Robinien (Robinia)

Robinien (Robinia)

Üppig blühende Ziergehölze

Die Robinien sind eine aus sommergrünen Bäumen und Sträuchern bestehenden Pflanzengattung, welche ursprünglich aus Nordamerika stammt. Ein elliptisches, lindgrünes Laub und je nach Art weiße, violett- oder rosafarbene Blütentrauben zeichnen diese üppig blühenden Ziergehölze aus. Das Holz der Robinien, botanisch Robinia, ist aufgrund seiner hervorragenden Witterungsbeständigkeit vor allem im Brückenbau und für Bauwerke im äußeren Bereich begehrt. In größeren Gärten und Parks werden sie als reine Ziergehölze eingesetzt, wo ihre reiche Blütenpracht hohes Potential für Bienenweiden bietet. Hier bei uns ist vor allem die Gewöhnliche Robinie (Robinia pseudoacacia) als Laubbaum, welche aufgrund optischer Gemeinsamkeiten auch unter dem Namen Falsche Akazie bzw. Scheinakazie bekannt ist. Mit der Begründung, der Baum sei „ein schöner Farbtupfer für Parks, Gärten und Wälder innerhalb Deutschlands“, wurde die Gewöhnliche Robinie von der Berliner Stiftung Baum des Jahres zu eben diesem für das Jahr 2020 gekürt.

Robuste Pflanzen für die Sonne

Robinien genießen am liebsten die Sonne, auf welchem Grund sie dabei stehen, ist ihnen relativ gleich. Für eine optimale Entwicklung ist ein gut durchlässiger Boden allerdings sehr ratsam.  Zudem sind Robinia-Bäume streusalzresistent, was sie zu idealen Kandidaten für die Begrünung von Straßen- und Wegrändern macht. Auch als Pionierbäume sind sie bei der Wiederaufforstung sehr beliebt, denn karge oder gar verbrannte Flächen interessieren die Robinien wenig.

Üppig blühende Ziergehölze Die Robinien sind eine aus sommergrünen Bäumen und Sträuchern bestehenden Pflanzengattung, welche ursprünglich aus Nordamerika stammt. Ein elliptisches,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Robinien (Robinia)

Üppig blühende Ziergehölze

Die Robinien sind eine aus sommergrünen Bäumen und Sträuchern bestehenden Pflanzengattung, welche ursprünglich aus Nordamerika stammt. Ein elliptisches, lindgrünes Laub und je nach Art weiße, violett- oder rosafarbene Blütentrauben zeichnen diese üppig blühenden Ziergehölze aus. Das Holz der Robinien, botanisch Robinia, ist aufgrund seiner hervorragenden Witterungsbeständigkeit vor allem im Brückenbau und für Bauwerke im äußeren Bereich begehrt. In größeren Gärten und Parks werden sie als reine Ziergehölze eingesetzt, wo ihre reiche Blütenpracht hohes Potential für Bienenweiden bietet. Hier bei uns ist vor allem die Gewöhnliche Robinie (Robinia pseudoacacia) als Laubbaum, welche aufgrund optischer Gemeinsamkeiten auch unter dem Namen Falsche Akazie bzw. Scheinakazie bekannt ist. Mit der Begründung, der Baum sei „ein schöner Farbtupfer für Parks, Gärten und Wälder innerhalb Deutschlands“, wurde die Gewöhnliche Robinie von der Berliner Stiftung Baum des Jahres zu eben diesem für das Jahr 2020 gekürt.

Robuste Pflanzen für die Sonne

Robinien genießen am liebsten die Sonne, auf welchem Grund sie dabei stehen, ist ihnen relativ gleich. Für eine optimale Entwicklung ist ein gut durchlässiger Boden allerdings sehr ratsam.  Zudem sind Robinia-Bäume streusalzresistent, was sie zu idealen Kandidaten für die Begrünung von Straßen- und Wegrändern macht. Auch als Pionierbäume sind sie bei der Wiederaufforstung sehr beliebt, denn karge oder gar verbrannte Flächen interessieren die Robinien wenig.

Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Korkenzieherrobinie-Robinia-pseudoacacia-Twisty-Baby-01
Zwerg-Korkenzieher-Robinie 'Twisty Baby'®
Robinia pseudoacacia 'Twisty Baby'®
Zwerg-Korkenzieher-Robinie 'Twisty Baby'® Wuchsform: Stämmchen mit herabhängenden Ästen und Zweigen, die korkenzieherartig verdreht sind Laub: mittelgrüne, längliche, etwas eingerollte Blätter, Unterseite hellgrün; laubabwerfend Wuchshöhe: 1 - 1,5 m Wuchsbreite: 1 - 1,5 m Wuchsleistung: 15 - 30 cm/Jahr Standortansprüche: Sonne bis Halbschatten; alle Gartenböden Verwendung:...
37,27 € *
Zuletzt angesehen