Eibisch / Hibiskus - Riesengroße Blüten für tropische Gartenatmosphäre

1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Hibiskus Big Hibiskiss
Hibiskus 'Big Hibiskiss'®
Hibiscus syriacus 'Big Hibiskiss'®
Hibiskus mit außergewöhnlich großen Blüten Spät blühender Exot Riesige XL-Blüten Als Kübelpflanze geeignet Anspruchslos und pflegeleicht Winterhart Hitzeverträglich Er ziert Hawaiihemden, dient malaysischen Frauen als Haarschmuck und wird in einigen Ländern als Nationalblume verehrt: Kaum eine andere Pflanze steht so sehr für Tropen, Urlaubs-Feeling und Fernweh wie der...
ab 20,95 € *
Hibiskus Lavender Chiffon
Hibiskus 'Lavender Chiffon'®
Hibiscus syriacus 'Lavender Chiffon'®
Hibiskus mit lavendelfarbigen Blüten Der auch als Rosen-Eibisch bekannte Garten-Eibisch 'Lavender Chiffon'®, botanischer Name Hibiscus syriacus 'Lavender Chiffon'®, verzaubert Dich mit seinen wunderschönen, halb gefüllten und lavendelfarbigen Blüten, die in der Blütenmitte ein tiefes Rot zeigen. Sie wirken so elegant und luftig leicht, dass man einfach nur entzückt ist! Von...
ab 16,95 € *
Hibiskus Blue Bird
Hibiskus 'Blue Bird'
(Hibiscus syriacus `Blue Bird´)
Die eindrucksvoll großen, zarten Blüten des Hibiskus 'Blue Bird' leuchten schon von weitem in einem auffälligen blau-violett. Ihre Mitte wird von einem sternförmigen purpurroten Fleck verziert. Von Juni bis September verzaubert diese Farbenpracht Deinen Garten und gibt ihm ein mediterranes Flair. An sonnigen und geschützten Standorten im Beet oder im Kübel auf Balkon und...
ab 15,95 € *
Eibisch / Hibiskus Helene
Eibisch / Hibiskus 'Helene'
Hibiscus syriacus 'Helene'
Der unter den Sortennamen 'Helene' oder 'Helena' bekannte Garten-Eibisch fällt schon von weitem ins Auge. Seine großen und auffällig schönen Blüten vertrömen ein exotisches Flair und lassen Urlaubsstimmung aufkommen. Sie sind strahlend weiß mit einem großen purpurroten, ungleichmäßig ausstrahlendem Fleck in der Mitte verziert, was der gesamten Blüte einen sehr eleganten...
ab 23,95 € *
Gartenhibiskus Hamabo
Gartenhibiskus 'Hamabo'
Elegante Blüte Die großen und auffällig schönen Blüten des Gartenhibiskus 'Hamabo' leuchten schon von weitem. Sie sind rosafarben und mit einem ungleichmäßig geformten purpurroten Fleck in der Mitte verziert. Auch die Blütenränder sind mitunter etwas dunkler gefärbt, was der gesamten Blüte einen sehr eleganten Ausdruck verleiht. Von Juli bis September bereichert diese...
ab 67,95 € *
Hibiskus Red Heart
Hibiskus 'Red Heart'
Hibiskus 'Red Heart' - Blüten mit Herz Schon von weitem leuchten die großen und auffällig schönen Blüten des Hibiskus 'Red Heart', auch als Garten-Eibisch bekannt. Sie sind strahlend weiß und, wie der Name schon sagt, mit einem großen purpurroten Fleck in der Mitte verziert, was der gesamten Blüte einen sehr eleganten Ausdruck verleiht. Von Juli bis September bereichert...
ab 67,95 € *
Hibiskus Woodbridge
Hibiskus 'Woodbridge'
Mediterranes Flair Die großen und dennoch anmutigen Blüten des Hibiskus 'Woodbridge' leuchten schon von weitem in einem auffälligen blaurot bis malve. Ihre Mitte wird von einem ungleichmäßig geformten purpurroten Fleck verziert. Ein wunderschöner Hingucker! Von Juli bis September verzaubert diese Farbenpracht Deinen Garten und gibt ihm ein mediterranes Flair. Der botanische...
ab 40,95 € *
Hibiskus White Chiffon
Hibiskus 'White Chiffon'®
Hibiscus syriacus 'White Chiffon'®
Eleganter Hibiskus mit weißen Blüten Der Garten-Eibisch 'White Chiffon'®, botanisch Hibiscus syriacus 'White Chiffon'®, auch Rosen-Eibisch genannt, verzaubert Dich mit seinen wunderschönen, halb gefüllten und rein weißen Blüten, die durch ihren gelben Staubgefäße verziert werden. Sie wirken so elegant und luftig leicht, dass man einfach nur entzückt ist! Von Juni bis Ende...
ab 18,95 € *
Hibiskus China Chiffon Blüte
Hibiskus 'China Chiffon'®
Hibiscus syriacus 'China Chiffon'®
Der Garten-Eibisch 'China Chiffon'®, botanischer Name Hibiscus syriacus 'China Chiffon'®, verzaubert Dich mit seinen wunderschönen, halb gefüllten und zart weißen Blüten, die zudem einen purpurroten Basalfleck haben. Sie wirken so elegant und luftig leicht, dass man einfach nur entzückt ist! Von Juni bis Ende September locken die zahlreichen Blüten Bienen und Hummeln an und...
18,95 € *
Garten-Eibisch / Hibiskus Diana
Garten-Eibisch / Hibiskus 'Diana'
Hibiscus syriacus 'Diana'
Elegante, strahlend weiße Blüten Der Garten-Eibisch Hibiscus syriacus 'Diana', auch Rosen-Eibisch genannt, verzaubert Dich mit seinen wunderschönen, einfachen und strahlend weißen Blüten, deren Blütenränder leicht gekräuselt sind. Sie sind ca. 10 cm groß und wirken überaus elegant. Diesen tollen Anblick kannst Du von Juli bis Oktober genießen. Junge Pflanzen vor Frost...
17,95 € *
Hibiskus Three Sisters
Hibiskus 'Three Sisters'®
Hibiscus syriacus 'Three Sisters'®
Hibiskus 'Three Sisters' mit drei Blütenfarben Drei Blütenfarben an einer Pflanze Pflegeleicht und robust Benötigt geschützten und warmen Standort Wertvolle Insekten- und Bienenweide Schnittverträglich Auch als Kübelpflanze geeignet Der Hibiskus 'Three Sisters' ist eine auffällige und exotisch anmutende Gartenpflanze, die mit gleich drei unterschiedlichen Blütenfarben die...
42,95 € *
Hibiskus Pink Chiffon
Hibiskus 'Pink Chiffon'®
Hibiscus syriacus 'Pink Chiffon'®
Hibiskus 'Pink Chiffon'® mit aufrechtem Wuchs Gefüllte, rosafarbene Blüten mit rotem Herz Blüht von Juli bis September Kalkverträglich Bei jungen Pflanzen evtl. Winterschutz erforderlich Als Kübelpflanze geeignet Der Hibiskus 'Pink Chiffon'®, vielen auch unter seiner deutschen Bezeichnung Garteneibisch bekannt, ist eine exotisch anmutende, blühwillige Pflanze, die mit 1,5...
16,95 € *
1 von 2

Mit seinen riesengroßen Blüten sorgt der Hibiskus für eine tropische Gartenatmosphäre wie kaum eine andere Gartenpflanze.Die tollen Blütenfarben und die filigrane Erscheinung der Blüten lassen bei so manchem Gartenfreund das Herz höherschlagen. Der Hibiskus oder Eibisch bzw. Garteneibisch, wie er im deutschen genannt wird, gehört zur Familie der Malvengewächse, ist wohl einer der eindrucksvollsten Blütensträucher und in jedem Fall ein absoluter Hingucker.

Rote Hibiskus-Blüten

Steckbrief

Botanischer Name Hibiscus
Familie Malvengewächse Malvaceae
Ordnung Malvenartige Malvales
Synonyme Eibisch, Hibiskus
Blütezeit Juni, Juli, August, September
Blütenfarbe rosa, weiß, blau, violett, gelb
Laubfarbe grün
Immergrün nein
Zierpflanze ja
Nutzpflanze nein
Verwendung Einzelstellung, Kübelpflanze, Zierpflanze
Winterhärte je nach Art
Kalkverträglichkeit kalkverträglich
Nährstoffbedarf hoch
Lichtansprüche sonnig
Bodenfeuchte mäßig trocken bis frisch
Bodenart sandig bis lehmig, humusreich

Blütenstrauch mit exotischem Flair

Die farbenfrohen Blüten der wunderschönen Gehölze erscheinen je nach Art und Sorte von Ende Juni bis in den Oktober hinein und erfreuen uns somit den ganzen Sommer über bis in den Herbst hinein. Sie erreichen Durchmesser zwischen 9 und 14 Zentimetern und machen den Garteneibisch zu einem Blütenstrauch mit exotischem Flair. Der Farbenpracht sind dabei fast keine Grenzen gesetzt, unzählige Sorten sind erhältlich mit Blüten in lila, weiß, rosa, rot und blau; selbst zweifarbige Blüten sind zu finden.
In dieser Jahreszeit stellen Hibiskus ihre Qualitäten als bienenfreundliche Pflanzen unter Beweis, denn dann ist er eine wichtige Insektenfutterquelle. Der Hibiskus wird nämlich von Bienen und Hummeln überaus geliebt. In jedem Fall schafft der Garteneibisch eine gemütliche, lebendige Gartenatmosphäre, weshalb er auch in vielen mediterranen Restaurants und Hotelanlagen nicht fehlen darf.

Hibiskus mit Hummel

Wuchs des Hibiskus

Der Hibiskus wächst aufrecht und entwickelt dabei eine sehr schöne Trichterform. In der Höhe schafft er es auf ca. 3, manchmal 4 Meter, in der Breite sind ca. 2 Meter zu erwarten. In unserem Klima beginnt er recht spät mit dem Austrieb und versüßt Gartenfreunden damit den Spätsommer. Seine grünen, dreilappigen Blätter wirft der Hibiskus zum Herbst hin ab.

Hibiskus im Topf auf Terrasse und Balkon halten

Der Hibiskus stammt aus Asien, wo er sich im subtropischen und tropischen Klima wohlfühlt. Wirklich winterhart ist der Garteneibisch nicht, in unserem gemäßigten Klima lassen sich daher die meisten Arten des Hibiskus nur im Topf auf Terrasse und Balkon halten, denn hier kannst Du den Topf optimal positionieren und bei Bedarf auch mal umstellen.

Hibiskus im Garten pflanzen

Mit dem Garteneibisch bzw. Straucheibisch Hibiscus syriacus gibt es aber zum Glück einen Hibiskus, den Du im Garten pflanzen kannst. Dennoch: Auch diese Arten sind nicht winterhart und bevorzugen es warm und geschützt, weshalb ein Platz im Garten sorgfältig ausgewählt werden muss.

Der optimale Standort für Hibiskus

Wie bereits erwähnt, warm und geschützt haben es alle Arten des Garteneibisch gern, deshalb befindet sich der optimale Standort für Hibiskus beispielsweise direkt vor einer Hauswand. Hier ist er nicht nur vor Wind und Kälte besser geschützt, sondern auch vor Dauerregen, denn dieser kann die schönen Blüten schnell zerstören. Der ideale Boden ist sandig bis lehmig, mäßig trocken bis frisch und reich an Nährstoffen. Auf nährstoffarmen Böden entwickelt der Hibiskus deutlich weniger Blüten. Ist der Boden dauerhaft zu trocken, wirft das Blütengehölz seine Knospen ab.

Im Winter vor Frost schützen

Auch wenn er ein gut geschütztes Plätzchen erhalten hat, Du solltest den Hibiskus im Winter vor Frost schützen. Kübelpflanzen stellst Du idealerweise an einen hellen und frostfreien Ort, wo sie stressfrei überwintern können. Gartenpflanzen sollten im Wurzelbereich gut abgedeckt werden, zudem hilft ein Schutzvlies dabei, den oberirdischen Teil der Pflanze vor klirrender Kälte zu schützen. Wasser braucht das Blütengehölz während der kalten Jahreszeit nur wenig. Übrigens: Den Roseneibisch kannst Du auch prima als Zimmerpflanze verwenden. So kannst Du ihn im Sommer auf die Terrasse stellen und den Roseneibisch dann ins warme Wohnzimmer holen.

Hibiskusblüte geöffnet

Hibiskus in Szene setzen

Dank seiner farbenfrohen Glockenblüten und seiner reizvollen Wuchsform ist es ein Leichtes, den Hibiskus in Szene zu setzen, egal ob im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon. Ein geradezu kunterbuntes Bild entsteht, wenn man verschiedene Sorten des Hibiskus in Gruppen zusammenpflanzt. Auch in Einzelstellung im Beet oder auf dem Rasen zieht er alle Blicke auf sich. Für ein mediterranes Flair setzt man den Hibiskus am besten in einen großen Terracotta-Topf und setzt Lavendel drum herum. Zum Unterpflanzen eignen sich immergrüne Bodendecker sehr gut, denn diese schützen den Boden im Sommer vor dem Auszutrocknen und im Winter vor Frost, zudem sorgen sie im Winter für lebhaftes Grün. Als charakterlich passende Begleitpflanzen bieten sich Rosen, Malven oder auch Sommerflieder.

Hibiskus pflanzen

Da der Hibiskus die Wärme liebt, wird er vorzugsweise im Frühjahr gepflanzt. Dann hat er genug Zeit, bis zum nächsten Winter ein ordentliches Wurzelwerk zu entwickeln. Hibiskus bevorzugt mäßig sauren bis alkalischen und vor allem gut durchlässigen Boden, damit keine Staunässe entstehen kann. Hebe das Pflanzloch also großzügig aus, lockere die Erde im Pflanzloch gut auf und mische den Aushub am besten mit Kompost, so ist die Pflanze mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Nach dem Einpflanzen vorsichtig festtreten und gut gießen. Um die Feuchtigkeit im Boden zu halten bringst Du eine Mulchschicht auf.

Schneiden und pflegen

Im Frühjahr ist der beste Zeitpunkt gekommen, den Hibiskus zu schneiden und zu pflegen. Zunächst entfernst du alle erfrorenen Triebe, dann kürzt Du die gesunden Triebe auf etwa 4 bis 6 Blattknoten ein. Alles was schief und quer wächst und die schöne Wuchsform beeinträchtigt, kannst Du ebenfalls entfernen. Um einem alten Hibiskus seine Attraktivität zurückzugeben, kannst Du den Strauch sogar radikal runterschneiden. Zum Schneiden bitte stets scharfes und sauberes Werkzeug verwenden.
Sobald die Wachstumsphase beginnt, benötigt der Hibiskus regelmäßig Dünger. Kübelpflanzen benötigen etwas mehr Dünger als eine Pflanze im Freiland, da die Nährstoffe hier schneller ausgespült werden. Nach der Blüte kannst Du das Düngen bis zum folgenden Frühjahr einstellen. Noch mal das Wichtigste in Kürze:

  • Warmen und geschützten Standort wählen
  • Sandiger bis lehmiger Boden, mäßig sauer bis alkalisch, mäßig trocken bis frisch, nährstoffreich
  • Im Winter vor Frost schützen
  • Kübelpflanzen an einen hellen, frostfreien Ort stellen
  • Pflanzung idealerweise im Frühjahr
  • Regelmäßig schneiden, düngen und mulchen

Diese Schädlinge mögen den Hibiskus

Nicht nur wir Menschen, auch Schädlinge mögen den Hibiskus, hier in erster Linie die Blattlaus.
Tipp: Gegen Blattläuse helfen Ohrenkneifer, deshalb kannst Du in unmittelbarer Nähe der Pflanze kleine Hütchen aufstellen oder auf einen Zaun stecken und sie mit Holzwolle oder Stroh füllen. Hier machen es sich Ohrenkneifer nämlich gerne gemütlich. Wenn sich die Ohrenkneifer mehr verbreiten als gewünscht, kannst Du die Insekten ganz einfach mitsamt ihrem Wohntopf umsiedeln.

Hibiskus kaufen frisch aus der Baumschule

Im Pflanzenshop von Annas Garten kannst Du Hibiskus kaufen, der frisch aus der Baumschule stammt und höchsten Qualitätsansprüchen genügt. Vor dem Versand werden alle Pflanzen einem Qualitäts-Check unterzogen und dann pflanzengerecht versendet. Ab einem Bestellwert von 100,-€ ist der Versand für Dich kostenlos. 

Mit seinen riesengroßen Blüten sorgt der Hibiskus für eine tropische Gartenatmosphäre wie kaum eine andere Gartenpflanze.Die tollen Blütenfarben und die filigrane Erscheinung der Blüten lassen bei so manchem Gartenfreund das Herz höherschlagen. Der Hibiskus oder Eibisch bzw. Garteneibisch, wie er im deutschen genannt wird, gehört zur Familie der Malvengewächse, ist wohl einer der eindrucksvollsten Blütensträucher und in jedem Fall ein absoluter Hingucker.

Rote Hibiskus-Blüten

Steckbrief

Botanischer Name Hibiscus
Familie Malvengewächse Malvaceae
Ordnung Malvenartige Malvales
Synonyme Eibisch, Hibiskus
Blütezeit Juni, Juli, August, September
Blütenfarbe rosa, weiß, blau, violett, gelb
Laubfarbe grün
Immergrün nein
Zierpflanze ja
Nutzpflanze nein
Verwendung Einzelstellung, Kübelpflanze, Zierpflanze
Winterhärte je nach Art
Kalkverträglichkeit kalkverträglich
Nährstoffbedarf hoch
Lichtansprüche sonnig
Bodenfeuchte mäßig trocken bis frisch
Bodenart sandig bis lehmig, humusreich

Blütenstrauch mit exotischem Flair

Die farbenfrohen Blüten der wunderschönen Gehölze erscheinen je nach Art und Sorte von Ende Juni bis in den Oktober hinein und erfreuen uns somit den ganzen Sommer über bis in den Herbst hinein. Sie erreichen Durchmesser zwischen 9 und 14 Zentimetern und machen den Garteneibisch zu einem Blütenstrauch mit exotischem Flair. Der Farbenpracht sind dabei fast keine Grenzen gesetzt, unzählige Sorten sind erhältlich mit Blüten in lila, weiß, rosa, rot und blau; selbst zweifarbige Blüten sind zu finden.
In dieser Jahreszeit stellen Hibiskus ihre Qualitäten als bienenfreundliche Pflanzen unter Beweis, denn dann ist er eine wichtige Insektenfutterquelle. Der Hibiskus wird nämlich von Bienen und Hummeln überaus geliebt. In jedem Fall schafft der Garteneibisch eine gemütliche, lebendige Gartenatmosphäre, weshalb er auch in vielen mediterranen Restaurants und Hotelanlagen nicht fehlen darf.

Hibiskus mit Hummel

Wuchs des Hibiskus

Der Hibiskus wächst aufrecht und entwickelt dabei eine sehr schöne Trichterform. In der Höhe schafft er es auf ca. 3, manchmal 4 Meter, in der Breite sind ca. 2 Meter zu erwarten. In unserem Klima beginnt er recht spät mit dem Austrieb und versüßt Gartenfreunden damit den Spätsommer. Seine grünen, dreilappigen Blätter wirft der Hibiskus zum Herbst hin ab.

Hibiskus im Topf auf Terrasse und Balkon halten

Der Hibiskus stammt aus Asien, wo er sich im subtropischen und tropischen Klima wohlfühlt. Wirklich winterhart ist der Garteneibisch nicht, in unserem gemäßigten Klima lassen sich daher die meisten Arten des Hibiskus nur im Topf auf Terrasse und Balkon halten, denn hier kannst Du den Topf optimal positionieren und bei Bedarf auch mal umstellen.

Hibiskus im Garten pflanzen

Mit dem Garteneibisch bzw. Straucheibisch Hibiscus syriacus gibt es aber zum Glück einen Hibiskus, den Du im Garten pflanzen kannst. Dennoch: Auch diese Arten sind nicht winterhart und bevorzugen es warm und geschützt, weshalb ein Platz im Garten sorgfältig ausgewählt werden muss.

Der optimale Standort für Hibiskus

Wie bereits erwähnt, warm und geschützt haben es alle Arten des Garteneibisch gern, deshalb befindet sich der optimale Standort für Hibiskus beispielsweise direkt vor einer Hauswand. Hier ist er nicht nur vor Wind und Kälte besser geschützt, sondern auch vor Dauerregen, denn dieser kann die schönen Blüten schnell zerstören. Der ideale Boden ist sandig bis lehmig, mäßig trocken bis frisch und reich an Nährstoffen. Auf nährstoffarmen Böden entwickelt der Hibiskus deutlich weniger Blüten. Ist der Boden dauerhaft zu trocken, wirft das Blütengehölz seine Knospen ab.

Im Winter vor Frost schützen

Auch wenn er ein gut geschütztes Plätzchen erhalten hat, Du solltest den Hibiskus im Winter vor Frost schützen. Kübelpflanzen stellst Du idealerweise an einen hellen und frostfreien Ort, wo sie stressfrei überwintern können. Gartenpflanzen sollten im Wurzelbereich gut abgedeckt werden, zudem hilft ein Schutzvlies dabei, den oberirdischen Teil der Pflanze vor klirrender Kälte zu schützen. Wasser braucht das Blütengehölz während der kalten Jahreszeit nur wenig. Übrigens: Den Roseneibisch kannst Du auch prima als Zimmerpflanze verwenden. So kannst Du ihn im Sommer auf die Terrasse stellen und den Roseneibisch dann ins warme Wohnzimmer holen.

Hibiskusblüte geöffnet

Hibiskus in Szene setzen

Dank seiner farbenfrohen Glockenblüten und seiner reizvollen Wuchsform ist es ein Leichtes, den Hibiskus in Szene zu setzen, egal ob im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon. Ein geradezu kunterbuntes Bild entsteht, wenn man verschiedene Sorten des Hibiskus in Gruppen zusammenpflanzt. Auch in Einzelstellung im Beet oder auf dem Rasen zieht er alle Blicke auf sich. Für ein mediterranes Flair setzt man den Hibiskus am besten in einen großen Terracotta-Topf und setzt Lavendel drum herum. Zum Unterpflanzen eignen sich immergrüne Bodendecker sehr gut, denn diese schützen den Boden im Sommer vor dem Auszutrocknen und im Winter vor Frost, zudem sorgen sie im Winter für lebhaftes Grün. Als charakterlich passende Begleitpflanzen bieten sich Rosen, Malven oder auch Sommerflieder.

Hibiskus pflanzen

Da der Hibiskus die Wärme liebt, wird er vorzugsweise im Frühjahr gepflanzt. Dann hat er genug Zeit, bis zum nächsten Winter ein ordentliches Wurzelwerk zu entwickeln. Hibiskus bevorzugt mäßig sauren bis alkalischen und vor allem gut durchlässigen Boden, damit keine Staunässe entstehen kann. Hebe das Pflanzloch also großzügig aus, lockere die Erde im Pflanzloch gut auf und mische den Aushub am besten mit Kompost, so ist die Pflanze mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Nach dem Einpflanzen vorsichtig festtreten und gut gießen. Um die Feuchtigkeit im Boden zu halten bringst Du eine Mulchschicht auf.

Schneiden und pflegen

Im Frühjahr ist der beste Zeitpunkt gekommen, den Hibiskus zu schneiden und zu pflegen. Zunächst entfernst du alle erfrorenen Triebe, dann kürzt Du die gesunden Triebe auf etwa 4 bis 6 Blattknoten ein. Alles was schief und quer wächst und die schöne Wuchsform beeinträchtigt, kannst Du ebenfalls entfernen. Um einem alten Hibiskus seine Attraktivität zurückzugeben, kannst Du den Strauch sogar radikal runterschneiden. Zum Schneiden bitte stets scharfes und sauberes Werkzeug verwenden.
Sobald die Wachstumsphase beginnt, benötigt der Hibiskus regelmäßig Dünger. Kübelpflanzen benötigen etwas mehr Dünger als eine Pflanze im Freiland, da die Nährstoffe hier schneller ausgespült werden. Nach der Blüte kannst Du das Düngen bis zum folgenden Frühjahr einstellen. Noch mal das Wichtigste in Kürze:

  • Warmen und geschützten Standort wählen
  • Sandiger bis lehmiger Boden, mäßig sauer bis alkalisch, mäßig trocken bis frisch, nährstoffreich
  • Im Winter vor Frost schützen
  • Kübelpflanzen an einen hellen, frostfreien Ort stellen
  • Pflanzung idealerweise im Frühjahr
  • Regelmäßig schneiden, düngen und mulchen

Diese Schädlinge mögen den Hibiskus

Nicht nur wir Menschen, auch Schädlinge mögen den Hibiskus, hier in erster Linie die Blattlaus.
Tipp: Gegen Blattläuse helfen Ohrenkneifer, deshalb kannst Du in unmittelbarer Nähe der Pflanze kleine Hütchen aufstellen oder auf einen Zaun stecken und sie mit Holzwolle oder Stroh füllen. Hier machen es sich Ohrenkneifer nämlich gerne gemütlich. Wenn sich die Ohrenkneifer mehr verbreiten als gewünscht, kannst Du die Insekten ganz einfach mitsamt ihrem Wohntopf umsiedeln.

Hibiskus kaufen frisch aus der Baumschule

Im Pflanzenshop von Annas Garten kannst Du Hibiskus kaufen, der frisch aus der Baumschule stammt und höchsten Qualitätsansprüchen genügt. Vor dem Versand werden alle Pflanzen einem Qualitäts-Check unterzogen und dann pflanzengerecht versendet. Ab einem Bestellwert von 100,-€ ist der Versand für Dich kostenlos. 

Zuletzt angesehen