Eiben pflanzen, pflegen und schneiden

Eiben sind robuste Nadelgehölze, die in unseren Gärten vorrangig als Heckenpflanzen eingesetzt werden. Tatsächlich liefern Eiben, botanisch Taxus, beste Argumente für dieses Einsatzgebiet. Eiben sind pflegeleicht, frosthart, besitzen eine kompakte und blickdichte Wuchsform und lassen sich zudem noch problemlos in Form schneiden.
Dennoch sollte man die immergrünen Pflanzen nicht auf den Einsatz als Heckenpflanze reduzieren. Einige Arten und Sorten der Eibe besitzen als Solitär echte Eyecatcher-Qualitäten und funktionieren prima als Einrahmung für blühende Laubgehölze, für Hintergrundbepflanzungen oder als Torwächter an der Hofeinfahrt. Weibliche Pflanzen schmücken sich zum Herbst zudem noch mit sehr dekorativen, roten Früchten.
Wenn Du Dir Eiben kaufen möchtest, lies Dir unseren Blogartikel durch, hier erfährst Du alles, was Du zum Thema Eiben pflanzen, pflegen und schneiden wissen musst.

1. Steckbrief
2. Wuchs und Aussehen
  2.1. Achtung, Taxus ist giftig!
3. Der richtige Standort
4. Der richtige Boden
5. Eiben einpflanzen
  5.1 Eibe als Solitär pflanzen
  5.2 Eiben als Hecke pflanzen
6. Eiben pflegen
  6.1 Eiben schneiden
    6.1.1 Pflanzschnitt
    6.1.2 Formschnitt
  6.2 Eiben düngen

1. Steckbrief

Botanischer Name Botanischer Name Taxus
Familie Familie Eibengewächse Taxaceae
Gattung Gattung Eiben
Synonyme Synonyme  -
Blütezeit Blütezeit März bis Mai
Blütenfarbe Blütenfarbe gelb
Laubfarbe Laubfarbe grün, gelb
Immergrün Immergrün ja
Zierpflanze Zierpflanze ja
Nutzpflanze Nutzpflanze ja
Verwendung Verwendung Heckenpflanze, Einzelstellung, Formgehölz, Grabbepflanzung
Winterhärte Winterhärte winterhart
Kalkverträglichkeit Kalkverträglichkeit kalkverträglich
Nährstoffbedarf Nährstoffbedarf hoch
Lichtansprüche Lichtansprüche sonnig, halbschattig, schattig
Bodenfeuchte Bodenfeuchte frisch bis feucht
Bodenart Bodenart sandig bis lehmig

2. Wuchs und Aussehen

Die immergrünen Eiben wachsen recht langsam als Strauch oder Baum, je nach Art und Sorte sind knappe 20 Meter in der Höhe und beachtliche 15 Meter in der Breite möglich. Bei einer jährlichen Wuchsleistung von 15 bis 25 Zentimeter (unter guten Bedingungen) kann es allerdings ein Menschenleben lang dauern, bis sie diese Maße erreicht hat. Die Zahlen beziehen sich auf junge Eiben, ältere Pflanzen wachsen sogar noch langsamer. Viele Hobby-Gärtner wundern sich über die happigen Preise von Eiben. Vor dem Hintergrund, dass eine 1 Meter große Pflanze immerhin schon viele Jahre der Pflege hinter sich hat, relativiert sich diese Sichtweise.
Ihr oft mehrstämmiger Wuchs verleiht der Eibe oft ein unregelmäßiges Erscheinungsbild, Freunde dieser Koniferen finden aber genau das besonders charmant. Die Äste stehen meist waagerecht zu den Seiten vom Stamm ab, die Zweige hingegen hängen oft nach unten. Die glänzenden, dunkelgrünen Nadeln der Eibe sind mal gerade, mal gebogen und bieten den großen Vorteil, dass sie nicht stechen. Eiben werden oft als Einsteigerpflanzen für Gartenneulinge empfohlen, da sie sehr robust und pflegeleicht sind und den ein oder anderen Fehler verzeihen.

Eiben pflanzen Samenmantel

2.1. Achtung, Taxus ist giftig!

Im Gegensatz zu vielen anderen Nadelgehölzen bilden Eiben keine Zapfen aus, sondern rote, fleischige Samenmantel, die wie Beeren aussehen. Diese sind zwar prinzipiell essbar, der Samen im Inneren der Beere sowie alle anderen Teile der Eibe sind aber sehr giftig. Abgeschnittene Pflanzenteile sollten deshalb nicht unachtsam im Garten liegen bleiben, sondern gehören ordnungsgemäß entsorgt um Vergiftungen beim Menschen und vor allem bei Tieren vorzubeugen. Schon geringe Mengen des enthaltenden Giftes Taxin sind besonders für Pferde hochgefährlich und greifen die Verdauungsorgane, das Nervensystem, Herz und Leber an. Für Vögel ist der Fruchtmantel der Eibe aber ein echter Leckerbissen und es wird gierig drauf losgepickt.

3. Der richtige Standort

Grundsätzlich zeigen sich Eiben bezüglich der Standortwahl sehr tolerant und kommen auch mit wenig Licht aus. Sonnige Standorte bieten sowohl Vor- als auch Nachteile. In der Sonne entwickeln Eiben einen sehr kompakten Wuchs, eine blickdichte Hecke ist somit schon nach wenigen Jahren gewachsen. Im Winter kann starke Sonneneinstrahlung den Pflanzen allerdings auch Trockenheitsschäden zufügen. An lichtarmen Standorten besteht diese Gefahr zwar nicht, hier fällt der Wuchs dafür weniger kompakt aus. Wie viele Eiben für einen laufenden Heckenmeter benötigt werden, kannst Du unseren Artikelbeschreibungen entnehmen.

4. Der richtige Boden

Auch bezüglich der Bodenbeschaffenheit sind Eiben gefällig, lediglich sehr saure Moorböden müssen vor der Pflanzung optimiert werden. Ansonsten kommen Eiben aber mit jedem herkömmlichen Gartenboden zurecht. Der ideale Boden für Eiben ist nährstoffreich, kalkhaltig und lehmig. Leicht saure Sandböden bieten nach Zugabe von Humus ebenfalls gute Voraussetzungen. 
Eiben bevorzugen frische bis feuchte Böden. Da Eiben verhältnismäßig flach wurzeln, solltest Du sie während anhaltender Trockenphasen regelmäßig wässern. Dauerhaft nasse Füße mögen die Nadelgehölze nicht, ein durchlässiger Boden ist in der Lage, Staunässe zu vermeiden. Verdichtete Böden müssen vor der Pflanzung großräumig umgegraben und gegebenenfalls durch die Zugabe von Sand aufgelockert werden.

5. Eiben einpflanzen

Die beste Pflanzzeit für Eiben ist das zeitige Frühjahr. Denn so haben die Pflanzen genügend Zeit ordentlich anzuwachsen und kommen so problemlos und stressfrei durch den ersten Winter. Auch im Sommer darf gepflanzt werden, dann musst Du die Pflanzen aber deutlich mehr gießen. Falls erforderlich solltest Du die Grasnarbe großzügig entfernen. Nach der Pflanzung kannst Du den Boden mit Rindenmulch abdecken um die Feuchtigkeit im Boden zu halten.
Die Pflanze wird zunächst in einen Eimer mit Wasser gestellt, damit sich der Wurzelballen vollsaugen kann. Wenn keine Luftblasen mehr aufsteigen ist dieser Vorgang abgeschlossen, je nach Größe des Ballens kann das ein bis zwei Stunden dauern. Sollte der Ballen zu groß sein für einen Eimer kannst Du die Eibe auch direkt nach der Pflanzung mit viel Wasser einschlämmen.

5.1 Eibe als Solitär pflanzen

Hebe ein Pflanzloch in der doppelten Größe des Wurzelballens aus. Die Erde im Pflanzloch auflockern und die Pflanze hineinstellen. Wichtig: Setze die Pflanze nur so tief ins Loch wie sie zuvor im Container gestanden hat! Wenn die Pflanze auch nur wenige Zentimeter zu tief steht kann sie Schaden nehmen. Dann mit dem Aushub wieder auffüllen und die Erde vorsichtig antreten. Jetzt noch ordentlich gießen, damit sich eventuell vorhandene Hohlräume schließen und die Wurzeln Kontakt mit der Erde bekommen.

Eiben pflanzen Hecke

5.2 Eiben als Hecke pflanzen

Für eine Eibenhecke hebst Du idealerweise keine einzelnen Löcher, sondern einen Pflanzgraben aus. Das bietet den Vorteil, dass Du die Pflanzen gleichmäßig über die gewünschte Heckenlänge verteilen kannst. Die Breite des Grabens richtet sich danach, ob Du in einer Linie oder als Zickzackmuster pflanzt. Beachte, dass die Erde um die Wurzelballen herum gut aufgelockert ist. Um eine gerade Hecke zu erhalten, ist das Spannen einer Schnur sinnvoll.
Auch hier gilt: Setze die Pflanzen nur so tief ins Pflanzloch, dass der Wurzelballen mit der Erdoberfläche abschließt! Im Anschluss kannst Du den Graben wieder mit dem Aushub auffüllen, ausgiebig einschlämmen und vorsichtig antreten. Fertig!

6. Eiben pflegen

6.1 Eiben schneiden

Das wichtigste vorweg: Beim Schneiden von Eiben solltest Du unbedingt Handschuhe tragen! Zudem solltest Du das abgeschnittene Laub anschließend aufsammeln und entsorgen, damit sich keine Tiere daran zu schaffen machen. Eibenlaub ist so giftig, dass auch ausgewachsene Pferde an den Vergiftungserscheinungen sterben können.

6.1.1 Pflanzschnitt

Sofort nach der Pflanzung erfolgt der sogenannte Pflanzschnitt. Dieser dient dazu, der Pflanze das Anwachsen zu erleichtern und sorgt zudem dafür, dass sich auch im unteren Bereich der Pflanze neue Triebe entwickeln, was für eine blickdichte Hecke unerlässlich ist. Gerade bei kleinen Pflanzen solltest Du nicht zimperlich vorgehen, je mehr du wegschneidest, desto dichter und kompakter ist später das Erscheinungsbild deiner Hecke. Beim Pflanzschnitt werden alle Triebe um die Hälfte eingekürzt. Bei größeren, bereits gut verzweigten Pflanzen ist es ausreichend nur die besonders langen und unverzweigten Triebe zu kappen.

Eiben pflanzen Formschnitt

6.1.2 Formschnitt

Bereits im Sommer nach der Pflanzung kannst Du den ersten Formschnitt vornehmen. Hierfür schneidest Du die Hecke wie eine bereits fertig gewachsene Hecke in Form. Hierfür eignet sich jede herkömmliche Heckenschere, auch elektronische Heckenscheren dürfen verwendet werden.

6.2 Eiben düngen

In den ersten Monaten nach der Pflanzung müssen Eiben regelmäßig gegossen werden, damit sie vernünftig anwurzeln. Für Dünger musst Du nicht zwangsläufig Geld ausgeben, denn hierfür eignet sich Kompost hervorragend, den Du im Frühjahr um die Pflanzen herum verteilst. Aber natürlich kannst du auch auf herkömmlichen Dünger zurückgreifen, hier eignet sich normaler Koniferendünger.

Auch interessant:

Hecken - Vielseitiger als man denkt!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie
Passende Artikel
Gelbe Adlerschwingen-Eibe Dovastoniana Aurea Gelbe Adlerschwingen-Eibe 'Dovastoniana Aurea'
Taxus baccata 'Dovastoniana Aurea'
37,95 € *
TIPP
Becher-Eibe Hillii Becher-Eibe 'Hillii'
Taxus media 'Hillii'
ab 8,95 € *
Becher-Eibe 'Hicksii' 5 Liter Becher-Eibe 'Hicksii'
Taxus media 'Hicksii'
ab 21,95 € *
Gelbe Säulen-Eibe Fastigiata Aureomarginata Gelbe Säulen-Eibe 'Fastigiata Aureomarginata'
Taxus baccata 'Fastigiata...
ab 99,95 € *
Europäische Eibe / Gemeine Eibe Europäische Eibe / Gemeine Eibe
Taxus baccata
ab 9,95 € *
TIPP
Kisseneibe Repandens Kisseneibe 'Repandens'
Taxus baccata 'Repandens'
ab 10,95 € *
Kegel-Eibe Overeynderi Kegel-Eibe 'Overeynderi'
Taxus baccata 'Overeynderi'
ab 10,95 € *
Goldene Strauch-Eibe Semperaurea Goldene Strauch-Eibe 'Semperaurea'
Taxus baccata 'Semperaurea'
ab 8,95 € *
Gelbe Säulen-Eibe David frei Gelbe Säulen-Eibe 'David'
Taxus baccata 'David'
ab 8,95 € *
Japanische Eibe Green Mountain Japanische Eibe 'Green Mountain'
Taxus media 'Green Mountain'
26,95 € *
Becher-Eibe Groenland Becher-Eibe 'Groenland'
Taxus media 'Groenland'
ab 11,95 € *
Grüne Säulen-Eibe Fastigiata Robusta Grüne Säulen-Eibe 'Fastigiata Robusta'
Taxus baccata 'Fastigiata Robusta'
ab 8,95 € *
Zwerg-Eibe Rushmore Zwerg-Eibe 'Rushmore'
Taxus baccata 'Rushmore'
ab 55,95 € *