Fachberatung +49 (0)4488 / 52 97 480  Versandkostenfrei in D ab 100,00 Euro Pflanzen aus heimischer Produktion

Heide

Romantische Herbststimmung pur

Ein Heidegarten ist romantische Herbststimmung pur - Heide ist wunderschön anzusehen und bringt vom Herbst bis zum Frühjahr Farbe und Abwechslung in Ihren Garten. Typisch sind hierbei verschiedene Lila- und Rosatöne, aber auch kräftiges Rot oder blütenreines Weiß sind zu finden. Somit sind Heidepflanzen gerade in Herbst und Winter ein toller Blickfang im Beet oder auf der Terrasse.

Zu den Heidepflanzen zählen alle Gattungen und Arten, die aus den sandigen Heidegebieten Mitteleuropas und Südafrikas stammen. Bei uns meist verbreitet sind die Winterheide, auch bekannt als Erica oder Erika, die Sommer- oder Besenheide (Calluna) und die Glockenheide (Daboecia).

Heide - Pflanzung und Pflege

Die meisten Heidepflanzen haben wie die Rhododendren besondere Anforderungen an ihren Boden. So bevorzugen sie einen Boden pH-Wert von 3,5 bis 5,0. Da der normale Gartenboden einen pH-Wert von 6,0 und höher hat, sollte vor der Pflanzung von Heide Torf oder Sand eingearbeitet werden. Auf diese Weise wird auch die Gefahr von starker Staunässe vermindert – die Heide liebt nämlich einen gut durchlässigen Boden. Doch der Aufwand lohnt sich – setzt man eine ausreichend hohe Anzahl Pflanzen pro Fläche (7 – 12 Pflanzen pro m²), ist der Boden innerhalb weniger Jahre vollständig bedeckt und man erhält einen guten Unkrautschutz, der gleichzeitig toll aussieht!

Heidepflanzen eignen sich auf Grund ihrer geringen Größe auch besonders gut für Kübel und Balkonkästen  – auch hier sollte Torf oder Rhododendronerde verwendet werden. Zusammen mit anderen herbstblühenden Pflanzen, Koniferen oder Gräsern bilden sie wunderschöne Farbtupfer auf Balkon und Terrasse und schaffen eine einzigartige Herbststimmung. Während Calluna-Sorten in der Regel winterhart sind, müssen die meisten Erica-Sorten in der kalten Jahreszeit vor Frost geschützt werden – ihre Heimat ist eigentlich das südliche Afrika! Eine Überwinterung in Kübeln ist an einem möglichst frostfreien und hellen Standort aber auch einfach möglich. Im Frühjahr nach der Blüte sollte man die Pflanzen dann zurückschneiden und gut düngen, um einen kräftigen Austrieb zu ermöglichen. Da die Heide besonders gut an sonnigen Standorten wächst, muss im Sommer natürlich für eine ausreichende Bewässerung gesorgt werden.

Viel Spaß beim Stöbern durch die verschiedenen Vertreter dieser einzigartigen Gattung! 

Romantische Herbststimmung pur Ein Heidegarten ist romantische Herbststimmung pur - Heide ist wunderschön anzusehen und bringt vom Herbst bis zum Frühjahr Farbe und Abwechslung in... mehr erfahren »
Fenster schließen
Heide

Romantische Herbststimmung pur

Ein Heidegarten ist romantische Herbststimmung pur - Heide ist wunderschön anzusehen und bringt vom Herbst bis zum Frühjahr Farbe und Abwechslung in Ihren Garten. Typisch sind hierbei verschiedene Lila- und Rosatöne, aber auch kräftiges Rot oder blütenreines Weiß sind zu finden. Somit sind Heidepflanzen gerade in Herbst und Winter ein toller Blickfang im Beet oder auf der Terrasse.

Zu den Heidepflanzen zählen alle Gattungen und Arten, die aus den sandigen Heidegebieten Mitteleuropas und Südafrikas stammen. Bei uns meist verbreitet sind die Winterheide, auch bekannt als Erica oder Erika, die Sommer- oder Besenheide (Calluna) und die Glockenheide (Daboecia).

Heide - Pflanzung und Pflege

Die meisten Heidepflanzen haben wie die Rhododendren besondere Anforderungen an ihren Boden. So bevorzugen sie einen Boden pH-Wert von 3,5 bis 5,0. Da der normale Gartenboden einen pH-Wert von 6,0 und höher hat, sollte vor der Pflanzung von Heide Torf oder Sand eingearbeitet werden. Auf diese Weise wird auch die Gefahr von starker Staunässe vermindert – die Heide liebt nämlich einen gut durchlässigen Boden. Doch der Aufwand lohnt sich – setzt man eine ausreichend hohe Anzahl Pflanzen pro Fläche (7 – 12 Pflanzen pro m²), ist der Boden innerhalb weniger Jahre vollständig bedeckt und man erhält einen guten Unkrautschutz, der gleichzeitig toll aussieht!

Heidepflanzen eignen sich auf Grund ihrer geringen Größe auch besonders gut für Kübel und Balkonkästen  – auch hier sollte Torf oder Rhododendronerde verwendet werden. Zusammen mit anderen herbstblühenden Pflanzen, Koniferen oder Gräsern bilden sie wunderschöne Farbtupfer auf Balkon und Terrasse und schaffen eine einzigartige Herbststimmung. Während Calluna-Sorten in der Regel winterhart sind, müssen die meisten Erica-Sorten in der kalten Jahreszeit vor Frost geschützt werden – ihre Heimat ist eigentlich das südliche Afrika! Eine Überwinterung in Kübeln ist an einem möglichst frostfreien und hellen Standort aber auch einfach möglich. Im Frühjahr nach der Blüte sollte man die Pflanzen dann zurückschneiden und gut düngen, um einen kräftigen Austrieb zu ermöglichen. Da die Heide besonders gut an sonnigen Standorten wächst, muss im Sommer natürlich für eine ausreichende Bewässerung gesorgt werden.

Viel Spaß beim Stöbern durch die verschiedenen Vertreter dieser einzigartigen Gattung! 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Scheinbeere Gaultheria procumbens
Scheinbeere Gaultheria procumbens
(Gaultheria procumbens)
Die Rote Teppichbeere (bot. Gaultheria procumbens) ist ein kleinwüchsiger, buschiger Strauch, der sich sehr gut als Bodendecker oder als dekorative Kübelpflanze eignet. Im Frühjahr, von Juli bis August, schmücken kleine Blüten den immergrünen Zierstrauch, die weiß bis hellrosa gefärbt sind. Sie heben sich von den dunkelgrünen und glänzenden Blättern wunderschön ab. Ein...
2,99 € *