Fachberatung +49 (0)4488 / 52 97 480  Versandkostenfrei in D ab 100,00 Euro Pflanzen aus heimischer Produktion

Lebensbäume (Thuja)

Beliebte immergrüne Heckenpflanze

Lebensbäume sind Teil der Familie der Zypressengewächse und gehören zu den beliebtesten Nadelgehölzen überhaupt. Am häufigsten findet die Thuja, so der botanische Name, Verwendung als Heckenpflanze, auch als Solitär macht der immergrüne Lebensbaum mit seiner gleichmäßigen Wuchsform eine ausgezeichnete Figur. Dank der vielen erhältlichen Sorten und Größen lässt sich die Thuja aber auch für Beetbegrenzungen verwenden oder einfach, um kleine aber feine Highlights im Garten zu setzen. Ein echter Alleskönner also. Wir garantieren Dir beste Baumschulqualität und holen Deine Thuja erst bei Bestelleingang vom Feld - frischer geht´s nicht. Thuja kaufen und bequem liefern lassen - bei Annas Garten.

Schnellwüchsige Pflanzen

Die immergrüne Thuja gehört zu den schnellwachsenden Arten, weshalb viele bei ihren Hecken auf sie zurückgreifen. Doch nicht alle Arten wachsen gleich schnell, im Schnitt wachsen die Lebensbäume zwischen 20 und 40 Zentimetern im Jahr. Natürlich spielt auch der Standort bei dem Wachstum eine wichtige Rolle, denn im Vollschatten einer Hauswand kann sich keine blickdichte Hecke entwickeln. Ein sehr präsenter Irrglaube ist die Beschleunigung des Pflanzenwachstums durch die Zugabe von Dünger. Jedoch bewirken große Mengen an Dünger genau das Gegenteil beim Lebensbaum und sorgen eher für eine Einschränkung des Wachstums. Um diesem zu entgehen und die Heckenpflanze trotzdem zu unterstützen, sind organische Dünger, wie Kompost und Hornspäne, sehr hilfreich.

Eine sehr beliebte Sorte für den Einsatz als Heckenpflanze ist die Thuja occidentalis 'Brabant', die mit 30 Zentimetern pro Jahr zu den schnellwüchsigen Thujen gehört. Mit gut 20 Zentimetern weniger Zuwachs präsentiert sich die Thuja occidentalis 'Rheingold', welche nicht nur aufgrund seines kugelförmigen Wuchses, sondern auch mit seinem attraktiven, goldgelben Laub als Solitär seine beste Wirkung erzielt.

Der Lebensbaum als Hecke

Lebensbäume lassen sich häufig in unseren Gärten wiederfinden, dabei ist ein Einsatzort beliebter als jeder andere - Eine Hecke. Das schnelle Wachstum der Thujen ist dabei nur einer der Pluspunkte, denn ihr besonders zuverlässiger, blickdichter Wuchs prädestiniert die Pflanzen für den Einsatz als grünen Sichtschutz. Ihr immergrünes Nadelkleid ist ein weiterer Pflanzgrund, so ist der Garten durch die Heckenpflanzen auch im Winter vor neugierigen Blicken geschützt. Als beliebter Kandidat zeigt sich hier der abendländische Lebensbaum (Thuja occidentalis). Der ursprünglich aus Kanada stammende Baum erreicht in der Natur schwindelerregende Höhen von min. 20 Metern und wird im Durchschnitt 180 Jahre alt. Seine kegelförmige, dicht wachsende Krone macht den Lebensbaum für die Gärtner attraktiv, denn die Triebe schießen von Natur aus regelrecht in die Höhe und sind somit ideal für blickdichte Hecken. Eine ausreichende Wasserversorgung ist sehr wichtig, denn der abendländische Lebensbaum erweist sich als Pflanze mit einem enormen Durst. Einen genauen Überblick über die Vor- und Nachteile der Heckenpflanzen findest Du in unserem Blogartikel zu dem Thema: Hecken - Vielseitiger als man denkt.

Gute Schnittverträglichkeit

Die zu den Nadelgehölzen zählenden Thujen besitzen keine klassischen Nadeln, sondern die für Zypressengewächse typischen Schuppenblätter, die eng am Zweig anliegen und dem Lebensbaum ihr charakteristisches Äußeres verleihen. Ihre gute Schnittverträglichkeit macht sie zu einem beliebten Formgehölz, das pro Jahr um ca. 20 bis 30 Zentimeter zulegt. Beim Schnitt der Lebensbäume gibt es eine Faustregel, die besagt, dass die Schere im Zeitraum nach dem letzten Frost im Frühjahr bis zum Spätsommer im September an den Pflanzen im Garten zum Einsatz kommen kann. Wer eine Hecke pflanzen möchte, der sollte seine Thujen bis zu dreimal pro Jahr schneiden, denn nur so können sich die Heckenpflanzen optimal verzweigen und dicht-buschig zusammenwachsen.

Die beste Pflanzzeit

Lebensbäume sind sehr robuste, immergrüne Nadelgehölze und können mit ein paar kleinen Ausnahmen ganzjährig in den Garten gepflanzt werden. Ausgenommen ist die Winterzeit, wenn der Boden durchgefroren oder zu nass ist, und auch die heiße Sommerperiode erweist sich als keine gute Pflanzzeit. Daher ergibt sich ein optimaler Zeitraum im milden Frühjahr bzw. Herbst, wo die Wurzelbildung der Lebensbäume besser vorangetrieben wird. Abhängig von der jeweiligen Sorte empfiehlt sich bei einer Heckenpflanzung auf einen Pflanzabstand zwischen einem halben und einem Meter zu setzen, damit sich der Lebensbaum jeweils in seiner vollen Breite entwickeln kann. Vor dem Einsetzen der Pflanze sollte der Boden tiefgründig aufgelockert werden, sowie auch der Wurzelballen der Lebensbäume. In den ersten Jahren nach der Pflanzung ist eine ausreichende Wasserversorgung notwendig und das bedeutet nicht, an einem Tag mehrere volle Gießkannen auf dem Boden zu verteilen, damit man eine Woche Ruhe hat. Ganz im Gegenteil - lieber ein oder zwei Liter weniger gießen, dafür aber sehr regelmäßig bzw. im Sommer auch gerne mehrmals am Tag.

Blick- und winddichtes Blätterkleid

Wer eine besonders blick- und winddichte Hecke pflanzen möchte, ist mit der Thuja bestens beraten, denn sie weist ein sehr dichtes Blätterkleid auf. Damit sie dieses behält ist jedoch ein regelmäßiger, leichter Schnitt erforderlich, idealerweise zweimal im Jahr. Von sehr starken Rückschnitten ist unbedingt abzuraten um ein Verkahlen der Pflanzen zu vermeiden. Wenn man diese Richtlinien befolgt, belohnt einen die Thuja auch im Winter mit einem intensiven Blätterkleid, das deinem Garten einen lebendigen, strukturierten Charakter verleiht und sogar ein Stück weit als Lärmschutz dienen kann.

Ist der Lebensbaum giftig?

Tatsächlich sollte man diese Nadelbäume nicht unterschätzen. Je nach Hauttyp reicht in einigen Fällen schon eine leichte Berührung mit der Heckenpflanze aus um Reizungen auf der Haut und Ausschläge auszulösen. Sollten Teile der Pflanzen sogar verschluckt werden, könnte dies im schlimmsten Fall zu Erbrechen, Durchfall oder auch Nierenschäden führen. Wenn Du also darüber nachdenkst, Dir eine Thujahecke in den Garten zu pflanzen, solltest du lieber im Vorfeld austesten, ob es zu solchen Reizungen kommt.

Robust und anspruchslos

Die Bodenansprüche der Thuja sind überschaubar. Ein sonniger Standort mit sandigem, lehmigem Untergrund und ausreichend Feuchtigkeit bietet dem Lebensbaum ein optimales Milieu. Auch gegenüber Krankheiten sind die robusten Thujen sehr resistent und somit pflegeleicht. Als Spezialisten für Koniferen bekommst Du bei uns Thujen in bester Baumschulqualität - Jetzt bestellen!

Beliebte immergrüne Heckenpflanze Lebensbäume  sind Teil der Familie der  Zypressengewächse  und gehören zu den beliebtesten Nadelgehölzen überhaupt. Am häufigsten findet die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Lebensbäume (Thuja)

Beliebte immergrüne Heckenpflanze

Lebensbäume sind Teil der Familie der Zypressengewächse und gehören zu den beliebtesten Nadelgehölzen überhaupt. Am häufigsten findet die Thuja, so der botanische Name, Verwendung als Heckenpflanze, auch als Solitär macht der immergrüne Lebensbaum mit seiner gleichmäßigen Wuchsform eine ausgezeichnete Figur. Dank der vielen erhältlichen Sorten und Größen lässt sich die Thuja aber auch für Beetbegrenzungen verwenden oder einfach, um kleine aber feine Highlights im Garten zu setzen. Ein echter Alleskönner also. Wir garantieren Dir beste Baumschulqualität und holen Deine Thuja erst bei Bestelleingang vom Feld - frischer geht´s nicht. Thuja kaufen und bequem liefern lassen - bei Annas Garten.

Schnellwüchsige Pflanzen

Die immergrüne Thuja gehört zu den schnellwachsenden Arten, weshalb viele bei ihren Hecken auf sie zurückgreifen. Doch nicht alle Arten wachsen gleich schnell, im Schnitt wachsen die Lebensbäume zwischen 20 und 40 Zentimetern im Jahr. Natürlich spielt auch der Standort bei dem Wachstum eine wichtige Rolle, denn im Vollschatten einer Hauswand kann sich keine blickdichte Hecke entwickeln. Ein sehr präsenter Irrglaube ist die Beschleunigung des Pflanzenwachstums durch die Zugabe von Dünger. Jedoch bewirken große Mengen an Dünger genau das Gegenteil beim Lebensbaum und sorgen eher für eine Einschränkung des Wachstums. Um diesem zu entgehen und die Heckenpflanze trotzdem zu unterstützen, sind organische Dünger, wie Kompost und Hornspäne, sehr hilfreich.

Eine sehr beliebte Sorte für den Einsatz als Heckenpflanze ist die Thuja occidentalis 'Brabant', die mit 30 Zentimetern pro Jahr zu den schnellwüchsigen Thujen gehört. Mit gut 20 Zentimetern weniger Zuwachs präsentiert sich die Thuja occidentalis 'Rheingold', welche nicht nur aufgrund seines kugelförmigen Wuchses, sondern auch mit seinem attraktiven, goldgelben Laub als Solitär seine beste Wirkung erzielt.

Der Lebensbaum als Hecke

Lebensbäume lassen sich häufig in unseren Gärten wiederfinden, dabei ist ein Einsatzort beliebter als jeder andere - Eine Hecke. Das schnelle Wachstum der Thujen ist dabei nur einer der Pluspunkte, denn ihr besonders zuverlässiger, blickdichter Wuchs prädestiniert die Pflanzen für den Einsatz als grünen Sichtschutz. Ihr immergrünes Nadelkleid ist ein weiterer Pflanzgrund, so ist der Garten durch die Heckenpflanzen auch im Winter vor neugierigen Blicken geschützt. Als beliebter Kandidat zeigt sich hier der abendländische Lebensbaum (Thuja occidentalis). Der ursprünglich aus Kanada stammende Baum erreicht in der Natur schwindelerregende Höhen von min. 20 Metern und wird im Durchschnitt 180 Jahre alt. Seine kegelförmige, dicht wachsende Krone macht den Lebensbaum für die Gärtner attraktiv, denn die Triebe schießen von Natur aus regelrecht in die Höhe und sind somit ideal für blickdichte Hecken. Eine ausreichende Wasserversorgung ist sehr wichtig, denn der abendländische Lebensbaum erweist sich als Pflanze mit einem enormen Durst. Einen genauen Überblick über die Vor- und Nachteile der Heckenpflanzen findest Du in unserem Blogartikel zu dem Thema: Hecken - Vielseitiger als man denkt.

Gute Schnittverträglichkeit

Die zu den Nadelgehölzen zählenden Thujen besitzen keine klassischen Nadeln, sondern die für Zypressengewächse typischen Schuppenblätter, die eng am Zweig anliegen und dem Lebensbaum ihr charakteristisches Äußeres verleihen. Ihre gute Schnittverträglichkeit macht sie zu einem beliebten Formgehölz, das pro Jahr um ca. 20 bis 30 Zentimeter zulegt. Beim Schnitt der Lebensbäume gibt es eine Faustregel, die besagt, dass die Schere im Zeitraum nach dem letzten Frost im Frühjahr bis zum Spätsommer im September an den Pflanzen im Garten zum Einsatz kommen kann. Wer eine Hecke pflanzen möchte, der sollte seine Thujen bis zu dreimal pro Jahr schneiden, denn nur so können sich die Heckenpflanzen optimal verzweigen und dicht-buschig zusammenwachsen.

Die beste Pflanzzeit

Lebensbäume sind sehr robuste, immergrüne Nadelgehölze und können mit ein paar kleinen Ausnahmen ganzjährig in den Garten gepflanzt werden. Ausgenommen ist die Winterzeit, wenn der Boden durchgefroren oder zu nass ist, und auch die heiße Sommerperiode erweist sich als keine gute Pflanzzeit. Daher ergibt sich ein optimaler Zeitraum im milden Frühjahr bzw. Herbst, wo die Wurzelbildung der Lebensbäume besser vorangetrieben wird. Abhängig von der jeweiligen Sorte empfiehlt sich bei einer Heckenpflanzung auf einen Pflanzabstand zwischen einem halben und einem Meter zu setzen, damit sich der Lebensbaum jeweils in seiner vollen Breite entwickeln kann. Vor dem Einsetzen der Pflanze sollte der Boden tiefgründig aufgelockert werden, sowie auch der Wurzelballen der Lebensbäume. In den ersten Jahren nach der Pflanzung ist eine ausreichende Wasserversorgung notwendig und das bedeutet nicht, an einem Tag mehrere volle Gießkannen auf dem Boden zu verteilen, damit man eine Woche Ruhe hat. Ganz im Gegenteil - lieber ein oder zwei Liter weniger gießen, dafür aber sehr regelmäßig bzw. im Sommer auch gerne mehrmals am Tag.

Blick- und winddichtes Blätterkleid

Wer eine besonders blick- und winddichte Hecke pflanzen möchte, ist mit der Thuja bestens beraten, denn sie weist ein sehr dichtes Blätterkleid auf. Damit sie dieses behält ist jedoch ein regelmäßiger, leichter Schnitt erforderlich, idealerweise zweimal im Jahr. Von sehr starken Rückschnitten ist unbedingt abzuraten um ein Verkahlen der Pflanzen zu vermeiden. Wenn man diese Richtlinien befolgt, belohnt einen die Thuja auch im Winter mit einem intensiven Blätterkleid, das deinem Garten einen lebendigen, strukturierten Charakter verleiht und sogar ein Stück weit als Lärmschutz dienen kann.

Ist der Lebensbaum giftig?

Tatsächlich sollte man diese Nadelbäume nicht unterschätzen. Je nach Hauttyp reicht in einigen Fällen schon eine leichte Berührung mit der Heckenpflanze aus um Reizungen auf der Haut und Ausschläge auszulösen. Sollten Teile der Pflanzen sogar verschluckt werden, könnte dies im schlimmsten Fall zu Erbrechen, Durchfall oder auch Nierenschäden führen. Wenn Du also darüber nachdenkst, Dir eine Thujahecke in den Garten zu pflanzen, solltest du lieber im Vorfeld austesten, ob es zu solchen Reizungen kommt.

Robust und anspruchslos

Die Bodenansprüche der Thuja sind überschaubar. Ein sonniger Standort mit sandigem, lehmigem Untergrund und ausreichend Feuchtigkeit bietet dem Lebensbaum ein optimales Milieu. Auch gegenüber Krankheiten sind die robusten Thujen sehr resistent und somit pflegeleicht. Als Spezialisten für Koniferen bekommst Du bei uns Thujen in bester Baumschulqualität - Jetzt bestellen!

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zwerg-Lebensbaum Zmatlik
Zwerg-Lebensbaum 'Zmatlik'
Lebensbaum, aufrechter Wuchs, dicke gekräuselte Nadeln, dunkelgrünes Laub.
ab 10,95 € *
Gelber Lebensbaum Jantar
Gelber Lebensbaum 'Jantar'
Lebensbaum, intensives gelbes Laub, sonniger Standort. Sehr frosthart.
17,95 € *
Zwerg-Lebensbaum Mr Bowling Ball
Zwerg-Lebensbaum 'Mr Bowling Ball'
(Thuja occidentalis `Mr Bowling Ball´)
Der kleine, kugelrund wachsende Zwerg-Lebensbaum mit dem markanten Namen 'Mr. Bowling Ball' wird oft auch Bubikopf-Lebensbaum genannt. Das dekorative Ziergehölz wird maximal einen Meter hoch und breit und eignet sich hervorragend für die Bepflanzung von Kübeln, kleinen Beeten oder Gräbern. Mit Hecken hat dieser Lebensbaum nichts am Hut! Die schuppenförmigen, moosgrünen...
ab 5,95 € *
Lebensbaum Degroot Spire
Lebensbaum 'Degroot Spire'
Schmaler Säulenlebensbaum, sehr schlanker Wuchs, grüne Benadelung.
ab 8,95 € *
Lebensbaum Smaragd
Lebensbaum 'Smaragd' - Heckenware
(Thuja occidentalis `Smaragd´)
Schutz vor Lärm, Wind und neugierigen Nachbarn bietet Dir der Lebensbaum Thuja occidentalis 'Smaragd'. Der kegelförmige und besonders dichte Wuchs macht den Lebensbaum 'Smaragd' zu einer der besten Heckenpflanze. Auch optisch hat der Lebensbaum einiges zu bieten, denn sein smaragdgrünes Nadelkleid ist schon aus weiter Entfernung erkennbar. All diese vielen Vorzüge bekommst...
ab 14,95 € *