Kriechmispeln (Cotoneaster) - Unkraut hat keine Chance

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Felsen-Zwergmispel 'Boer'
Felsen-Zwergmispel 'Boer'
Cotoneaster praecox 'Boer'
Die Felsen-Zwergmispel Cotoneaster praecox 'Boer' ist sehr gut winterharter, robuster Zierstrauch, der besonders als Stämmchen gezogen ein echter Hingucker ist. Auf Grund des breit ausladenden Wuchses mit leicht aufsteigenden, straffen Trieben bildet die Felsen-Zwergmispel ein regelrechtes Dach über dem Stamm. Die kleinen, grünen Blätter bilden eine schöne Grundlage für die...
61,95 € *
Kriechmispel Eichholz
Kriechmispel 'Eichholz'
Cotoneaster dammeri 'Eichholz'
Anspruchsloser Bodendecker Niedrig und kompakt wächst die Kriechmispel 'Eichholz' nicht nur als Bodendecker voran, sondern präsentiert ihren immergrünen Teppich auch im Terrassenkübel oder begrünt die eine oder andere Steinmauer. Einmal am neuen Standort eingelebt, beginnt auch gleich das farbliche Schauspiel mit den reinweißen Einzelblüten im Frühjahr. Ein paar Monate...
12,95 € *
Kriechmispel Coral Beauty
Kriechmispel 'Coral Beauty'
Cotoneaster dammeri 'Coral Beauty'
Korallenrote Schönheit Die korallenrote Kriechmispel 'Coral Beauty' präsentiert im Frühling zunächst die kleinen, weißen Blüten, bis sich im Herbst das farbliche Highlight der Kriechmispel zeigt. Zahlreiche, hellrote Beeren schmücken den Laubteppich der 'Coral Beauty' und dienen hauptsächlich den Vögeln als Nahrungsquelle. Optisch bieten die Früchte einen herrlichen Kontrast...
ab 12,95 € *
Kriechmispel Cooper
Kriechmispel 'Cooper'
Cotoneaster dammeri 'Cooper'
Die Kriechmispel 'Cooper' ist eine bodendeckende Pflanze, die einen dichten, sattgrünen Teppich bildet. Zwischen den Blättern linsen rötliche Zweige hervor und sorgen das ganze Jahr für farbliche Abwechslung. Von Mai bis Juni zeigen sich weiße Blüten, aus denen sich rote Früchte bilden. Die Kriechmispel 'Cooper' kann, wie alle Kriechmispeln, auch zum Stämmchen erzogen...
12,95 € *
Niedrige Kriechmispel Streibs Findling
Niedrige Kriechmispel 'Streibs Findling'
Cotoneaster microphyllus 'Streibs...
Die eine oder andere Ecke im Gartenbeet ist noch frei? Die Kriechmispel 'Streibs Findling' gehört zu den Bodendeckern, die sich für ihren bodendeckenden Wuchs gerne etwas Zeit lassen. Dafür strotzt die immergrüne Pflanze ab Mai voller schneeweißer Blüten, welche zwischen zahlreichen Sträuchern und Stauden leuchten. Ab August sind rote Beeren der Hingucker der Zwergmispel,...
ab 12,95 € *
Kriechmispel Frieders Evergreen
Kriechmispel 'Frieders Evergreen'
Cotoneaster dammeri 'Frieders Evergreen'
Langsam wachsende Teppichmispel Die Kriechmispel Cotoneaster dammeri 'Frieders Evergreen' ist eine langsam und flach wachsende Teppichmispel, die sich mit dunkelgrünen Blättern flächig im Garten ausbreitet. Im Mai und im Juni gesellen sich kleine weiße Blüte hinzu und bilden ein wunderschönes, dichtes Blütenmeer. Doch damit nicht genug! Im Spätsommer schmückt sich der...
12,95 € *
Teppichmispel 'Queen of Carpets'
Teppichmispel 'Queen of Carpets'
Cotoneaster procumbens 'Queen of...
Zwerg-Mispel, immergrün, ca 10 cm hoch, weiße Blüten von Mai bis Juni, hellrote lang anhaftende Früchte, sehr guter Bodendecker. EIne detaillierte Produktbeschreibung folgt in Kürze!
61,95 € *
Kriechmispel Juliette
Kriechmispel 'Juliette'
Cotoneaster dammeri 'Juliette'
Durch die grünen Blätter mit ihrer gelben Panaschierung ähnelt diese Sorte auf dem ersten Blick der Stechpalme 'Golden King', allerdings lässt sich die Kriechmispel deutlich angenehmer anfassen. Die immergrünen, rundlichen Blätter der Kriechmispel Cotoneaster dammeri 'Juliette' bekommen ab Mai Gesellschaft von kleinen, weißen Blüten, die besonders für Bienen und Hummeln...
ab 22,95 € *
Kriechmispel Cochleatus
Kriechmispel 'Cochleatus'
Cotoneaster microphyllus 'Cochleatus'
Tolerant gegenüber Hitze, Kälte und Stadtklima Ohne großen Aufwand begrünt die Kriechmispel 'Cochleatus' große Flächen in kurzer Zeit. Anders als Rasen verschönert diese Zwergmispel die Flächen zusätzlich mit schlichten weißen Blüten aus denen auffällige rote Beeren entstehen. Die dunkelgrünen, kleinen Blätter mit der weiß behaarten Unterseite begleiten Dich das ganze Jahr...
ab 1,95 € *

Kriechmispeln - Attraktive Gehölze mit herbstlichem Beerenschmuck

Gibt es in Deinem Garten eine Stelle, die eher kahl aussieht, dann ist dort der richtige Platz für Kriechmispeln. Die pflegeleichten Bodendecker blühen im Frühjahr kontrastreich in Weiß, Rosa oder Rot vor einer Wand grüner Blätter und nehmen schnell große Flächen in Beschlag. Und auch im Herbst ist die Pflanze ein attraktives Gehölz mit seinem herbstlichen Beerenschmuck. Die Beeren der Kriechmispeln werden von Vögeln sehr gerne als Winterfutter verwendet. Die knallroten Früchte der Kriechmispel leuchten oft schon von weitem aus dem orangenen Herbstlaub hervor. Neben den am Boden kriechenden Arten gibt es durchaus auch Kriechmispeln, welche als Bäume herangezogen eine staatliche Höhe von gut zehn Metern erreichen können. Auch hier wird schnell der charakteristische, breit ausladende Wuchs mit den kleinen, dunkelgrünen Blättern sichtbar. Neben ihrer guten Eignung für die Grab- oder Flächenbegrünung setzen Kriechmispeln auch in Steingärten tolle Akzente und können sogar als kleiner Baum erzogen werden. Selbst eine Pflanzung als Heckenpflanzen ist möglich. Unabhängig, für was Du dich entscheidest, Kriechmispeln, botanisch Cotoneaster, sind ein kontrastreicher Hingucker für Deinen Garten! 

Kriechmispeln vor weißem Grund

Steckbrief

Botanischer Name Cotoneaster
Familie Rosengewächse Rosaceae
Ordnung Rosenartige Rosales
Synonyme Teppichmispel
Blütezeit Mai, Juni
Blütenfarbe weiß, rosa
Laubfarbe grün
Immergrün ja
Zierpflanze ja
Nutzpflanze nein
Verwendung Bodendecker, Beeteinfassungen, Unterpflanzung, Flächenbegrünung
Winterhärte winterhart
Kalkverträglichkeit kalkverträglich
Nährstoffbedarf hoch
Lichtansprüche sonnig, halbschattig, schattig
Bodenfeuchte mäßig trocken bis mäßig feucht
Bodenart sandig bis lehmig

Irreführende Bezeichnungen

Kriechmispeln sind auch unter dem Namen Zwergmispel oder Teppichmispel weit verbreitet, welcher allerdings schnell für Verwirrung sorgt, denn die Pflanzen der Gattung Cotoneaster sind keineswegs zwergwüchsig, sondern ausgezeichnete Kletterer. Wo wir gerade bei dem botanischen Namen sind: Auch dieser hat mit der Pflanze eher wenig gemeinsam. Eine unnütze Quitte ist die Kriechmispel nämlich keineswegs, denn neben ihrem hohen dekorativen Nutzen sind die runden Früchte besonders für Vögel eine beliebte Nahrungsquelle. In unseren Gärten finden sich hauptsächlich die Arten Cotoneaster dammeri, microphyllus und radicans.

Kriechmispeln sind vielfältige Ziergehölze

Als Bodendecker ist die Teppichmispel Cotoneaster häufig in den Gärten zu sehen, doch die Pflanze hat noch viel mehr zu bieten. Neben ihren zahlreichen kriechenden Wuchsformen beweist sich die Kriechmispel oder Zwergmispel auch als hoch wachsender Baum, Formgehölz oder Hecke. Auch die tierischen Gartenbewohner erfreuen sich an den Vorzügen dieser Pflanzen, so machen sich die Bienen und Schmetterlinge gerne über die einfachen, zahlreich vorhandenen Blüten her, die die Pflanzen von Mai bis Juni schmücken. Auch die Vögel freuen sich über die erbsengroßen Beeren dieser Pflanzen, welche bis in den Winter aufgepickt werden können. Für die Grabbepflanzung und Flächenbegrünung sind Kriechmispeln die ideale Wahl, weil sie mit ihren Blüten und Früchten attraktive Elemente in das satte Grün der Blätter einbringen.

Kriechmispeln mit roten Beeren

Schnittverträgliche Sonnenliebhaber

Die Pflege von Kriechmispeln ist überschaubar. Man muss Kriechmispeln nicht zwingend schneiden, durch regelmäßige Schnitte wird allerdings die Verzweigung der Pflanzen angeregt und die Pflanze wächst gleichmäßiger. Wenn die Hecke schön blickdicht wachsen soll ist Schneiden also vorteilhaft, dabei kannst Du auch problemlos ins ältere Holz schneiden. Dabei ist der richtige Zeitpunkt von der jeweiligen Art abhängig. Cotoneaster mit immergrünem Laub werden im Frühjahr geschnitten, sommergrüne im späten Winter. Weitere Pflege ist nicht notwendig. Im Gegenteil, diese Pflanzen ersparen dir Arbeit. Denn dort, wo sie sich breitmacht, hat Unkraut keine Chance, so musst du kein Unkraut mehr jäten und musst Deine Beete weniger pflegen. Bevor Du allerdings zur Schere greifen kannst, sollte sich erstmal ein gut geeigneter Standort finden lassen. Dies gestaltet sich relativ unkompliziert, denn die Wildgehölze wachsen an einem sonnigen Standort zwar am besten, haben aber auch gegen etwas lichten Schatten nichts einzuwenden. Ein kalkhaltiger Boden ist unproblematisch, Kriechmispeln wünschen sich sogar einen gut kalkhaltigen Boden, welcher für viele andere Pflanzen ein Problem darstellen würde. Zusätzlich sollte der Boden möglichst durchlässig und nährstoffhaltig sein, so kann der Dünger beherzt im Schuppen gelassen werden.

Kriechmispeln vermehren

Die Vermehrung kann auf unterschiedliche Weise vorgenommen werden. Die einfachste Möglichkeit der Vermehrung ist die Aussaat reifer Beeren. Wenn Du die Aussaat von Samen anstrebst, gibst Du diese zu Beginn des Winters in einen Anzuchttopf und lässt das ganze einige Tage auf der Fensterbank quellen. Danach brauchen die Samen kühle Temperaturen, stelle den Topf also nach draußen an einen geschützten Ort. Dann heißt es warten, ab März beginnen die Samen zu keimen. Diese Art der Vermehrung empfiehlt sich leider nur für Wildgehölze.
Du kannst die Pflanze aber auch leicht über Absenker oder durch Ableger vermehren. Schneide etwa 10 bis 15 Zentimeter lange Stecklinge und entferne das Laub. Den Steckling steckst Du jetzt einfach in einen Topf mit feuchter Anzuchterde und deckst das ganze mit Folie ab. Jetzt musst Du nur noch warten, wenn die Erde feucht genug ist, bildet die Kriechmispel schnell Wurzeln und Du kannst zur eigentlichen Pflanzung übergehen.

Kriechmispeln mit weißen Blüten

Schädlinge und Krankheiten

Grundsätzlich sind Schädlinge wie die Blattlaus nicht so schlimm, in diesem Fall aber fungieren sie als Überträger eines Bakteriums, das die meisten als Feuerbrand kennen. Dieses nistet sich in den Blüten und den neuen Trieben ein und sorgt dafür, dass Laub, Blüten und Früchte schwarz werden und abfallen. Die toten Pflanzenteile sehen dann aus, als wären sie verbrannt, daher auch der Name Feuerbrand. Es ist leider nicht möglich diese Pflanzen zu retten. Am besten entfernst Du die komplette Pflanze aus dem Beet und vernichtest sie.

Kostenlose Lieferung ab 100,-€

Kriechmispeln bestellen kannst du bei uns, alle Pflanzen kommen frisch aus unserer Baumschule. Jede Pflanze wird vor dem Versand ausgiebig geprüft, gut verpackt und pflanzengerecht versendet. Kosten für die Lieferung sparen? Kein Problem, ab 100,-€ ist die Lieferung für Dich kostenlos! Tipp: Jetzt unseren Newsletter abonnieren und stets als erstes von Angeboten und Neuigkeiten erfahren!

Kriechmispeln - Attraktive Gehölze mit herbstlichem Beerenschmuck

Gibt es in Deinem Garten eine Stelle, die eher kahl aussieht, dann ist dort der richtige Platz für Kriechmispeln. Die pflegeleichten Bodendecker blühen im Frühjahr kontrastreich in Weiß, Rosa oder Rot vor einer Wand grüner Blätter und nehmen schnell große Flächen in Beschlag. Und auch im Herbst ist die Pflanze ein attraktives Gehölz mit seinem herbstlichen Beerenschmuck. Die Beeren der Kriechmispeln werden von Vögeln sehr gerne als Winterfutter verwendet. Die knallroten Früchte der Kriechmispel leuchten oft schon von weitem aus dem orangenen Herbstlaub hervor. Neben den am Boden kriechenden Arten gibt es durchaus auch Kriechmispeln, welche als Bäume herangezogen eine staatliche Höhe von gut zehn Metern erreichen können. Auch hier wird schnell der charakteristische, breit ausladende Wuchs mit den kleinen, dunkelgrünen Blättern sichtbar. Neben ihrer guten Eignung für die Grab- oder Flächenbegrünung setzen Kriechmispeln auch in Steingärten tolle Akzente und können sogar als kleiner Baum erzogen werden. Selbst eine Pflanzung als Heckenpflanzen ist möglich. Unabhängig, für was Du dich entscheidest, Kriechmispeln, botanisch Cotoneaster, sind ein kontrastreicher Hingucker für Deinen Garten! 

Kriechmispeln vor weißem Grund

Steckbrief

Botanischer Name Cotoneaster
Familie Rosengewächse Rosaceae
Ordnung Rosenartige Rosales
Synonyme Teppichmispel
Blütezeit Mai, Juni
Blütenfarbe weiß, rosa
Laubfarbe grün
Immergrün ja
Zierpflanze ja
Nutzpflanze nein
Verwendung Bodendecker, Beeteinfassungen, Unterpflanzung, Flächenbegrünung
Winterhärte winterhart
Kalkverträglichkeit kalkverträglich
Nährstoffbedarf hoch
Lichtansprüche sonnig, halbschattig, schattig
Bodenfeuchte mäßig trocken bis mäßig feucht
Bodenart sandig bis lehmig

Irreführende Bezeichnungen

Kriechmispeln sind auch unter dem Namen Zwergmispel oder Teppichmispel weit verbreitet, welcher allerdings schnell für Verwirrung sorgt, denn die Pflanzen der Gattung Cotoneaster sind keineswegs zwergwüchsig, sondern ausgezeichnete Kletterer. Wo wir gerade bei dem botanischen Namen sind: Auch dieser hat mit der Pflanze eher wenig gemeinsam. Eine unnütze Quitte ist die Kriechmispel nämlich keineswegs, denn neben ihrem hohen dekorativen Nutzen sind die runden Früchte besonders für Vögel eine beliebte Nahrungsquelle. In unseren Gärten finden sich hauptsächlich die Arten Cotoneaster dammeri, microphyllus und radicans.

Kriechmispeln sind vielfältige Ziergehölze

Als Bodendecker ist die Teppichmispel Cotoneaster häufig in den Gärten zu sehen, doch die Pflanze hat noch viel mehr zu bieten. Neben ihren zahlreichen kriechenden Wuchsformen beweist sich die Kriechmispel oder Zwergmispel auch als hoch wachsender Baum, Formgehölz oder Hecke. Auch die tierischen Gartenbewohner erfreuen sich an den Vorzügen dieser Pflanzen, so machen sich die Bienen und Schmetterlinge gerne über die einfachen, zahlreich vorhandenen Blüten her, die die Pflanzen von Mai bis Juni schmücken. Auch die Vögel freuen sich über die erbsengroßen Beeren dieser Pflanzen, welche bis in den Winter aufgepickt werden können. Für die Grabbepflanzung und Flächenbegrünung sind Kriechmispeln die ideale Wahl, weil sie mit ihren Blüten und Früchten attraktive Elemente in das satte Grün der Blätter einbringen.

Kriechmispeln mit roten Beeren

Schnittverträgliche Sonnenliebhaber

Die Pflege von Kriechmispeln ist überschaubar. Man muss Kriechmispeln nicht zwingend schneiden, durch regelmäßige Schnitte wird allerdings die Verzweigung der Pflanzen angeregt und die Pflanze wächst gleichmäßiger. Wenn die Hecke schön blickdicht wachsen soll ist Schneiden also vorteilhaft, dabei kannst Du auch problemlos ins ältere Holz schneiden. Dabei ist der richtige Zeitpunkt von der jeweiligen Art abhängig. Cotoneaster mit immergrünem Laub werden im Frühjahr geschnitten, sommergrüne im späten Winter. Weitere Pflege ist nicht notwendig. Im Gegenteil, diese Pflanzen ersparen dir Arbeit. Denn dort, wo sie sich breitmacht, hat Unkraut keine Chance, so musst du kein Unkraut mehr jäten und musst Deine Beete weniger pflegen. Bevor Du allerdings zur Schere greifen kannst, sollte sich erstmal ein gut geeigneter Standort finden lassen. Dies gestaltet sich relativ unkompliziert, denn die Wildgehölze wachsen an einem sonnigen Standort zwar am besten, haben aber auch gegen etwas lichten Schatten nichts einzuwenden. Ein kalkhaltiger Boden ist unproblematisch, Kriechmispeln wünschen sich sogar einen gut kalkhaltigen Boden, welcher für viele andere Pflanzen ein Problem darstellen würde. Zusätzlich sollte der Boden möglichst durchlässig und nährstoffhaltig sein, so kann der Dünger beherzt im Schuppen gelassen werden.

Kriechmispeln vermehren

Die Vermehrung kann auf unterschiedliche Weise vorgenommen werden. Die einfachste Möglichkeit der Vermehrung ist die Aussaat reifer Beeren. Wenn Du die Aussaat von Samen anstrebst, gibst Du diese zu Beginn des Winters in einen Anzuchttopf und lässt das ganze einige Tage auf der Fensterbank quellen. Danach brauchen die Samen kühle Temperaturen, stelle den Topf also nach draußen an einen geschützten Ort. Dann heißt es warten, ab März beginnen die Samen zu keimen. Diese Art der Vermehrung empfiehlt sich leider nur für Wildgehölze.
Du kannst die Pflanze aber auch leicht über Absenker oder durch Ableger vermehren. Schneide etwa 10 bis 15 Zentimeter lange Stecklinge und entferne das Laub. Den Steckling steckst Du jetzt einfach in einen Topf mit feuchter Anzuchterde und deckst das ganze mit Folie ab. Jetzt musst Du nur noch warten, wenn die Erde feucht genug ist, bildet die Kriechmispel schnell Wurzeln und Du kannst zur eigentlichen Pflanzung übergehen.

Kriechmispeln mit weißen Blüten

Schädlinge und Krankheiten

Grundsätzlich sind Schädlinge wie die Blattlaus nicht so schlimm, in diesem Fall aber fungieren sie als Überträger eines Bakteriums, das die meisten als Feuerbrand kennen. Dieses nistet sich in den Blüten und den neuen Trieben ein und sorgt dafür, dass Laub, Blüten und Früchte schwarz werden und abfallen. Die toten Pflanzenteile sehen dann aus, als wären sie verbrannt, daher auch der Name Feuerbrand. Es ist leider nicht möglich diese Pflanzen zu retten. Am besten entfernst Du die komplette Pflanze aus dem Beet und vernichtest sie.

Kostenlose Lieferung ab 100,-€

Kriechmispeln bestellen kannst du bei uns, alle Pflanzen kommen frisch aus unserer Baumschule. Jede Pflanze wird vor dem Versand ausgiebig geprüft, gut verpackt und pflanzengerecht versendet. Kosten für die Lieferung sparen? Kein Problem, ab 100,-€ ist die Lieferung für Dich kostenlos! Tipp: Jetzt unseren Newsletter abonnieren und stets als erstes von Angeboten und Neuigkeiten erfahren!

Zuletzt angesehen