Die Zaubernuss (Hamamelis) - Farbenfroher Blütenstrauch

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zaubernuss 'Arnold Promise'
Zaubernuss 'Arnold Promise'
Hamamelis x intermedia 'Arnold Promise'
Mit einer Blütezeit von Februar bis März präsentiert sich die Hamamelis x intermedia 'Arnold Promise' als spät blühende Zaubernuss, doch dafür kann sich die Blütenmagie definitiv sehen lassen. Durch ihre gute Frosthärte bleiben die fadenförmigen, leuchtend gelben Schönheiten noch ein paar Tage länger am Gehölz. Selbst ein bis zwei Zweige können entbehrt werden, die den Weg...
ab 31,95 € *
Duftende Zaubernuss Jelena
Duftende Zaubernuss 'Jelena'
Hamamelis x intermedia 'Jelena'
Auffälliger Winterblüher Mit der Zaubernuss 'Jelena' holst Du dir Farbe in Deinen kargen Wintergarten! Der auffällige Winterblüher setzt ab Anfang Januar seine orange leuchtenden Blüten an, deren Blütenblätter spiralig gedreht und an der Basis rot gefärbt sind. Sie widerstehen sogar Frösten bis -12°C, indem sie sich zusammenrollen, wenn es so richtig kalt wird. Die...
42,95 € *
Zaubernuss Westerstede
Zaubernuss 'Westerstede'
Hamamelis x intermedia 'Westerstede'
Mit ihrem Namen ist die Zaubernuss 'Westerstede' doch wie für uns gemacht! Wir von Annas Garten sitzen nämlich mitten in Westerstede, im Herzen des wunderschönen Ammerlandes. Und nicht nur der Name ist besonders, denn ab Januar erstrahlen die hellgelben, faserigen Blüten mit ihrer orangeroten Mitte am Strauch. Während andere Pflanzen noch im Winterschlaf verweilen, blüht die...
41,95 € *
Zaubernuss Orange Beauty
Zaubernuss 'Orange Beauty'
Hamamelis x intermedia 'Orange Beauty'
Die Zaubernuss 'Orange Beauty' ist eine starkwüchsige Pflanze mit leuchtenden, orange-gelben Fadenblüten. Sie erreicht Höhen von bis zu 3,5 Meter, ab einer gewissen Größe lässt sie die Zweige leicht überhängen. Das grüne Laub färbt sich zum Ende des Sommers ebenfalls orange-gelb, bevor es sich für den Winter verabschiedet. Ein sehr dekorativer Strauch für die Einzelstellung...
42,95 € *
Zaubernuss Feuerzauber
Zaubernuss 'Feuerzauber'
Hamamelis x intermedia 'Feuerzauber'
Die Zaubernuss 'Feuerzauber' hat ihren Namen mehr als zu Recht verdient. Die Blüten erstrahlen von Januar bis März in einem tiefen Weinrot, während der Blütenkelch in einem dunkelrot bis purpurbraun erstrahlt. Wie kleine Flammen blühen die Blüten der 'Feuerzauber' und werden im Herbst durch das gelbrot gefärbte Laub ergänzt, welches im Frühjahr dunkelgrün ist. Durch ihre...
42,95 € *
Rote Zaubernuss Diane
Rote Zaubernuss 'Diane'
Hamamelis x intermedia 'Diane'
Als rot-blühende Schönheit präsentiert sich die Zaubernuss 'Diane' mit ihrem Kleid aus fadenförmigen, weinroten Blüten, die ab Ende Januar bewundert werden können. Sie zählt zu den Zaubernüssen mit dem kräftigsten Rotton in der Blütezeit und ist besonders während der kalten Winterzeit ein wunderschöner Hingucker! Abgelöst werden die charakteristischen, blutroten Büschel der...
ab 42,95 € *
Landgefuehl Goldene Zaubernuss
Landgefühl® Goldene Zaubernuss
Hamamelis intermedia
Die Landgefühl® Goldene Zaubernuss erwacht aus dem Winterschlaf, wenn andere Pflanze noch lange auf sich warten lassen. Bereits im Januar öffnet die Zaubernuss ihre außergewöhnlichen, gekräuselten und damit sehr auffälligen Blüten. Damit ist sie für die ersten Bienen und anderen Insekten eine wertvolle Nahrungsquelle, denn sonst blüht um diese Zeit ja noch nicht viel. Die...
38,95 € *

Die Zaubernuss gehört zu den Pflanzen, die kaum jemand unter der deutschen Bezeichnung kennt. Den Begriff Hamamelis hingegen haben wohl die meisten schon mal gehört, so lautet nämlich der botanische Name dieser Pflanzen. Die Zaubernuss ist sozusagen das Oberhaupt der Familie der Zaubernussgewächse Hamamelidaceae, welche sechs Arten umfasst. In unseren Gärten findet man allerdings meistens Hybriden (Hamamelis x intermedia) aus den Arten Hamamelis japonica und mollis, da diese beide Arten durch ihre frühe und lange Blütezeit herausstechen. Die Zaubernuss ist ein farbenfroher Blütenstrauch, der seine Blüten schon im Winter öffnet. Im Herbst leuchtet der Strauch ein zweites Mal, denn dann färben sich die Blätter in schöne Herbsttöne von gelb bis rot.

Blüten mitten im Winter

Es ist schon ein äußerst gewöhnungsbedürftiger Anblick, wenn man mitten im Winter plötzlich einen, in voller Blüte stehenden Strauch entdeckt. Die Blütenfarbe variiert je nach Sorte von gelb zu orangerot, wobei manche Sorten das ganze Farbspektrum auf einmal zeigen. Die Blüten sind aber nicht nur schön, sondern trotzen auch Frösten ohne mit dem Blütenblatt zu zucken. Temperaturen bis zu -10° Celsius vertragen sie mühelos. Möglich macht das ein Trick der Pflanze: Die Blütenblätter rollen sich Frost zusammen und warten in diesem Zustand auf bessere Bedingungen. Durch die ungewöhnliche Blütezeit bietet die Zaubernuss Insekten eine wertvolle Nahrungsquelle im Winter und gehört somit zu den bienenfreundlichen Pflanzen.

Zaubernuss im Winter

 

Steckbrief Zaubernuss

Botanischer Name Hamamelis
Familie Zaubernussgewächse Hamamelidaceae
Ordnung Steinbrechartige Saxifragales
Synonyme -
Blütezeit Januar, Februar, März
Blütenfarbe gelb, orange
Laubfarbe grün
Immergrün nein
Zierpflanze ja
Nutzpflanze nein
Verwendung Einzelstellung, Gruppen
Winterhärte winterhart
Kalkverträglichkeit kalkverträglich
Nährstoffbedarf hoch
Lichtansprüche sonnig, absonnig
Bodenfeuchte frisch bis mäßig feucht
Bodenart sandig, humusreich

 

Nicht zu tief pflanzen

Eine kleine Besonderheit ist bei der Pflanzung der Zaubernuss zu beachten, denn man darf die Zaubernuss nicht zu tief pflanzen, sonst geht sie ein. Der Wurzelballen der Pflanze muss nach der Pflanzung noch oben rausgucken!

Die Zaubernuss fühlt sich an hellen Standorten wohl, deshalb sollte der Platz für die schöne Gartenpflanze sonnig bis absonnig sowie windgeschützt gewählt werden. Beachte bitte, dass die Zaubernuss keine anderen Pflanzen in unmittelbarer Nähe duldet, bzw. nur Nachbarn mit einem ebenfalls konkurrenzschwachen Wurzelwerk. Der optimale Boden ist sandig bis lehmig, reich an Humus, locker und durchlässig sowie frisch bis feucht. Auf stark verdichteten oder trockenen Böden wächst die Zaubernuss nicht. Um die Feuchtigkeit im Boden zu halten kannst Du das Gehölz regelmäßig mulchen.

Deine Zaubernuss wächst nicht?

Du hast Deine Zaubernuss eingepflanzt, aber sie wächst nicht? Keine Panik, die Pflanze braucht zunächst zwei, manchmal auch drei Jahre Zeit um richtig anzuwachsen. Erst danach entwickelt sie sich mit einer Wuchsgeschwindigkeit von ca. 15 bis 35 Zentimetern im Jahr weiter. Bevor sie nicht richtig angewurzelt ist, sollte sie auch nicht unterpflanzt werden. Erst nach zwei bis drei Jahren kannst Du Deine Zaubernuss mit Stauden oder ähnlichem unterpflanzen.

 

Die Zaubernuss gehört zu den Pflanzen, die kaum jemand unter der deutschen Bezeichnung kennt. Den Begriff Hamamelis hingegen haben wohl die meisten schon mal gehört, so lautet nämlich der botanische Name dieser Pflanzen. Die Zaubernuss ist sozusagen das Oberhaupt der Familie der Zaubernussgewächse Hamamelidaceae, welche sechs Arten umfasst. In unseren Gärten findet man allerdings meistens Hybriden (Hamamelis x intermedia) aus den Arten Hamamelis japonica und mollis, da diese beide Arten durch ihre frühe und lange Blütezeit herausstechen. Die Zaubernuss ist ein farbenfroher Blütenstrauch, der seine Blüten schon im Winter öffnet. Im Herbst leuchtet der Strauch ein zweites Mal, denn dann färben sich die Blätter in schöne Herbsttöne von gelb bis rot.

Blüten mitten im Winter

Es ist schon ein äußerst gewöhnungsbedürftiger Anblick, wenn man mitten im Winter plötzlich einen, in voller Blüte stehenden Strauch entdeckt. Die Blütenfarbe variiert je nach Sorte von gelb zu orangerot, wobei manche Sorten das ganze Farbspektrum auf einmal zeigen. Die Blüten sind aber nicht nur schön, sondern trotzen auch Frösten ohne mit dem Blütenblatt zu zucken. Temperaturen bis zu -10° Celsius vertragen sie mühelos. Möglich macht das ein Trick der Pflanze: Die Blütenblätter rollen sich Frost zusammen und warten in diesem Zustand auf bessere Bedingungen. Durch die ungewöhnliche Blütezeit bietet die Zaubernuss Insekten eine wertvolle Nahrungsquelle im Winter und gehört somit zu den bienenfreundlichen Pflanzen.

Zaubernuss im Winter

 

Steckbrief Zaubernuss

Botanischer Name Hamamelis
Familie Zaubernussgewächse Hamamelidaceae
Ordnung Steinbrechartige Saxifragales
Synonyme -
Blütezeit Januar, Februar, März
Blütenfarbe gelb, orange
Laubfarbe grün
Immergrün nein
Zierpflanze ja
Nutzpflanze nein
Verwendung Einzelstellung, Gruppen
Winterhärte winterhart
Kalkverträglichkeit kalkverträglich
Nährstoffbedarf hoch
Lichtansprüche sonnig, absonnig
Bodenfeuchte frisch bis mäßig feucht
Bodenart sandig, humusreich

 

Nicht zu tief pflanzen

Eine kleine Besonderheit ist bei der Pflanzung der Zaubernuss zu beachten, denn man darf die Zaubernuss nicht zu tief pflanzen, sonst geht sie ein. Der Wurzelballen der Pflanze muss nach der Pflanzung noch oben rausgucken!

Die Zaubernuss fühlt sich an hellen Standorten wohl, deshalb sollte der Platz für die schöne Gartenpflanze sonnig bis absonnig sowie windgeschützt gewählt werden. Beachte bitte, dass die Zaubernuss keine anderen Pflanzen in unmittelbarer Nähe duldet, bzw. nur Nachbarn mit einem ebenfalls konkurrenzschwachen Wurzelwerk. Der optimale Boden ist sandig bis lehmig, reich an Humus, locker und durchlässig sowie frisch bis feucht. Auf stark verdichteten oder trockenen Böden wächst die Zaubernuss nicht. Um die Feuchtigkeit im Boden zu halten kannst Du das Gehölz regelmäßig mulchen.

Deine Zaubernuss wächst nicht?

Du hast Deine Zaubernuss eingepflanzt, aber sie wächst nicht? Keine Panik, die Pflanze braucht zunächst zwei, manchmal auch drei Jahre Zeit um richtig anzuwachsen. Erst danach entwickelt sie sich mit einer Wuchsgeschwindigkeit von ca. 15 bis 35 Zentimetern im Jahr weiter. Bevor sie nicht richtig angewurzelt ist, sollte sie auch nicht unterpflanzt werden. Erst nach zwei bis drei Jahren kannst Du Deine Zaubernuss mit Stauden oder ähnlichem unterpflanzen.

 

Zuletzt angesehen