Pflanzenarten, die bereits seit über hunderten Millionen Jahren existieren und es bis heute überlebt haben – Farne. Als Urgestein der Pflanzenwelt sind sie häufig in schattigen, feuchten Wäldern anzutreffen, wo sie ihre filigranen Wedel in vielen Formen und Farben präsentieren. Auch im Garten wählen die Blattschmuckstauden am liebsten einen absonnigen, lichten Platz, wie als Unterbepflanzung von buschigen Gehölzen oder Sträuchern. Einige Arten bevorzugen wiederum eher einen kargen und dennoch feuchten Boden, wie z.B. im Steingarten. Die einzelnen Blätter bestehen aus vielen senkrecht wachsenden Fiedern, welche im Frühjahr ein ganz besonderes Schauspiel darbieten. Während der Herbstzeit bilden Farne die neuen Wedel für das kommende Jahr aus, die aufgrund der kommenden Witterungsbedingungen im eingerollten Zustand überwintern. Sobald der Frost vorbei ist und der Boden wieder auftaut, kann man die jungen Wedel beobachten, wie sie sich langsam entrollen und ihre wahre Schönheit preisgeben.

Ziergräser verbinden Eleganz mit Anspruchslosigkeit

Die zu den Stauden gehörenden Ziergräser verzaubern den Gartenfreund mit ihrem grazilen, eleganten Erscheinungsbild und bieten eine riesige Variation an Blättern, Blüten und Fruchtständen. Durch ihre besondere Wuchsform und die leichte Bewegung der Halme und Blütenstände im Wind lockern die Gräser Gartenbeete oder Pflanzkübel ganz natürlich auf.
Das Chinaschilf sieht mit seinen großen, in den Himmel ragenden Blütenständen beeindruckend aus und kann auch im Spätherbst und Winter gelassen werden. Raureif und Schnee geben den Blütenständen eine besonders attraktive Note. Besitzer von naturnahen Gärten schätzen das Pfeifengras, dass sehr buschig wächst und sich in den Herbsttagen von grün auf orangebraun färbt. Durch den dichten Wuchs ist es besonders reizvoll und jeder Gartenbesitzer erfreut sich über dieses bunt leuchtende Gras. Das ebenfalls mehrjährige Federborstengras ist mit seinen langen Federborsten ein sehr beeindruckendes Gewächs und bringt Vitalität und Frische in Deinen Garten.
Im Garten sollte auch das Garten-Pampasgras nicht fehlen. Seine auffälligen Blütenwedel bilden sich im Spätsommer von September bis Oktober und ziehen garantiert alle Blicke auf sich.

Graeser in freier Natur

Begleitpflanzen für Rhododendren

Da Farne die Gesellschaft von schattenspendenden Gehölzen bevorzugen, sind sie der ideale Begleiter für große Rhododendronsträucher. Doch auch diverse Gräser fühlen sich vor den Moorbeetpflanzen sichtlich wohl ohne ihnen die Show zu stehlen. Wie könnten sie auch, bei der enormen Blütenpracht. Ganz im Gegenteil, die schlichten, grünen Zierpflanzen haben in der Hauptblütezeit der Rhodos sogar eine eher beruhigende Wirkung auf das Gesamtbild. Nahezu jede Farn-Art fühlt sich problemlos im Schatten der Pflanzen wohl, da sieht die Auswahl an geeigneten Gräsern eher mager aus. Jedoch gibt es hier auch die ein oder andere Zierde, welche auch im Schatten gedeiht, wie z.B. die Riesen-Segge mit ihren überhängenden, wintergrünen Blättern. All das und noch viel mehr findest du in unserem Pflanzen Shop!

Mit Gräsern und Farnen den Garten gestalten

Auch wenn sie meistens an Teich- oder Seeufern gesehen werden, ist dies längst nicht das einzige Einsatzgebiet für Gräser und Farne. Die Variation an Blattformen und -farben und unterschiedlichen Wuchshöhen erlaubt die Pflanzung an nahezu jedem Ort: In modernen Vorgärten, Kiesbeeten, an Terrassen oder wenn Dir was Grünes für eine kleine Gartenecke fehlt. Die charakteristischen Strandgräser haben vor allem auch einen nützlichen Grund, denn ihr stabiles Wurzelwerk stabilisiert und schützt die Dünen vor Erosion. Farne gehören bereits seit der Urzeit zur Grundausstattung diverser Wälder und bewähren sich als Blattschmuckstaude. Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Gräser und Farne und gestalte Dein persönliches Gartenparadies!

Gräser und Farne

Farne als langjährige Begleiter

Sie gehören zu den ersten, existierenden Pflanzenarten, die bereits seit über hunderten Millionen Jahren existieren und es bis heute überlebt haben – Farne. Als Urgestein der Pflanzenwelt sind sie häufig in schattigen, feuchten Wäldern anzutreffen, wo sie ihre filigranen Wedel in vielen Formen und Farben präsentieren. Auch im Garten wählen die Blattschmuckstauden am liebsten einen absonnigen, lichten Platz, wie als Unterbepflanzung von buschigen Gehölzen oder Sträuchern. Einige Arten bevorzugen wiederum eher einen kargen und dennoch feuchten Boden, wie z.B. im Steingarten. Die einzelnen Blätter bestehen aus vielen senkrecht wachsenden Fiedern, welche im Frühjahr ein ganz besonderes Schauspiel darbieten. Während der Herbstzeit bilden Farne die neuen Wedel für das kommende Jahr aus, die aufgrund der kommenden Witterungsbedingungen im eingerollten Zustand überwintern. Sobald der Frost vorbei ist und der Boden wieder auftaut, kann man die jungen Wedel beobachten, wie sie sich langsam entrollen und ihre wahre Schönheit preisgeben.

Ziergräser verbinden Eleganz mit Anspruchslosigkeit

Die zu den Stauden gehörenden Ziergräser verzaubern den Gartenfreund mit ihrem grazilen, eleganten Erscheinungsbild und bieten eine riesige Variation an Blättern, Blüten und Fruchtständen. Durch ihre besondere Wuchsform und die leichte Bewegung der Halme und Blütenstände im Wind lockern die Gräser Gartenbeete oder Pflanzkübel ganz natürlich auf.
Das Chinaschilf sieht mit seinen großen, in den Himmel ragenden Blütenständen beeindruckend aus und kann auch im Spätherbst und Winter gelassen werden. Raureif und Schnee geben den Blütenständen eine besonders attraktive Note. Besitzer von naturnahen Gärten schätzen das Pfeifengras, dass sehr buschig wächst und sich in den Herbsttagen von grün auf orangebraun färbt. Durch den dichten Wuchs ist es besonders reizvoll und jeder Gartenbesitzer erfreut sich über dieses bunt leuchtende Gras. Das ebenfalls mehrjährige Federborstengras ist mit seinen langen Federborsten ein sehr beeindruckendes Gewächs und bringt Vitalität und Frische in Deinen Garten.
Im Garten sollte auch das Garten-Pampasgras nicht fehlen. Seine auffälligen Blütenwedel bilden sich im Spätsommer von September bis Oktober und ziehen garantiert alle Blicke auf sich.

Graeser in freier Natur

Begleitpflanzen für Rhododendren

Da Farne die Gesellschaft von schattenspendenden Gehölzen bevorzugen, sind sie der ideale Begleiter für große Rhododendronsträucher. Doch auch diverse Gräser fühlen sich vor den Moorbeetpflanzen sichtlich wohl ohne ihnen die Show zu stehlen. Wie könnten sie auch, bei der enormen Blütenpracht. Ganz im Gegenteil, die schlichten, grünen Zierpflanzen haben in der Hauptblütezeit der Rhodos sogar eine eher beruhigende Wirkung auf das Gesamtbild. Nahezu jede Farn-Art fühlt sich problemlos im Schatten der Pflanzen wohl, da sieht die Auswahl an geeigneten Gräsern eher mager aus. Jedoch gibt es hier auch die ein oder andere Zierde, welche auch im Schatten gedeiht, wie z.B. die Riesen-Segge mit ihren überhängenden, wintergrünen Blättern. All das und noch viel mehr findest du in unserem Pflanzen Shop!

Zuletzt angesehen