Perückensträucher (Cotinus) - Ziergehölze mit üppigem Erscheinungsbild

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Roter Perückenstrauch Royal Purple
Roter Perückenstrauch 'Royal Purple'
Imposanter Perückenstrauch mit kräftiger Farbe Auffälliger, sehr dekorativer Strauch Resistent gegen Hitze und Trockenheit, stadtklimafest Dunkelrote Blätter und gelbe Blüten Tolle Herbstfärbung Perückenartige Fruchtstände – beliebt in der Floristik Anspruchslose & pflegeleichte Pflanze Gut frosthart Wenn Du auf der Suche nach einem echten Eyecatcher für den Garten bist, ist...
ab 15,95 € *
Grüner Perückenstrauch Young Lady
Grüner Perückenstrauch 'Young Lady' ®
Cotinus coggygria 'Young Lady'®
Der Perückenstrauch 'Young Lady'® ist ein Zierstrauch mit einem breit ausladenden, aufrechten Wuchs und kleinen, länglichen bis rundlichen, frischgrünen Blättern, die im Herbst in leuchtendem rot-orange strahlen. Von Juni bis Juli schmücken weiß-rosa Blüten, angeordnet in endständigen Rispen, den Zierstrauch. Wirklich auffallend sind allerdings erst die perückenartigen...
ab 22,95 € *
Roter Zwerg-Perückenstrauch Lilla
Roter Zwerg-Perückenstrauch 'Lilla'®
Cotinus coggygria 'Lilla'®
Dekorativer und pflegeleichter Perückenstrauch Dunkelrote, sehr dekorative Blätter Einzigartige, behaarte Fruchtstände Üppige Blüte Verträgt Hitze und Stadtklima Schnittverträglich Sonniger Standort ratsam Mit seinem prächtigen, dunkelroten Laub verzückt der Rote Zwerg-Perückenstrauch 'Lilla'® seit kurzem viele Gartenbesitzer. Die Neuzüchtung führt von Frühjahr bis zum...
ab 46,95 € *

Perückensträucher als prachtvoller Blickfang

Zugegeben, die Perückensträucher, botanisch Cotinus, tragen schon einen recht ulkigen Namen. Allerdings ist der nicht unbegründet, denn die winzigen Steinfrüchte, welche die Pflanzen ab Mai bis in den Herbst ausbildet, erinnern mit ihren langen, zierlichen und violettfarbenen Stielen an eine voluminöse Haarpracht. Vergleichsweise unscheinbar sind die hellen, gelblichen Blüten, welche in Rispen zwischen Februar und August blühen. Umso farbenprächtiger ist das Laub der Cotinus-Arten: Wildarten besitzen grünes Laub, Kulturformen präsentieren ihre eiförmigen Blätter auch in leuchtenden Gelb- und verschiedenen Rottönen. Perückensträucher stammen aus der Familie der Sumachgewächse, daher sind sie auch unter den Bezeichnungen Tiroler Sumach und Färbersumach verbreitet. Letztere Bezeichnung weist auf die Tatsache hin, dass diese Pflanzen früher zum Einfärben von Textilien verwendet wurde.

Perückensträucher kaufen

 

Steckbrief

Botanischer Name Cotinus
Familie Sumachgewächse Anacardiaceae
Ordnung Seifenbaumartige Sapindales
Synonyme Tiroler Sumach, Färbersumach
Blütezeit Juni, Juli
Blütenfarbe gelb
Laubfarbe rot, gelb-grün
Immergrün nein
Zierpflanze ja
Nutzpflanze nein
Verwendung Einzelstellung, Gruppen
Winterhärte ja
Kalkverträglichkeit kalkverträglich
Nährstoffbedarf gering bis mittel
Lichtansprüche sonnig
Bodenfeuchte trocken bis frisch
Bodenart kiesig bis lehmig

Perückensträucher kaufen Blüten

Wuchs und Standort

Perückensträucher entwickeln einen breiten und buschigen Wuchs, werden drei bis fünf Meter hoch und bis zu drei Meter breit. Somit finden sie in größeren Gärten oder Parks einen idealen Platz in Einzelstellung, wo sie sich als Ziergehölze mit üppigem und zugleich feingliedrigem Erscheinungsbild präsentieren und als prachtvoller Blickfang fungieren. Dank ihrer hervorragenden Anpassungsfähigkeit musst du dir dabei keine großen Sorgen machen, ob dein Boden eventuell zu trocken ist oder nicht genügend Nährstoffe beinhaltet, herkömmlicher Gartenboden ist für die schönen Gartensträucher genau richtig. Optimal ist ein gewisser Kalkgehalt im Boden, Nährstoffe braucht es nur wenige. Wichtig ist hingegen, dass der Boden gut durchlässig ist, denn einzig und allein ein staunasser Boden gefällt den Cotinus-Sträuchern nicht und kann zu Pilzkrankheiten führen. Mit gelegentlicher Trockenheit hingegen kommen die Sträucher gut zurecht, nur während länger anhaltenden Trockenphasen solltest Du zusätzlich gießen.

Perückensträucher pflanzen

Die bei uns erhältlichen Perückensträucher werden gut durchwurzelt im Container geliefert, so dass Du sie das ganze Jahr über einpflanzen kannst. Wähle den Standort mit Bedacht, denn einmal gut angewachsene Sträucher wollen nur sehr ungern umgepflanzt werden. Am wohlsten fühlen sich Perückensträucher an sonnigen und warmen Standorten.

Lockere den Wurzelballen zunächst etwas auf und stelle die Pflanze in ein Gefäß mit Wasser. Das Pflanzloch sollte ungefähr die doppelte Größe des Wurzelballens besitzen. Die Erde im Pflanzloch gut auflockern, verdichtete und/oder lehmige Böden ggf. mit Sand optimieren. Dann stellst Du die Pflanze so tief ins Pflanzloch, wie sie zuvor im Container gestanden hat. Erde auffüllen und vorsichtig antreten, fertig. In den ersten Wochen nach der Pflanzung solltest Du Deinen Perückenstrauch regelmäßig gießen, auch wenn es regnet.

Perückensträucher Blätter

Herbstliches Garten-Highlight

Im Gegensatz zu vielen anderen Laubgehölzen muss man beim Perückenstrauch nicht auf den Herbst warten, bis die Blätter eine schöne Farbe annehmen. Das, je nach Art und Sorte, gelbgrüne bis bordeauxrote Laub sorgt während der kompletten Gartensaison für atemberaubend schöne Kontraste im Garten. Zugegeben, in Sachen Herbstfärbung gibt der Strauch nochmal alles und ist dann trotzdem noch mal ein ganz besonderes Highlight. Durch seine wunderschöne Blattfärbung lässt sich der Perückenstrauch toll mit Gräsern, herbstlichen Stauden und Gehölzen kombinieren, so holst Du Dir den Indian Summer in den eigenen Garten.

Kein Schnitt erforderlich

Die voluminöse Optik der winterharten Perückensträucher mag für Dich auf den ersten Blick vielleicht nach viel Arbeit aussehen. Aber keine Sorge, einen Rückschnitt benötigt der Strauch nicht und Du kannst seinem wilden Wuchs einfach freien Lauf lassen. Sollte sich der Cotinus doch etwas breiter ausdehnen als geplant, können die bodennahen und sich kreuzenden Zweige problemlos abgeschnitten werden. Allerdings solltest du mit Bedacht zur Schere greifen, denn besonders ältere Perückensträucher zeigen sich bei einem zu starken Rückschnitt in der kommenden Blütezeit weniger dankbar. 

Im Winter kann es bei jungen Pflanzen sinnvoll sein, den Pflanzen einen Winterschutz aus Laub zu spendieren. Ältere, gut angewachsene Pflanzen hingegen sind frosthart bis ca. -20° und damit auch gegen sehr kalte Temperaturen bestens gewappnet. Perückensträucher in Baumschulqualität - bei Annas Garten.

Perückensträucher als prachtvoller Blickfang

Zugegeben, die Perückensträucher, botanisch Cotinus, tragen schon einen recht ulkigen Namen. Allerdings ist der nicht unbegründet, denn die winzigen Steinfrüchte, welche die Pflanzen ab Mai bis in den Herbst ausbildet, erinnern mit ihren langen, zierlichen und violettfarbenen Stielen an eine voluminöse Haarpracht. Vergleichsweise unscheinbar sind die hellen, gelblichen Blüten, welche in Rispen zwischen Februar und August blühen. Umso farbenprächtiger ist das Laub der Cotinus-Arten: Wildarten besitzen grünes Laub, Kulturformen präsentieren ihre eiförmigen Blätter auch in leuchtenden Gelb- und verschiedenen Rottönen. Perückensträucher stammen aus der Familie der Sumachgewächse, daher sind sie auch unter den Bezeichnungen Tiroler Sumach und Färbersumach verbreitet. Letztere Bezeichnung weist auf die Tatsache hin, dass diese Pflanzen früher zum Einfärben von Textilien verwendet wurde.

Perückensträucher kaufen

 

Steckbrief

Botanischer Name Cotinus
Familie Sumachgewächse Anacardiaceae
Ordnung Seifenbaumartige Sapindales
Synonyme Tiroler Sumach, Färbersumach
Blütezeit Juni, Juli
Blütenfarbe gelb
Laubfarbe rot, gelb-grün
Immergrün nein
Zierpflanze ja
Nutzpflanze nein
Verwendung Einzelstellung, Gruppen
Winterhärte ja
Kalkverträglichkeit kalkverträglich
Nährstoffbedarf gering bis mittel
Lichtansprüche sonnig
Bodenfeuchte trocken bis frisch
Bodenart kiesig bis lehmig

Perückensträucher kaufen Blüten

Wuchs und Standort

Perückensträucher entwickeln einen breiten und buschigen Wuchs, werden drei bis fünf Meter hoch und bis zu drei Meter breit. Somit finden sie in größeren Gärten oder Parks einen idealen Platz in Einzelstellung, wo sie sich als Ziergehölze mit üppigem und zugleich feingliedrigem Erscheinungsbild präsentieren und als prachtvoller Blickfang fungieren. Dank ihrer hervorragenden Anpassungsfähigkeit musst du dir dabei keine großen Sorgen machen, ob dein Boden eventuell zu trocken ist oder nicht genügend Nährstoffe beinhaltet, herkömmlicher Gartenboden ist für die schönen Gartensträucher genau richtig. Optimal ist ein gewisser Kalkgehalt im Boden, Nährstoffe braucht es nur wenige. Wichtig ist hingegen, dass der Boden gut durchlässig ist, denn einzig und allein ein staunasser Boden gefällt den Cotinus-Sträuchern nicht und kann zu Pilzkrankheiten führen. Mit gelegentlicher Trockenheit hingegen kommen die Sträucher gut zurecht, nur während länger anhaltenden Trockenphasen solltest Du zusätzlich gießen.

Perückensträucher pflanzen

Die bei uns erhältlichen Perückensträucher werden gut durchwurzelt im Container geliefert, so dass Du sie das ganze Jahr über einpflanzen kannst. Wähle den Standort mit Bedacht, denn einmal gut angewachsene Sträucher wollen nur sehr ungern umgepflanzt werden. Am wohlsten fühlen sich Perückensträucher an sonnigen und warmen Standorten.

Lockere den Wurzelballen zunächst etwas auf und stelle die Pflanze in ein Gefäß mit Wasser. Das Pflanzloch sollte ungefähr die doppelte Größe des Wurzelballens besitzen. Die Erde im Pflanzloch gut auflockern, verdichtete und/oder lehmige Böden ggf. mit Sand optimieren. Dann stellst Du die Pflanze so tief ins Pflanzloch, wie sie zuvor im Container gestanden hat. Erde auffüllen und vorsichtig antreten, fertig. In den ersten Wochen nach der Pflanzung solltest Du Deinen Perückenstrauch regelmäßig gießen, auch wenn es regnet.

Perückensträucher Blätter

Herbstliches Garten-Highlight

Im Gegensatz zu vielen anderen Laubgehölzen muss man beim Perückenstrauch nicht auf den Herbst warten, bis die Blätter eine schöne Farbe annehmen. Das, je nach Art und Sorte, gelbgrüne bis bordeauxrote Laub sorgt während der kompletten Gartensaison für atemberaubend schöne Kontraste im Garten. Zugegeben, in Sachen Herbstfärbung gibt der Strauch nochmal alles und ist dann trotzdem noch mal ein ganz besonderes Highlight. Durch seine wunderschöne Blattfärbung lässt sich der Perückenstrauch toll mit Gräsern, herbstlichen Stauden und Gehölzen kombinieren, so holst Du Dir den Indian Summer in den eigenen Garten.

Kein Schnitt erforderlich

Die voluminöse Optik der winterharten Perückensträucher mag für Dich auf den ersten Blick vielleicht nach viel Arbeit aussehen. Aber keine Sorge, einen Rückschnitt benötigt der Strauch nicht und Du kannst seinem wilden Wuchs einfach freien Lauf lassen. Sollte sich der Cotinus doch etwas breiter ausdehnen als geplant, können die bodennahen und sich kreuzenden Zweige problemlos abgeschnitten werden. Allerdings solltest du mit Bedacht zur Schere greifen, denn besonders ältere Perückensträucher zeigen sich bei einem zu starken Rückschnitt in der kommenden Blütezeit weniger dankbar. 

Im Winter kann es bei jungen Pflanzen sinnvoll sein, den Pflanzen einen Winterschutz aus Laub zu spendieren. Ältere, gut angewachsene Pflanzen hingegen sind frosthart bis ca. -20° und damit auch gegen sehr kalte Temperaturen bestens gewappnet. Perückensträucher in Baumschulqualität - bei Annas Garten.

Zuletzt angesehen