Fachberatung +49 (0)4488 / 52 97 480  Versandkostenfrei in D ab 100,00 Euro Pflanzen aus heimischer Produktion

Rhododendren & Azaleen - Dauerbrenner von der Küste bis ins Hochgebirge

Rhododendren - Immergrüne für Garten & Balkon

Der Name Rhododendron entstammt dem Griechischen und bedeutet so viel wie Rosenbaum. Rhododendren gehören zur Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae) und finden ihr Verbreitungsgebiet mit über 1000 Arten außer in Afrika und Südamerika auf der ganzen Welt, in flachen Küstengebieten ebenso wie im Hochgebirge. Obwohl die Blüte nur wenige Wochen im Jahr zu sehen ist, erfreuen sich die Arten und Sorten höchster Beliebtheit. Gerade immergrüne Rhododendren gehören zu den Dauerbrennern für Garten & Balkon. Auch Azaleen gehören zu den Rhododendren. Die Ansprüche der meist immergrünen Rhododendren können je nach Sorte recht unterschiedlich ausfallen. Diese Gartenpflanzen besitzen nur sehr flache Wurzeln, auch ältere Exemplare können noch mühelos an einen neuen Standort umgesetzt werden. Die wenigen in unseren Breitengraden heimischen Rhododendren erreichen selten eine Höhe von über 1,20 Metern. Die heute stark verbreiteten Gartenformen und Hybride können allerdings problemlos auch Höhen von mehreren Metern erreichen. Die Gattung der Azaleen gehört übrigens aufgrund der starken Ähnlichkeit zu den Rhododendren. Azaleen sind in der Regel deutlich kleiner, besitzen aber ein sehr ähnliches Erscheinungsbild. Bei Annas Garten kannst Du Rhododendren und Azaleen kaufen in bester Baumschulqualität und großer Auswahl. 

Für jedes Einsatzgebiet die passende Sorte

Die Wuchshöhen und -formen sowie Farben der Blüte der unterschiedlichen Sorten unterscheiden sich zum Teil erheblich, so dass sich für jedes Einsatzgebiet die passenden Pflanzen finden lassen, ob für den Garten, die Terrasse oder Balkon. Klein bleibende Sorten eignen sich als Kübelpflanzen oder für Beetbegrenzungen, größere Sorten machen sich toll in Gruppen oder als Heckenpflanze, die ganzen großen Sorten entfalten als Solitär eine einzigartige Wirkung. 

Rhododendren

Blüten in vielen Farben

Seinen hohen Bekannt- und Beliebtheitsgrad verdankt der Rhododendron sicherlich seiner einzigartigen Blüte, die meistens im Frühling, seltener bis in den Spätsommer hinein und sehr selten im Winter zu bewundern ist. In Gegensatz zu Rosen sind bei Rhododendren auch blaue Blüten Gang und Gäbe, was für abwechslungsreiche farbliche Akzente im Garten sorgt.

Pflanzung und Pflege

Der beste Standort

Für eine optimale Ausbeute an Blüten musst Du Deine Rhododendron Pflanzen etwas pflegen. Direkte Sonneneinstrahlung verträgt der schöne Rhododendron nur bedingt. Ein zumindest zeitweise schattiger Standort im Garten ist ideal, gerade die unerbittliche Mittagssonne kann dem Rhododendron zusetzen. Die meisten Arten und Sorten gedeihen an konstant halbschattigen Plätzen, zum Beispiel im Schutz eines großen Baumes, am besten. Zu schattig mögen sie es allerdings auch nicht, an Standorten mit sehr wenig Sonnenlicht entwickelen sie kaum Blüten. Auch in sehr stark durchwurzelten Böden tun sie sich unter Umständen schwer, setze Deinen Rhododendron deshalb nicht direkt zwischen große Bäume.

Der optimale Boden

Damit der Rhododendron, in Deutschland auch verbreitet Alpenrose genannt, seine Blüten voll entwickeln kann, braucht er einen feuchten, humosen, sauren und kalkarmen Boden. In Gegenden mit kalkhaltiger Erde kann es Sinn machen, den Boden im Garten komplett auszutauschen. Gute Rhododendrenerde gibt es in jedem Gartencenter, Baumarkt und natürlich auch bei uns im Shop. Achtung bei INKARHO-Rhododendren. Diese sind zwar deutlich toleranter gegenüber kalkhaltigen Böden, doch auch hier muss der Boden vorher optimiert werden.
Bei der Pflanzung der edlen immergrünen Sträucher gibt es einiges zu beachten. Gepflanzt werden die Sträucher üblicherweise in einem Zeitraum von Ende April bis Anfang Mai. Perfekte Wachstumsbedingungen werden am ehesten erreicht, indem man den gewünschten Standort im Garten wie den natürlichen Standort präpariert. Rhododendren wachsen zumeist in lichten Laubwäldern, wobei das abgefallene Laub der Bäume dazu dient, Temperatur- und Feuchtigkeitsunterschiede zu kompensieren. Außerdem brauchen die Pflanzen einen lockeren, humosen und gleichmäßig feuchten Boden. Ist Dein Boden im Garten sehr sandig, sollte er durch die Zugabe von Laubkompost optimiert werden. Stark verdichtete Böden hingegen bekommen durch sandigen Humus die richtige Beschaffenheit. Bei Bedarf solltest Du der Pflanze noch Dünger verabreichen, Hornspäne eignen sich hierfür sehr gut. Das belohnen die Pflanzen mit einer farbintensiven Blüte. Hebe ein Pflanzloch mit ca. einem halben Meter Tiefe und einer Breite von mindestens einem Meter aus. Lockere den Boden im Pflanzloch gut auf, das macht es der Pflanze leichter, die vielen Feinwurzeln zu entwickeln und auszubreiten. Nach dem Einpflanzen empfiehlt es sich, den Wurzelballen der Sträucher mit Laub oder Rindenmulch abzudecken. Pflanze Deine neuen Gartenbewohner nicht zu tief! Rhododendren sind Flachwurzler, deshalb sollte der Wurzelballen nicht vollständig von Erde bedeckt sein.

Rhododendron Azalee

Rhododendron pflegen und schneiden

Da der Rhododendron keinen Kalk verträgt, sollte auch beim Gießen nur Regenwasser verwendet werden. Schneiden ist eigentlich nur bei älteren Pflanzen erforderlich, um das kompakte und dichte Erscheinungsbild zu bewahren. Gut eingewurzelt übersteht ein Rhododendron auch einen Rückschnitt bis ins alte Holz. Der beste Zeitpunkt zum Schneiden ist das zeitige Frühjahr von Februar bis März und dann wieder der Spätsommer von August bis November. Für eine Verjüngung werden alle Äste radikal auf einen halben Meter zurückgeschnitten. Um es Deinem Rhododendron leichter zu machen, kannst Du auch auf zwei Jahre verteilt schneiden und zunächst nur die Hälfte der Äste einkürzen. Nach dem Schnitt wird die Pflanze ein paar Jahre brauchen, um wieder eine kompakte Krone zu entwickeln. Dann aber erstrahlt er wieder in gewohnter Schönheit. Da der Rhododendron recht langsam wächst, hast Du bis zum nächsten Schnitt einige Jahre Zeit.
Da alle Arten nur sehr flache Wurzeln ausbilden, ist regelmäßiges Gießen erforderlich. Zu wenig Wasser quittieren diese Gartenpflanzen mit eingetrockneten Blüten und Blättern. 

Rhododendren düngen

Um die Bildung der Blüten weiter anzuregen hält der Handel eine Vielzahl verschiedener Dünger bereit, die speziell auf die Ansprüche von Rhododendren abzielen und mit denen man nichts falsch macht. Gut geeignet ist beispielsweise der Vital Hortensien- und Rhododendron Dünger von Euflor. Aber auch alle anderen Dünger für Moorbeetpflanzen sind geeignet.

Krankheiten und Schädlinge

Zwar gehören die meisten Arten von Rhododendren und Azaleen nicht zu den empfindlichen Pflanzen, dennoch kann es bei falscher Pflege oder ungeeigneten Standorten zu Krankheiten kommen. Die meisten Krankheiten sind auf falsche Pflege und mangelnde Nährstoffversorgung zurückzuführen, aber auch Schädlinge wie die Rhododendronzikade oder der Dickmaulrüssler machen sich gerne an den Pflanzen zu schaffen.

Rhododendren - Immergrüne für Garten & Balkon Der Name  Rhododendron  entstammt dem Griechischen und bedeutet so viel wie  Rosenbaum.  Rhododendren gehören zur ... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rhododendren & Azaleen - Dauerbrenner von der Küste bis ins Hochgebirge

Rhododendren - Immergrüne für Garten & Balkon

Der Name Rhododendron entstammt dem Griechischen und bedeutet so viel wie Rosenbaum. Rhododendren gehören zur Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae) und finden ihr Verbreitungsgebiet mit über 1000 Arten außer in Afrika und Südamerika auf der ganzen Welt, in flachen Küstengebieten ebenso wie im Hochgebirge. Obwohl die Blüte nur wenige Wochen im Jahr zu sehen ist, erfreuen sich die Arten und Sorten höchster Beliebtheit. Gerade immergrüne Rhododendren gehören zu den Dauerbrennern für Garten & Balkon. Auch Azaleen gehören zu den Rhododendren. Die Ansprüche der meist immergrünen Rhododendren können je nach Sorte recht unterschiedlich ausfallen. Diese Gartenpflanzen besitzen nur sehr flache Wurzeln, auch ältere Exemplare können noch mühelos an einen neuen Standort umgesetzt werden. Die wenigen in unseren Breitengraden heimischen Rhododendren erreichen selten eine Höhe von über 1,20 Metern. Die heute stark verbreiteten Gartenformen und Hybride können allerdings problemlos auch Höhen von mehreren Metern erreichen. Die Gattung der Azaleen gehört übrigens aufgrund der starken Ähnlichkeit zu den Rhododendren. Azaleen sind in der Regel deutlich kleiner, besitzen aber ein sehr ähnliches Erscheinungsbild. Bei Annas Garten kannst Du Rhododendren und Azaleen kaufen in bester Baumschulqualität und großer Auswahl. 

Für jedes Einsatzgebiet die passende Sorte

Die Wuchshöhen und -formen sowie Farben der Blüte der unterschiedlichen Sorten unterscheiden sich zum Teil erheblich, so dass sich für jedes Einsatzgebiet die passenden Pflanzen finden lassen, ob für den Garten, die Terrasse oder Balkon. Klein bleibende Sorten eignen sich als Kübelpflanzen oder für Beetbegrenzungen, größere Sorten machen sich toll in Gruppen oder als Heckenpflanze, die ganzen großen Sorten entfalten als Solitär eine einzigartige Wirkung. 

Rhododendren

Blüten in vielen Farben

Seinen hohen Bekannt- und Beliebtheitsgrad verdankt der Rhododendron sicherlich seiner einzigartigen Blüte, die meistens im Frühling, seltener bis in den Spätsommer hinein und sehr selten im Winter zu bewundern ist. In Gegensatz zu Rosen sind bei Rhododendren auch blaue Blüten Gang und Gäbe, was für abwechslungsreiche farbliche Akzente im Garten sorgt.

Pflanzung und Pflege

Der beste Standort

Für eine optimale Ausbeute an Blüten musst Du Deine Rhododendron Pflanzen etwas pflegen. Direkte Sonneneinstrahlung verträgt der schöne Rhododendron nur bedingt. Ein zumindest zeitweise schattiger Standort im Garten ist ideal, gerade die unerbittliche Mittagssonne kann dem Rhododendron zusetzen. Die meisten Arten und Sorten gedeihen an konstant halbschattigen Plätzen, zum Beispiel im Schutz eines großen Baumes, am besten. Zu schattig mögen sie es allerdings auch nicht, an Standorten mit sehr wenig Sonnenlicht entwickelen sie kaum Blüten. Auch in sehr stark durchwurzelten Böden tun sie sich unter Umständen schwer, setze Deinen Rhododendron deshalb nicht direkt zwischen große Bäume.

Der optimale Boden

Damit der Rhododendron, in Deutschland auch verbreitet Alpenrose genannt, seine Blüten voll entwickeln kann, braucht er einen feuchten, humosen, sauren und kalkarmen Boden. In Gegenden mit kalkhaltiger Erde kann es Sinn machen, den Boden im Garten komplett auszutauschen. Gute Rhododendrenerde gibt es in jedem Gartencenter, Baumarkt und natürlich auch bei uns im Shop. Achtung bei INKARHO-Rhododendren. Diese sind zwar deutlich toleranter gegenüber kalkhaltigen Böden, doch auch hier muss der Boden vorher optimiert werden.
Bei der Pflanzung der edlen immergrünen Sträucher gibt es einiges zu beachten. Gepflanzt werden die Sträucher üblicherweise in einem Zeitraum von Ende April bis Anfang Mai. Perfekte Wachstumsbedingungen werden am ehesten erreicht, indem man den gewünschten Standort im Garten wie den natürlichen Standort präpariert. Rhododendren wachsen zumeist in lichten Laubwäldern, wobei das abgefallene Laub der Bäume dazu dient, Temperatur- und Feuchtigkeitsunterschiede zu kompensieren. Außerdem brauchen die Pflanzen einen lockeren, humosen und gleichmäßig feuchten Boden. Ist Dein Boden im Garten sehr sandig, sollte er durch die Zugabe von Laubkompost optimiert werden. Stark verdichtete Böden hingegen bekommen durch sandigen Humus die richtige Beschaffenheit. Bei Bedarf solltest Du der Pflanze noch Dünger verabreichen, Hornspäne eignen sich hierfür sehr gut. Das belohnen die Pflanzen mit einer farbintensiven Blüte. Hebe ein Pflanzloch mit ca. einem halben Meter Tiefe und einer Breite von mindestens einem Meter aus. Lockere den Boden im Pflanzloch gut auf, das macht es der Pflanze leichter, die vielen Feinwurzeln zu entwickeln und auszubreiten. Nach dem Einpflanzen empfiehlt es sich, den Wurzelballen der Sträucher mit Laub oder Rindenmulch abzudecken. Pflanze Deine neuen Gartenbewohner nicht zu tief! Rhododendren sind Flachwurzler, deshalb sollte der Wurzelballen nicht vollständig von Erde bedeckt sein.

Rhododendron Azalee

Rhododendron pflegen und schneiden

Da der Rhododendron keinen Kalk verträgt, sollte auch beim Gießen nur Regenwasser verwendet werden. Schneiden ist eigentlich nur bei älteren Pflanzen erforderlich, um das kompakte und dichte Erscheinungsbild zu bewahren. Gut eingewurzelt übersteht ein Rhododendron auch einen Rückschnitt bis ins alte Holz. Der beste Zeitpunkt zum Schneiden ist das zeitige Frühjahr von Februar bis März und dann wieder der Spätsommer von August bis November. Für eine Verjüngung werden alle Äste radikal auf einen halben Meter zurückgeschnitten. Um es Deinem Rhododendron leichter zu machen, kannst Du auch auf zwei Jahre verteilt schneiden und zunächst nur die Hälfte der Äste einkürzen. Nach dem Schnitt wird die Pflanze ein paar Jahre brauchen, um wieder eine kompakte Krone zu entwickeln. Dann aber erstrahlt er wieder in gewohnter Schönheit. Da der Rhododendron recht langsam wächst, hast Du bis zum nächsten Schnitt einige Jahre Zeit.
Da alle Arten nur sehr flache Wurzeln ausbilden, ist regelmäßiges Gießen erforderlich. Zu wenig Wasser quittieren diese Gartenpflanzen mit eingetrockneten Blüten und Blättern. 

Rhododendren düngen

Um die Bildung der Blüten weiter anzuregen hält der Handel eine Vielzahl verschiedener Dünger bereit, die speziell auf die Ansprüche von Rhododendren abzielen und mit denen man nichts falsch macht. Gut geeignet ist beispielsweise der Vital Hortensien- und Rhododendron Dünger von Euflor. Aber auch alle anderen Dünger für Moorbeetpflanzen sind geeignet.

Krankheiten und Schädlinge

Zwar gehören die meisten Arten von Rhododendren und Azaleen nicht zu den empfindlichen Pflanzen, dennoch kann es bei falscher Pflege oder ungeeigneten Standorten zu Krankheiten kommen. Die meisten Krankheiten sind auf falsche Pflege und mangelnde Nährstoffversorgung zurückzuführen, aber auch Schädlinge wie die Rhododendronzikade oder der Dickmaulrüssler machen sich gerne an den Pflanzen zu schaffen.

1 von 6
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Rhododendron Praecox Vorgarten
Rhododendron 'Praecox'
Rhododendron 'Praecox'
Die Vorfrühlings-Alpenrose Rhododendron 'Praecox' wächst als kleiner, locker aufrechter Strauch und besticht durch seine sehr frühe Blütenpracht. Schon ab Februar/März verzaubert der Rhododendron 'Praecox' seine Liebhaber mit den zierlichen lila-rosa Blüten, die gerade zu dieser Jahreszeit, wo noch nicht viel Farbe im Garten zu finden ist, alle Blicke auf sich ziehen. Damit...
20,56 € *
Rhododendron INKARHO Germania
Rhododendron INKARHO® 'Germania' ®
Rhododendron Hybride 'Germania' ®
Zur Blütezeit ... ... ist der Rhododendron Hybride 'Germania' ® das Highlight im Garten. Unübersehbar wird der kleine Strauch durch seine rubinrosa Blüten. Wie alle Hybridsorten zeichnet sich der Rhododendron 'Germania' ® durch seine enorm großen Blüten mit intensiver Farbe aus. Nach einigen Jahren bildet sich durch den breitrunden Wuchs eine beinah perfekt geformte...
ab 27,43 € *
Rhododendron INKARHO Gelbe Dufthecke 01
Rhododendron INKARHO® 'Gelbe Dufthecke'
Rhododendron Hybride 'Gelbe Dufthecke'
Der Rhododendron 'INKARHO® -Gelbe Dufthecke' bringt den Duft nach Frühling in Deinen Garten! Die gelblichen Blüten öffnen sich ab Anfang Mai aus rosafarbenen Knospen und duften bei warmer Witterung intensiv süßlich. Und auch die glänzenden, frischgrünen Blätter können sich sehen lassen und das tun sie auch - und zwar das ganze Jahr über! Dieser Rhododendron wird in 10 Jahren...
24,48 € *
Rhododendron Lavendula
Rhododendron 'Lavendula'
Rhododendron saluenense 'Lavendula'
Rhododendron mit üppigen Blüten Seinen Namen hat der Rhododendron saluenense 'Lavendula' nicht von ungefähr. Die Blütenfarbe dieses Rhododendrons ist weder richtig blau noch wirklich violett, sondern ziemlich genau dazwischen: Lavendelfarben passt daher ganz hervorragend. Die üppigen Blüten erscheinen ab Mitte Mai und verströmen einen tollen Duft, der zwar nicht nach...
ab 8,78 € *
Rhododendron Saint Merryn Beet
Kleinblättriger Rhododendron 'Saint Merryn'
Rhododendron impeditum 'Saint Merryn'
Kleine Blüten in leuchtendem Violett Bei dem Kleinblättrigen Rhododendron impeditum 'Saint Merryn' bleiben keine Wünsche mehr offen. Ungewöhnlich sind die kleinen Blüten in einem leuchtenden Violettton, die alles in den Schatten stellen. Das Blütenspektakel ist auf zwei Monate im Jahr limitiert, im Gegensatz zu dem dunkelgrünen Laub, das ganzjährig in Erscheinung tritt....
8,78 € *
Zwerg-Rhododendron keleticum Topf
Zwerg-Rhododendron keleticum
Rhododendron keleticum
Rhododendronwildform mit toller Blütenfarbe Die Rhododendronwildform Rhododendron keleticum verzaubert seine Betrachter mit einer wirklich tollen Blütenfarbe. Die Blüten sind purpurviolettfarbenen mit weinroter Zeichnung und leicht gewellten Blütenblättern. Komplettiert wird die schöne Blüte durch eine rote Fleckzeichnung in der Mitte. Die Blütezeit beginnt ungefähr Mitte...
8,78 € *
TIPP!
Zwerg-Rhododendron Wren Blüten
Zwerg-Rhododendron 'Wren'
Rhododendron ludlowii 'Wren'
Farbkräftige Moorbeetpflanze Der Zwerg-Rhododendron ludlowii 'Wren' ist eine farbkräftige Moorbeetpflanze, die mit einer guten Winterhärte und einem großen Blütenreichtum überzeugt. Im Mai leuchten seine Blüten reingelb. Sie sind für eine Zwerg-Sorte verhältnismäßig groß und prächtig! Die zierlichen Blätter sind dunkelgrün und geben einen herrlichen Kontrast zu den hellen...
ab 7,80 € *
Rhododendron obtusum Melina Topf 01
Japanische Azalee 'Melina'
Rhododendron obtusum 'Melina'
Purpurrosafarbenes Leuchtfeuer Leuchtend purpurrosa erstrahlen die zahlreichen Blüten der japanischen Azalee 'Melina' und verwandeln Deinen Garten zur Blütezeit im Mai in ein wahres Leuchtfeuer. Die gefüllten Blüten färben sich zum Zentrum in ein dunkleres Rot und besitzen zudem einen gewellten Rand. Auch wenn Rhododendron obtusum 'Melina' zu den sommergrünen Pflanzen...
8,78 € *
Japanische Azalee Michiko Beet
Japanische Azalee 'Michiko'
Rhododendron obtusum 'Michiko'
Kompakte Azalee mit sternförmigen Blüten Die japanische Azalee 'Michiko', botanischer Name Rhododendron obtusum 'Michiko', ist ein kissenartig und dicht kompakt wachsender Blütenstrauch, der eine Bereicherung für jeden Heide- und Steingarten ist. Die sternförmigen Blüten sind pink-rot gefärbt und werden von innen nach außen hin immer heller bis fast weiß. Ende Mai bis Mitte...
ab 8,78 € *
Japanische Azalee Petticoat Topf
Japanische Azalee 'Petticoat' ®
Rhododendron obtusum 'Petticoat'®
Die Japanische Azalee 'Petticoat'®, ... ... botanisch korrekt Rhododendron obtusum 'Petticoat'® bezeichnet, ist von Ende Mai bis Mitte Juni von einer riesigen Fülle rosafarbener, gefüllter Blüten übersät. Die Blätter der Japanischen Azalee 'Petticoat'® sind mittelgrün und verfärben sich im Herbst in warme Gelb-, Braun- und Orangetöne – ein berauschendes Feuerwerk der Farben!...
ab 8,78 € *
Japanische Azalee Purpurkissen Topf
Japanische Azalee 'Purpurkissen' ®
Rhododendron obtusum 'Purpurkissen'
Blüten zum Träumen Die Japanische Azalee 'Purpurkissen'® , botanischer Name Rhododendron obtusum 'Purpurkissen'® , lädt zum Träumen ein. Zu ihrer Blütezeit im Juni bedecken unzählige purpurrote Blüten das niedrig wachsende Zwerggehölz. Der intensiven Farbenpracht kann auch direkte Sonneneinstrahlung nichts anhaben. Auf diesem 'Purpurkissen' könnte man es sich schon gemütlich...
ab 8,78 € *
Japanische Azalee Rokoko Blüten 01
Japanische Azalee 'Rokoko'
Rhododendron obtusum 'Rokoko'
Preisgekrönter Blütenreichtum Die preisgekrönte Japanische Azalee 'Rokoko', botanischer Name Rhododendron obtusum 'Rokoko', ist eine Bereicherung für jeden Gartenstil. Ein Blütenreichtum von nahezu unvorstellbarem Ausmaße wird Dich im Mai und Juni überraschen. Dann kommen kleine karminrosa- bis lachsrosafarbene Blüten zum Vorschein. Besonders reizvoll ist der Aufbau einer...
8,78 € *
1 von 6
Zuletzt angesehen