Echter Ginster (Genista)

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Spanischer Ginster Genista hispanica
Spanischer Ginster Genista hispanica
Genista hispanica
Intensiv gelbe Blüten ... ... sind das auffälligste Merkmal des spanischen Ginsters Genista hispanica. Der bodendeckende Strauch entwickelt einen kissenförmigen Wuchs, wird ca. einen halben Meter hoch und schmückt sich von April bis Mai mit seinen Schmetterlingsblüten. Für eine üppige Blüte wählst Du idealerweise einen sonnigen und geschützten Platz im Garten. Er passt...
11,95 € *
Ginster Lemon Spreader
Ginster 'Lemon Spreader'
Genista pilosa 'Lemon Spreader'
Bodendeckender Strauch mit unzähligen Blüten Der Ginster Genista pilosa 'Lemon Spreader', auch Sandginster genannt, ist ein sommergrüner, bodendeckender Strauch mit zitronengelben bis hell orangefarbenen Blüten. Er wächst sehr kompakt, wird maximal 50 Zentimeter hoch und präsentiert seine unzähligen Blüten von Mai bis Juni. Er liebt sonnige Standorte, was mit einem erhöhten...
10,95 € *
Gewöhnlicher Flügelginster
Gewöhnlicher Flügelginster
Genista sagittalis
Bodendeckender Zwergstrauch mit knallgelben Schmetterlingsblüten Kriechender, bodendeckender Wuchs Verträgt Hitze und Trockenheit Robust und unkompliziert Bienenfreundlich Gut geeignet für Steingärten und Heidegärten Der Gewöhnliche Flügelginster ist ein widerstandsfähiger, bodendeckender Zwergstrauch, der dich mit knallgelben Blüten verwöhnt. Tatsächlich schafft er es auf...
10,95 € *
Sandginster Vancouver Gold
Sandginster 'Vancouver Gold'
Genista pilosa 'Vancouver Gold'
Anspruchsloser Bodendeckender Anspruchslose Pflanze für warme und sonnige Standorte Langsamer, bodendeckender Wuchs Winterhart Für Pflanzgefäße geeignet Kein Rückschnitt erforderlich Der Sandginster 'Vancouver Gold' ist eine bodendeckende Pflanze für warme und lichtdurchflutete Standorte, die mit unzähligen gelben Blüten auf sich aufmerksam macht. Sie ist ein wahrer...
11,95 € *
Gewöhnlicher Stechginster
Gewöhnlicher Stechginster
Ulex europaeus
Bienenfreundlicher Stechginster für sonnige Standorte Gelbe Schmetterlingsblüten Dornenbesetzt Widerstandsfähig und robust Verträgt Wind und karge Standorte Wird gerne von Vögeln als Nistplatz verwendet Achtung Dornen! Wie der Name schon verrät, ist der Gewöhnliche Stechginster mit spitzen Dornen bestückt, die sich aus den Kurztreiben entwickeln. Aufgrund dieser Tatsache...
14,95 € *
Englischer Ginster
Englischer Ginster Genista anglica
Genista anglica
Seine goldgelben Blüten präsentiert der Englische Ginster im Zeitraum von Mai bis Juni. Er wird ca. 30 bis 40 Zentimeter hoch und steht bevorzugt an sonnigen Standorten mit torfhaltigem und feuchtem Boden, deshalb sieht man ihn in freier Natur meistens auf solchen Wiesen und in Heidelandschaften. Kalkhaltige Böden mag er hingegen nicht.
10,95 € *
Steinginster / Syrischer Ginster
Steinginster / Syrischer Ginster
Genista lydia
Der Steinginster, botanischer Name Genista lydia und auch Syrischer Ginster genannt, ist ein süßer Zwergstrauch mit unzähligen, gelben Schmetterlingsblüten, die von Mai bis Juni zu bewundern sind. Die Pflanze wird lediglich einen halben Meter hoch und ähnlich breit, wobei sie jährlich ca. 10 Zentimeter zulegt. Sie ist recht anspruchslos und gedeiht bestens auf herkömmlichen...
ab 12,95 € *
Ginster Porlock
Ginster 'Porlock'
Genista 'Porlock'
Der Ginster 'Porlock' setzt sich mit unzähligen, gelben und duftenden Schmetterlingsblüten in Szene, die in der Zeit von April bis Mai an der Pflanze stehen. Dieser Ginster gehört zu den größeren seiner Art, er erreicht ca. 2 bis 3 Meter Höhe sowie 1 bis 2 Meter Breite. Er liebt die Sonne und steht bevorzugt auf sandigen bis lehmigen, eher trockenen Böden.
10,95 € *
Landgefuehl Ginster Bienen-Mix
Landgefühl® Ginster 'Bienen-Mix'
Cytisus scoparius 'Bienen-Mix'
Der Landgefühl® Ginster 'Bienen-Mix' kommt mit gleich 4 unterschiedlichen Blütenfarben daher, nämlich Weiß, Gelb, Orange und Rot. Diese Farbkombination scheint auch bei Bienen und anderen Insekten gut anzukommen, denn diese scharen sich während der Blütezeit von Mai bis Juni in großer Zahl um die Pflanze. Der Ginster 'Bienen-Mix' wird ca. 1 bis 1,5 Meter hoch und ähnlich...
16,95 € *
Landgefühl Zitronenginster Frühlingsbiene 01
Landgefühl® Zitronenginster 'Frühlingsbiene'
Genista 'Frühlingsbiene'
Schlanker Zitronenginster für sonnige Standorte Straff aufrechter Wuchs Unzählige Blüten im April und im Mai Sonniger Standort bevorzugt Bienenfreundlich und winterhart Immergrün Der Zitronenginster 'Frühlingsbiene' ist eine straff aufrecht wachsende Pflanze, die sich mit einem atemberaubend üppigen Blütenflor inszeniert. Ab April beginnt das farbenfrohe Schauspiel, dann...
10,95 € *

Ginster - Die mediterrane Heidepflanze

Der echte Ginster hat es nicht leicht. Die Bezeichnung Ginster wird nämlich auch für viele andere Pflanzen verwendet, die mit der mediterranen Heidepflanze wenig bis nichts zu tun haben. Der Besenginster Cytisus beispielsweise stammt zwar aus der selben Unterfamilie wie der Echte Ginster, nämlich aus der der Schmetterlingsblütler, er gehört aber nicht zur Pflanzengattung Genista. Verwechslungen sind so vorprogrammiert. Der echte Ginster, botanisch Genista, bildet eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler, und diese Gattung ist in ganz Europa sowie Teilen von Afrika und Asien verbreitet. Unter den Halbsträuchern gibt es sowohl klein bleibende Arten, die lediglich einen halben Meter in der Höhe erreichen, als auch Arten, die sich zu imposanten Gewächsen mit bis zu 5 Metern Wuchshöhe entwickeln. Als bienenfreundliche Pflanzen sind diese Blühpflanzen mit ihren zumeist gelben Schmetterlingsblüten bei Bienen und Hummeln als Pollenlieferant sehr beliebt. Für Menschen ist der Ginster allerdings in allen Teilen giftig.

Fünf Ginster Pflanzen vor weißem Grund

Steckbrief

Botanischer Name Genista, Pflanzengattung Ginster
Familie Hülsenfrüchtler Fabaceae
Ordnung Schmetterlingsblütenartige Fabales
Synonyme Brambusch
Blütezeit Mai, Juni
Blütenfarbe gelb
Laubfarbe grün
Immergrün nein
Zierpflanze ja
Nutzpflanze nein
Verwendung Einzelstellung, Gruppen, Kübelpflanze
Winterhärte winterhart
Kalkverträglichkeit kalkverträglich
Nährstoffbedarf gering
Lichtansprüche sonnig, halbschattig
Bodenfeuchte trocken bis mäßig frisch
Bodenart sandig

 

Ginster wird oft von Bienen und Hummeln frequentiert

Typisch für den Echten Ginster sind seine langen Triebe, die je nach Art und Sorte mit Dornen bzw. Stacheln besetzt sind. Die meisten Pflanzen erreichen zwischen 0,5 und 2 Metern Höhe. Ab Mai blüht Genista mit wunderschönen, meist gelbe Schmetterlingsblüten. Insekten finden hier zwar Pollen, aber keinen Nektar. Dennoch wird der Ginster oft von Bienen und Hummeln frequentiert. Aus den Schmetterlingsblüten entwickeln sich Hülsenfrüchte, die den Samen der Pflanze enthalten. Sie Samen werden mit einem Schleudermechanismus weit verteilt, in einer Hülsenfrucht sind bis zu 30 Samen enthalten.

Mediterrane Heidepflanze

Als mediterrane Heidepflanze ist der Echte Ginster sehr genügsam und erfodert nicht viel Pflege. Ein Standort mit viel Sonne bietet beste Voraussetzungen für eine üppige Blüte im Frühjahr. Der Echte Ginster gehört leider nicht zu den Schattenpflanzen, zwar wächst der Strauch auch im Schatten, bildet hier aber die schönen Schmetterlingsblüten nicht aus. Er benötigt nur wenig Nährstoffe und fühlt sich daher auf eher kargem und durchlässigem, sandigem Boden pudelwohl. Staunässe mag der Ginster nicht, schwerer und stark lehmiger Boden sollte deshalb im Vorfeld mit Sand und / oder Kies optimiert werden. Nur dann kann der Ginster ungestört wachsen und sich prächtig entwickeln. Vorsicht bei der Pflanzung! Die Pfahlwurzel des Blütenstrauchs darf nicht umgeknickt werden, grabe also ein Pflanzloch mit ausreichender Tiefe. Bedenke bitte, dass Ginster giftig ist, Handschuhe seien hier empfohlen.

Krankheiten und Schädlinge

Der Ginster ist ein winterharter und widerstandsfähiger Haudegen, Krankheiten oder ein Befall durch Schädlinge sind in der Regel nicht zu befürchten.

Ginster mit gelben Blüten

Haltung im Kübel möglich

Eine Haltung im Kübel ist grundsätzlich möglich. Achte hierbei unbedingt darauf einen Topf oder Kübel zu verwenden, der tief genug ist und ausreichend Spielraum für die Pfahlwurzel des Ginsters bietet. Zudem muss der Ginster im Kübel mit einem Winterschutz ausgestattet werden. Pflanzen im Freiland sind ausreichend winterhart und überstehen auch sehr kalte Winter, solange sie auch im Winter hier und da einen Schluck Wasser bekommen. 

Nur frische Triebe schneiden

Einzelne Zweige des Echten Ginsters können schon mal über das Ziel hinausschießen und entwickeln sich deutlich schneller als andere Triebe. Daher ist ein formgebender Rückschnitt für diese Sträucher einmal im Jahr ratsam. Bis zu einem Drittel kannst Du die Zweige einkürzen, man sollte allerdings nicht bis ins alte Holz schneiden, sondern nur frische Triebe schneiden und kürzen.

Genista vermehren

Eine Vermehrung des Ginsters gelingt am besten über Samen, die Du den reifen Samenkapseln ungefähr im August entnehmen kannst. Diese lagerst Du an einem trockenen und dunklen Ort, dann kannst Du sie im folgenden Frühjahr aussäen.
Eine weitere, leider nicht so zuverlässige Methode, um Genista zu vermehren sind Stecklinge. Dafür schneidest Du zum Ende des Sommers ca. 20 Zentimeter lange Triebe von der Pflanze ab. Wichtig: Schneide nur grüne, unverholzte Triebe ab. Als Substrat für die Stecklinge eignet sich eine Mischung aus Anzuchterde und Sand ausgezeichnet. Das Substrat sollte stets feucht sein, zudem sollten die Stecklinge bis zur Wurzelbildung abgedeckt werden. Sobald sich Wurzeln entwickelt haben, kannst Du die Stecklinge ins Beet setzen.

Ginster frisch aus der Baumschule kaufen

Im Pflanzenshop von Annas Garten kannst Du verschiedene Sorten Ginster kaufen, der frisch vom Feld unserer Baumschule kommt. Wir verzichten auf Lagerhaltung, die Sträucher werden erst nach Bestelleingang von der Produktionsfläche geholt, ausgiebig gecheckt und dann pflanzengerecht versendet. Geld für den Versand sparen? Ab 100,-€ Bestellwert ist der Versand für Dich kostenlos! Bei Fragen zur Pflanze, zur Lieferung oder zur Rechnung oder für Tipps und Ratschläge kannst Du gerne Kontakt zu uns aufnehmen, stehen wir Dir gerne per Telefon oder E-Mail zur Verfügung. Unsere Kontakt Daten findest Du weiter unten auf dieser Seite.

Ginster - Die mediterrane Heidepflanze

Der echte Ginster hat es nicht leicht. Die Bezeichnung Ginster wird nämlich auch für viele andere Pflanzen verwendet, die mit der mediterranen Heidepflanze wenig bis nichts zu tun haben. Der Besenginster Cytisus beispielsweise stammt zwar aus der selben Unterfamilie wie der Echte Ginster, nämlich aus der der Schmetterlingsblütler, er gehört aber nicht zur Pflanzengattung Genista. Verwechslungen sind so vorprogrammiert. Der echte Ginster, botanisch Genista, bildet eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler, und diese Gattung ist in ganz Europa sowie Teilen von Afrika und Asien verbreitet. Unter den Halbsträuchern gibt es sowohl klein bleibende Arten, die lediglich einen halben Meter in der Höhe erreichen, als auch Arten, die sich zu imposanten Gewächsen mit bis zu 5 Metern Wuchshöhe entwickeln. Als bienenfreundliche Pflanzen sind diese Blühpflanzen mit ihren zumeist gelben Schmetterlingsblüten bei Bienen und Hummeln als Pollenlieferant sehr beliebt. Für Menschen ist der Ginster allerdings in allen Teilen giftig.

Fünf Ginster Pflanzen vor weißem Grund

Steckbrief

Botanischer Name Genista, Pflanzengattung Ginster
Familie Hülsenfrüchtler Fabaceae
Ordnung Schmetterlingsblütenartige Fabales
Synonyme Brambusch
Blütezeit Mai, Juni
Blütenfarbe gelb
Laubfarbe grün
Immergrün nein
Zierpflanze ja
Nutzpflanze nein
Verwendung Einzelstellung, Gruppen, Kübelpflanze
Winterhärte winterhart
Kalkverträglichkeit kalkverträglich
Nährstoffbedarf gering
Lichtansprüche sonnig, halbschattig
Bodenfeuchte trocken bis mäßig frisch
Bodenart sandig

 

Ginster wird oft von Bienen und Hummeln frequentiert

Typisch für den Echten Ginster sind seine langen Triebe, die je nach Art und Sorte mit Dornen bzw. Stacheln besetzt sind. Die meisten Pflanzen erreichen zwischen 0,5 und 2 Metern Höhe. Ab Mai blüht Genista mit wunderschönen, meist gelbe Schmetterlingsblüten. Insekten finden hier zwar Pollen, aber keinen Nektar. Dennoch wird der Ginster oft von Bienen und Hummeln frequentiert. Aus den Schmetterlingsblüten entwickeln sich Hülsenfrüchte, die den Samen der Pflanze enthalten. Sie Samen werden mit einem Schleudermechanismus weit verteilt, in einer Hülsenfrucht sind bis zu 30 Samen enthalten.

Mediterrane Heidepflanze

Als mediterrane Heidepflanze ist der Echte Ginster sehr genügsam und erfodert nicht viel Pflege. Ein Standort mit viel Sonne bietet beste Voraussetzungen für eine üppige Blüte im Frühjahr. Der Echte Ginster gehört leider nicht zu den Schattenpflanzen, zwar wächst der Strauch auch im Schatten, bildet hier aber die schönen Schmetterlingsblüten nicht aus. Er benötigt nur wenig Nährstoffe und fühlt sich daher auf eher kargem und durchlässigem, sandigem Boden pudelwohl. Staunässe mag der Ginster nicht, schwerer und stark lehmiger Boden sollte deshalb im Vorfeld mit Sand und / oder Kies optimiert werden. Nur dann kann der Ginster ungestört wachsen und sich prächtig entwickeln. Vorsicht bei der Pflanzung! Die Pfahlwurzel des Blütenstrauchs darf nicht umgeknickt werden, grabe also ein Pflanzloch mit ausreichender Tiefe. Bedenke bitte, dass Ginster giftig ist, Handschuhe seien hier empfohlen.

Krankheiten und Schädlinge

Der Ginster ist ein winterharter und widerstandsfähiger Haudegen, Krankheiten oder ein Befall durch Schädlinge sind in der Regel nicht zu befürchten.

Ginster mit gelben Blüten

Haltung im Kübel möglich

Eine Haltung im Kübel ist grundsätzlich möglich. Achte hierbei unbedingt darauf einen Topf oder Kübel zu verwenden, der tief genug ist und ausreichend Spielraum für die Pfahlwurzel des Ginsters bietet. Zudem muss der Ginster im Kübel mit einem Winterschutz ausgestattet werden. Pflanzen im Freiland sind ausreichend winterhart und überstehen auch sehr kalte Winter, solange sie auch im Winter hier und da einen Schluck Wasser bekommen. 

Nur frische Triebe schneiden

Einzelne Zweige des Echten Ginsters können schon mal über das Ziel hinausschießen und entwickeln sich deutlich schneller als andere Triebe. Daher ist ein formgebender Rückschnitt für diese Sträucher einmal im Jahr ratsam. Bis zu einem Drittel kannst Du die Zweige einkürzen, man sollte allerdings nicht bis ins alte Holz schneiden, sondern nur frische Triebe schneiden und kürzen.

Genista vermehren

Eine Vermehrung des Ginsters gelingt am besten über Samen, die Du den reifen Samenkapseln ungefähr im August entnehmen kannst. Diese lagerst Du an einem trockenen und dunklen Ort, dann kannst Du sie im folgenden Frühjahr aussäen.
Eine weitere, leider nicht so zuverlässige Methode, um Genista zu vermehren sind Stecklinge. Dafür schneidest Du zum Ende des Sommers ca. 20 Zentimeter lange Triebe von der Pflanze ab. Wichtig: Schneide nur grüne, unverholzte Triebe ab. Als Substrat für die Stecklinge eignet sich eine Mischung aus Anzuchterde und Sand ausgezeichnet. Das Substrat sollte stets feucht sein, zudem sollten die Stecklinge bis zur Wurzelbildung abgedeckt werden. Sobald sich Wurzeln entwickelt haben, kannst Du die Stecklinge ins Beet setzen.

Ginster frisch aus der Baumschule kaufen

Im Pflanzenshop von Annas Garten kannst Du verschiedene Sorten Ginster kaufen, der frisch vom Feld unserer Baumschule kommt. Wir verzichten auf Lagerhaltung, die Sträucher werden erst nach Bestelleingang von der Produktionsfläche geholt, ausgiebig gecheckt und dann pflanzengerecht versendet. Geld für den Versand sparen? Ab 100,-€ Bestellwert ist der Versand für Dich kostenlos! Bei Fragen zur Pflanze, zur Lieferung oder zur Rechnung oder für Tipps und Ratschläge kannst Du gerne Kontakt zu uns aufnehmen, stehen wir Dir gerne per Telefon oder E-Mail zur Verfügung. Unsere Kontakt Daten findest Du weiter unten auf dieser Seite.

Zuletzt angesehen